Kontakt: Redaktion@scarlett-magazin.de oder Mobil 0151-55684186
Zeit für das Besondere –  Neues Programm des Stadttheaters Minden

Zeit für das Besondere – Neues Programm des Stadttheaters Minden

Moment. Ich muss ganz anders anfangen, denn es ist ja eben nicht einfach „nur“ ein Programmheft, nein, hier eröffnen sich Möglichkeiten, die ganze Vielfalt der Kultur in einem Heft zu entdecken.

Gespanntes Warten …. wann öffnet sich der Vorhang zur neuen Spielzeit?

Egal, ob Sinfonieorchester oder Irish Dance, ob Kabarett oder Musical, ob prominente Darsteller (ich sage nur „Walter Sittler“, „Peter Simonischek“ oder „Helmut Zierl“ – um wirklich nur EINIGE zu nennen), oder junge Akteure (Eigenproduktion des Jugendclubs t3 und des Stadttheaters Minden), das Theaterprogramm für die neue Spielzeit ist voller Überraschungen. Was möchten Sie – lieber kunstvolle Bühnenbilder oder Audiovisionsvorführungen? Klassik oder Modernes? Drama oder Komödie?

Walter Sittler – 2013 | © M. Bothor

Vielleicht auch etwas ganz anderes – Kindertheater zum Beispiel. Herrliche Stücke – und jetzt kommt es: Altersgerecht eingeteilt. Denn Kinder wachsen, auch in ihrer Denkweise und dem Verständnis. So teilt sich das Kindertheater auf in 5 – 7 Jahren, 8 – 10 Jahren und 11 – 13 Jahren. Und wie schnell langweilt man Puberteenies – noch zu jung für das Erwachsenentheater und „viel zu erwachsen“ für Kindertheater. Und genau in die Lücke ist das Stadttheater Minden geschlüpft und präsentiert „4forYou“, das Theaterprogramm für die Inbetweens, die Jahre ab 14. Damit ist nicht nur für jeden Geschmack, sondern auch für jede Altersstufe etwas dabei.

Theater für Jugendliche – z. B. Beatbox, das Musical – Foto: Sabine Christel

Sie selbst werden beim Durchblättern feststellen, dass Sie fast jeden Tag ins Stadttheater Minden gehen können und dabei bestens unterhalten werden. An Vielfalt und Highlights nicht zu überbieten.

Und dabei war das so gar nicht geplant, denn das Stadttheater wird umgebaut, von daher war man relativ entspannt und buchte erstmal wenig Programm. Lesen Sie dazu HIER. Weil sich das Bauvorhaben jedoch verschoben hat, musste schnellstens ein adäquates Angebot gezaubert werden – und mit Zauberei muss es zu tun haben, denn ein Event ist schöner als das andere. Das liegt natürlich an den vielen fleißigen Mitarbeitern rund um Andrea Krauledat, die als Intendantin sich mit Herz und Seele dem Theater verschrieben hat.

Andrea Krauledat, Intendantin Stadttheater Minden

Was durchaus seine Würdigung findet. Wie oft wird mir ihr Name genannt, wenn ich in den Pausen mit Besuchern ins Plaudern gerate. Wie toll das Programm sei und wie sehr es wertgeschätzt wird, was für eine gute Arbeit sie – samt ihres Teams – leistet. Und auch die Intendatin selbst sucht den Kontakt zu den Zuschauern – und hört sehr genau hin, was gewünscht wird und ist auch Kritik gegenüber stets offen.

So erreicht das Stadttheater Minden durchweg nahezu ausverkaufte Abonnements und Vorstellungen, hat Zuschauer in jedem Alter und ist zudem sehr bemüht, allen Theaterfans die Lust an der Kultur zu erhalten. Und das, mit immer neuen Ideen. Deshalb gibt es jetzt – meine sehr verehrten Damen und Herren des „goldenen Zeitalters“ – für gerade SIE etwas Neues: Das goldene Ticket. Sind Sie gespannt? Denn dahinter verbirgt sich etwas Besonderes!

Es gibt sicherlich genügend Damen und Herren im reiferen Alter, die niemanden als Begleitung für das Theater haben. Entweder, weil der Partner fehlt oder auch, weil niemand Lust hat, zu Begleiten. Vielleicht sitzen gerade Sie enttäuscht vor dem Programmheft und würden dabei so gern einmal beste Unterhaltung genießen. Live und in Farbe. Mittendrin, statt nur dabei. Oder Sie kennen jemanden, auf den das zutrifft.

Theaterbegeistert, aber die passende Begleitung fehlt? 

Und sehen Sie, genau dafür gibt es das „Theatergold“:

Das Stadttheater Minden startet zusammen mit dem Treffpunkt Johanniskirchhof das Projekt „Theatergold – Theater kennt kein Alter“.

Zu vier Terminen wird eingeladen –

  • 24.11.19 – Schwanensee (mit Workshop „Auftakt“)
  • 15.12.19 – Floh im Ohr (mit Theaterführung „Blick hinter die Kulissen)
  • 21.02.20 – Vom Winde verweht (mit Workshop „Frühlingserwachen“)
  • 16.05.20 – Die Mausefalle (mit Workshop „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“)

Wichtig dabei ist, an allen vier Terminen teilzunehmen, um das Gefühl einer Gruppe zu bekommen und damit sich alle Teilnehmer auch untereinander kennenlernen. Denn – so finden Sie auch außerhalb der vier Veranstaltungen die ideale Theaterbegleitung!

Vor der Aufführung werden Sie zum Workshop oder zu einer Führung eingeladen, inklusive Kaffee und Kuchen. Nach der Vorstellung gibt es noch die Möglichkeit, bei einem Glas Wein oder Sprudelschorle über das Stück zu reden – ggf kommen noch die Schauspieler dazu.

Theater plus gemeinschaftlichem Kaffeetrinken

Andrea Krauledat sagte zudem, dass auch für die An- und Abreise gesorgt wird, sofern Bedarf besteht. Seien Sie also unbesorgt und nutzen Sie die Möglichkeit, Kultur zu erleben UND neue Kontakte zu schließen. Sicherlich finden Sie hier die Möglichkeit, andere theaterbegeisterte Damen und Herren kennenzulernen und dann gemeinsame Theaterabende – und mehr – zu erleben. Kultur verbindet – in jedem Alter!

Anmeldungen für die Tickets sind hier möglich: paedagogik-stadttheater@minden.de

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wäre eine zeitnahe Anmeldung ratsam.

Alle Informationen – auch zum neuen Theaterprogramm, welches Sie übrigens online HIER lesen können – finden Sie auf der Seite des Stadttheaters Minden. Das Programmheft erhalten Sie in Printform zum Beispiel beim Express-Ticketservice & mehr, Obermarktstraße 26 – 30, 32423 Minden, beim Stadttheater Minden, Tonhallenstraße 3, 32423 Minden, sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen und natürlich überall da, wo Kultur gefördert wird.

Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche neue Spielzeit 2019/2020.

Wie kommen Sie zum Abonnement:

Persönlich beim Express-Ticketservice oder zu den Theatersprechstunden Dienstags von 12.30 – 14.00 Uhr und Donnerstags von 17.00 – 18.30 Uhr.

Per Email/online: Auf der Seite www.stadttheater-minden.de finden Sie ein entsprechendes Formular.

Per Post: Im Programmheft finden Sie eine Karte, auf der Sie Ihre Wünsche eintragen können. Briefmarke drauf und verschicken.

Der Restkartenverkauf findet statt am 05. September 2019!

Stadttheater Minden

Menü schließen