Winterzauber im Glas – Das Scarlett Eilight

Winterzauber im Glas – Das Scarlett Eilight

Werbung

Wenn es draußen richtig kalt ist, wärmt man sich gern von innen auf. Glühwein, Punsch oder Jagertee, überall auf den Weihnachtsmärkten duftet es nach aromatischen Kräutern, Wein und Zimt. Aber es gibt noch die „Ei-Version“, die man unterschiedlich nennt, aber eins beinhaltet: das Ei. Ob Eggnog oder Winterzauber, wir stellen heute ein paar Rezeptideen vor. Mischen Sie sich Ihr eigenes Ei-light und genießen Sie das frostig kalte Winterwetter…

Entweder Sie kaufen eine fertige Flasche Eierlikör nach Ihrem Geschmack oder Sie können den gelben Likör auch selbst zubereiten. Wir stellen Ihnen hier das Rezept vor. Wichtig dabei sind absolut frische Eier, Alkohol mit mindestens 14 Prozent und absolute Sauberkeit – denn sonst sorgen böse Salmonellen für unschöne Nebenwirkungen.

Grundrezept Eierlikör:

  • 8 frische Eigelb (Gr. M)
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Dose (340 ml) Kondensmilch (7,5 % Fett)
  • 1/4 l weißer Rum
  1. Eigelbe trennen und zusammen mit dem Vanillezucker in einer Metallschüssel verrühren.
  2. Puderzucker, Kondensmilch und Rum unterrühren.
  3. Die Masse mit dem Schneebesen des Rührgerätes über dem heißen Wasserbad mehrere Minuten aufschlagen.
  4. Den fertigen Likör in Flaschen umfüllen.

Haltbarkeit: Gut verschlossen bis zu 6 Monate haltbar.

Doch wie lagert man den Likör am besten? Einige Rezepte empfehlen die kühle Lagerung, andere eher Zimmertemperatur. Das Bundesinstitut für Risikobewertung rät, den fertigen Likör nicht kühl zu lagern. Die Roheier sollen allerdings mit dem Alkohol separat gemischt und diese Mischung mindestens drei Tage bei Raumtemperatur stehengelassen werden, um eine Keimreduktion herbeizuführen. Erst dann sollen Zucker und Sahne zugeführt werden. Bei einem Alkoholgehalt von mindestens 10 % Endkonzentration ist die Keimabtötung bei Zimmertemperatur höher, als bei gekühlter Lagerung.

Ein amerikanischer Traum – Eggnog

1 Vanilleschote
1 Messerspitze gemahleneMuskatnuss
1 Messerspitze Zimtpulver
150 ml Sahne
500 ml Milch
Salz nach eigenem Geschmack
4 Eigelb
80 g Zucker
Brandy, Whisky oder Rum nach eigenem Geschmack

Zuerst das Mark aus der Vanilleschote herausschaben. Alle Zutaten, bis auf die Eier und der Zucker, in einen Topf geben und bei mittlerer Temperatur auf dem Herd erhitzen. Wichtig – nicht kochen!

Eigelb mit dem Zucker aufschlagen. Die heiße Sahnemilch wird dann unter ständigem Rühren langsam zum Eigelbzuckergemisch gegeben. Die gesamte Mischung wieder zurück in den Topf geben und erhitzen, ohne zu kochen, bis alles etwas dickflüssiger geworden ist. Rühren nicht vergessen!

Und schon ist der Eggnog fertig und kann serviert werden.

Sie können noch eine Haube aus frisch geschlagener Sahne auf das Glas geben und mit einer Prise Zimt garnieren.

Schneeflöckchenlikör

150 g weiße Schokolade
80 g Zucker
1 Ei
500 ml Sahne
300 ml Amaretto

Die Schokolade zerkleinern und im Wasserbad schmelzen. Dann mit dem Zucker, dem Ei und 250 ml Sahne in einem Topf erhitzen. Wichtig – Rühren nicht vergessen!

Amaretto (Mandellikör) hinzufügen und einige Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen. Restliche Sahne zufügen und gut vermischen. Den fertigen Likör in eine Flasche umfüllen.

Was kann man noch mit dem fertigen Likör machen? Auf dem Weihnachtszauber gab es das Kultgetränk überhaupt: Schneegestöber. Eierlikör, heißer Weißwein, bisschen Whisky, so erzählte man uns und darauf eine Sahnehaube. Wir haben gesucht und gesucht und etwas mit ein paar zusätzlichen Vitaminen gefunden:

Schneezauber

  • 1 Flasche Eierlikör, 750 ml
  • 1/2 l Weißwein, lieblich
  • 1/2 l Orangensaft
  • Vanillezucker, nach Belieben
  • frische geschlagene Sahne
  • Rum, Whisky oder Amaretto nach Geschmack

Foto: Sabine Christel

Den Eierlikör mit Weißwein und Orangensaft in einem Topf erhitzen. Mit ein wenig Vanillezucker abschmecken. Nach Bedarf noch einen Schuss Whisky, Rum oder Amaretto hinzufügen – alles mit einer Sahnehaube verzieren und in kleinen Gläschen servieren!

Wintertraum

200 g Sahne
2 Prisen Lebkuchengewürz
800 ml Milch
3 EL Honig
200 ml Eierlikör

Sahne mit dem Lebkuchengewürz steif schlagen. Dann eine Honigmilch zubereiten und den Eierlikör dazugeben. Heiß einfüllen und mit der duftigen Sahne servieren.

Natürlich können Sie den fertigen Likör auch nur erwärmen und mit einer Sahnehaube verzieren oder als leckere Soße auf ein Eis geben. Zum Beispiel so:

Frische Heidelbeeren und je eine Kugel Vanille- und Heidelbeereis in ein Schälchen füllen. Mit Sahne verzieren. Als Topping mit Eierlikör servieren.

Für „nicht-Eis-Esser“ geht auch Vanillecreme mit Schokocreme und dann mit Sahne und Likör verzieren. Achten Sie aber darauf, dass Sie wirklich eine Mousse oder ähnlich lockere Creme verwenden.

Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen bei der Zubereitung und einen heißen Winter!

Winter
image_print