Völlers lädt zur Diskussionsveranstaltung
Foto: Marja Liisa Völlers (SPD)

Völlers lädt zur Diskussionsveranstaltung

„Wie weiter mit der Bundeswehr? – Neue Konzepte für eine zukunftssichere Bundeswehr“ ein

Die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Marja-Liisa Völlers lädt für Dienstag, 25. August 2020, ab 18.00 Uhr zum Talk-Format „Fraktion-vor-Ort“ der SPD-Bundestagsfraktion mit ihr und der SPD-Verteidigungspolitikerin Siemtje Möller ins Restaurant am Bürgerpark, Hannoversche Straße 73, 31582 Nienburg ein.

Werbung

„Der Umbau der Bundeswehr von einer Wehrpflichtigen- zu einer Freiwilligen- und Berufsarmee war ein tiefer institutioneller Einschnitt. Mit Blick auf die derzeitige personelle und materielle Ausstattungslage scheinen die Folgen noch längst nicht überwunden. Planbarkeit des Dienstes, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Besoldung, Führungskultur, Versetzung, Materialausstattung, Auslandseinsätze kurzum: Das Feld an Themen, die unsere Soldatinnen und Soldaten in ihrem beruflichen Alltag umtreiben, ist breit“

SPD-Bundestagsabgeordnete Marja-Liisa Völlers

Gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten Siemtje Möller, die Mitglied im Ausschuss für Verteidigung ist, soll in der abendlichen Veranstaltung thematisiert werden, auf welche sicherheitspolitischen Problemlagen wir in Deutschland und Europa blicken und vor welchen konkreten Herausforderungen unsere heimischen Bundeswehrstandorte stehen.

Zudem wird die Oberfeldärztin Dr. Ilka Niemeyer einen Impulsvortrag zum Thema „Frauen in der Bundeswehr – Vereinbarkeit Familie und Beruf“ halten. Die beiden SPD-Bundestagsabgeordneten laden die Teilnehmenden zu einem offenen Austausch in der anschließenden Diskussion darüber ein, was eine zukunftssichere Bundeswehr ausmacht und wo noch Verbesserungsbedarf besteht.

Werbung

Angesichts der Corona-Pandemie wird auf die Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen hingewiesen. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht, lediglich am Sitzplatz kann dieser auf eigenen Wunsch hin abgenommen werden.

*MdB Marja-Liisa Völlers, August 2020

image_print