1

Trust me! – Fantastische Premiere im GOP Bad Oeynhausen

Was macht das GOP in Bad Oeynhausen so herausragend? Es schafft einen überaus eleganten Rahmen durch das Kaiserpalais. Diese Räumlichkeiten machen den Besuch zu etwas Besonderem und den Gast zum VIP. An jedem Detail erkennt man den Stil, der zeigt, hier möchte man dem Besucher einen einzigartigen Abend ermöglichen.

Premierenabend im GOP – Foto: Sabine Christel

Am vergangenen Mittwochabend wurde der rote Teppich ausgerollt für die Premiere des neuen Stücks „Trust me!“. Ein fantastischer Auftakt für das 20. Jubiläumsjahr des GOP in Bad Oeynhausen – Trust me!

Trust me! – Foto: GOP



Bad Oeynhausen an einem verregneten Mittwochabend. Wenn zig Autos auf der Suche nach einem Parkplatz sind und Damen und Herren zielstrebig dem Kaiserpalais entgegengehen, dann kann das nur eins bedeuten: Das GOP hat eine neue Show im Angebot. Und so betrete ich den roten Teppich und bin sehr beeindruckt vom Ambiente: Scarlettrot empfängt mich der Eingangsbereich und allein die übersichtliche Aufteilung und der herzliche Empfang lassen mich den Abend schon erwartungsvoll genießen. Es sind einfach die kleinen Details überall (gehen Sie zum Beispiel mal in den WC Bereich..), die zeigen, hier hat man sich Gedanken über den Gast gemacht.

Ich jedenfalls bin aufgeregt und freue mich – das Team vom GOP teilt meine Begeisterung. Als Gast fühlt man sich sofort willkommen und überaus herzlich empfangen. Sie haben Fragen? Kein Problem, es ist immer jemand zur Stelle, der sich Ihrer annimmt und weiterhilft. Ob allein oder in Begleitung, hier ist man Teil der GOP Gemeinschaft.

Premierenabend im GOP – Foto: Sabine Christel
Premierenabend im GOP – Foto: Sabine Christel

Vor der Show ein Getränk oder ein Menü? Die Auswahl ist groß, das Angebot für jeden Anspruch zugeschnitten. Egal ob köstliche Snacks oder Kaltgetränke mit und ohne Alkohol sowie diverse Heißgetränke, kaum ein Wunsch bleibt offen.

Premierenabend im GOP – Foto: Sabine Christel
Premierenabend im GOP – Foto: Sabine Christel

Der Innenraum ist besonders: Der geraffte rote Vorhang erinnert an die großen Ziegfeld Shows vom Broadway aus den vergangenen 20er Jahren. So muss Varieté sein – diese Bühne bildet den perfekten Rahmen für eine Show, wie sie das GOP im Programm hat.

Ein Tisch mit bestem Blick, alternativ hätte ich noch oben auf dem Balkon oder einen Platz an der Bar einnehmen können. Hier ist alles sehr gut durchdacht, gute Sicht von allen Plätzen und ein Service, der unaufdringlich köstliche Speisen (Fingerfood – auch im Dunklen gut zu Essen) oder Getränke nach Wahl serviert.

Das Publikum ist bunt gemischt: Damen und Herren aller Altersklassen haben sich eingefunden und viele scheinen des Öfteren vor Ort zu sein, denn man kennt sich und vor allem das Varieté. Im Gespräch mit einigen Gästen erfahre ich, dass man immer wieder neugierig ist, was nun auf dem Programm steht. Manche Stücke waren ungewöhnlich, manche überraschen und doch ist jedes Stück für sich beste Unterhaltung. Ein Abend im GOP – dafür gibt es nichts Vergleichbares.

Premierenabend im GOP – Foto: Sabine Christel
Premierenabend im GOP – Foto: Sabine Christel

In Zeiten von Netflix und Streamingdiensten finden leider einige Leute höchstens noch den Weg ins Kino. Dabei – so ein Abend in einem Varieté ist wirklich eine „Pause vom Alltag“, die Möglichkeit, beste Unterhaltung zu genießen und sich von einem wundervollen Ambiete einnehmen zu lassen, dazu schmackhafte Köstlichkeiten und eine sehr große Getränkeauswahl, dafür lohnt es sich wirklich, die Nase mal vor die Tür zu stecken und ein live Programm anzuschauen…

Lassen Sie also Ihren stressigen Alltag an der Garderobe und nehmen Sie später nur Ihren Mantel wieder mit. Sie werden es feststellen: ein Abend im GOP ist das beste Mittel, um tief durchzuatmen und sich wieder dem täglichen Allerlei zu widmen.

Nun zur Show:

Premierenabend im GOP – Foto: Sabine Christel

Der Vorhang hebt sich und Timothy Trust und Diamond Diaz erscheinen. Zuerst mit viel Musik und rasanten Kleiderwechseln. Ein kurzer Vorgeschmack auf das, was mich erwartet: Das Thema ist Vertrauen, sich aufeinander einlassen. Das Spiel mit Illusionen genau so wie höchste Akrobatik und atemberaubende Zaubereien, die so schnell und dabei so unglaublich sind, dass man alles um sich herum vergisst.

Premierenabend im GOP – Foto: Sabine Christel

Kann Timothy Trust seine Gedanken übertragen auf Diamond? Mit verbundenen Augen steht sie auf der Bühne und soll die Nummer eines Geldscheins im Publikum erraten. Ich weiß nicht einmal, wo in meiner Handtasche der Schlüssel versteckt ist und bin mehr als begeistert. Während ich noch überlege, wie das wohl sein kann, hat sie schon eine Handcreme, den Markennamen auf einem Autoschlüssel und sogar die Unterhose eines Herrn im Publikum („Leostring!“) richtig erkannt. Das Publikum ist ähnlich fasziniert wie ich – und bereitwillig werden immer neue Gegenstände von den Gästen zum Raten hochgehalten.

Premierenabend im GOP – Foto: Sabine Christel

Im Gespräch nach der Show geben sich beide bescheiden. Das perfekt aufeinander eingespielte Team liebt den Kontakt zum Publikum. Und ja, ein gewisser Adrenalinspiegel, eine Anspannung vor der Show, müssen vorhanden sein, damit man konzentriert bleibt. Jede Show ist anders und jedes Publikum ist anders. Und immer versuchen sie, sich der Stimmung anzupassen, haben genau im Blick, wie die Gäste reagieren.

Ab und zu fällt auch eine politische Aussage, einfach, um das Thema „wir gegen rechts“ nicht aus den Augen zu verlieren und auch das kommt an und wird stets mit Applaus quittiert. Freche Bemerkungen und schnelle Dialoge machen die Anmoderation mehr als unterhaltsam.

Premierenabend im GOP – Foto: Sabine Christel

Auch das Publium wird immer wieder einbezogen. Später werden sogar zwei Herren unter den Gästen nach vorn geholt. Ringe sollen verbunden werden – was bei Timothy so leicht aussieht, ist für die Herren schier unmöglich. Beim Versuch lassen sie die Ringe fallen, weil sie angeblich glühend heiss sind. Später können sie nicht vom Stuhl aufstehen. Das Publikum wechselt zwischen Lachen und ungläubigem Staunen.

In der Pause befrage ich einen der Herren neugierig, wie das Gefühl war, doch er sagt, er könne sich nicht einmal zurückbesinnen, das Licht der Scheinwerfer habe geblendet, an das Geschehen auf der Bühne erinnere er sich nur bedingt. Auch die übrigen Begleiter am Tisch haben keine andere Antwort aus ihm herausbekommen und trotz Zusehens sind sie nicht schlauer als ich geworden. Würde er nochmals auf die Bühne wollen? – Durchaus!

Christoph Meyer, Direktor GOP Bad Oeynhausen – Premierenabend im GOP – Foto: Sabine Christel

Christoph Meyer, Direktor des GOP und natürlich bei der Premiere zugegen, findet eine Erklärung: Es handelt sich um eine Kurzhypnose. Die funktioniert auch durch den Überraschungseffekt. Ihm ist bei solchen Tricks immer wichtig: niemand wird verletzt oder vorgeführt. Dann ist er auch begeistert, möchte selbst aber lieber nicht als Testperson fungieren.

Und das ist es – die Mischung aus Neugier und Spannung, die die Show so aufregend macht.

Aufregend und spannend sind auch die weiteren Showmomente:

Die Freunde Alex und Vlad, die artistisch im Takt der Musik durch die Luft wirbeln, so heißt es in der Ankündigung. Auf der Bühne sind ihre Salti und Drehungen unglaublich, man muss schon genau aufpassen, damit einem nichts entgeht. Heftiger Applaus und Begeisterungsrufe Seitens des Publikums sind der Lohn für diese wirklich tolle Darbietung.

Trust me – Foto: GOP

Gabriel sieht aus wie ein bärtiger Wikinger und ist zudem Weltmeister in Kata. Jetzt wirbelt er in einem großen Reifen über die Bühne und zeigt eine fast schon filigrane artistische Übung. Absolut sehenswert!

Trust me – Foto: GOP

Dazu gibt es das Duo „The Giurintanos!“: Beide stammen jeweils aus einer bekannten Zirkusfamilie, haben sich ineinander verliebt und touren gemeinsam auf Rollschuhen über die größten Bühnen weltweit. Marcello Giurintano wirbelt seine Frau Kathy Donnert immer schneller durch die Luft – hier ist blindes Vertrauen ein unabdingbares Muss. Mit hohem Tempo im Kreis fahren und dabei die Herzensdame nur an einem am Kopf befindlichen Tuch drehen? Adrenalin pur!

Oder in höchste Höhen klettern und sich dabei nur um eine Stange winden? Kann ein Mensch allein mit dem Kinn und ein bisschen Fuß sich festhalten? Man möchte nicht hingucken, will gleichzeitig aber nichts verpassen. Am Nebentisch werden die Süßkartoffelpommes kalt, so gespannt verfolgt man den Auftritt von Alluana Ribeiro. Ihr Körper ist durchtrainiert und es wirkt so sicher und leicht, wenn sie in schwindelerregender Höhe ihre kunstvollen Übungen zeigt. Die Mutter einer Tochter tritt auch gemeinsam mit Ehemann und Showpartner Tom Prôneur als Jonglage Duo auf.

Premierenabend im GOP – Foto: Sabine Christel
Premierenabend im GOP – Foto: Sabine Christel

Im Gespräch nach der Show wiegelt sie ab, „so hoch sei das nicht, sie habe schon ganz andere Höhen…“ Mein besorgter Gesichtsausdruck lässt sie lachen: „Ich habe mich ganz gut um die Stange gewickelt, das geht schon“ meint sie auf englisch und sie sei natürlich sehr auf ihren Körper bedacht, denn das wäre ihr Job, immer in Form zu bleiben.

Premierenabend im GOP – Foto: Sabine Christel
Trust me – Foto: GOP

Dann wird Balancieren auf den Händen, die Frau noch auf dem Rücken und dann die Stufen einer Leiter hinabklettern, gezeigt. Ich bin zwar kein Couchpotatoe, fühle mich gerade aber extrem unsportlich. Wahnsinn, diese Körperbeherrschung! Die Partnerakrobatik von Zaida Liazeed und ihrem Mann Franzisko besticht aus Kraft gepaart mit Balance. Handstandakrobatik und Equilibristikelementen bringen die Leute zum Jubeln und diese Präzision ist überragend. Auch hier mehr als verdienter Applaus für die Künstler.

Immer wieder kommen Timothy Trust und Diamond Diaz zwischen den artistischen Showacts auf die Bühne und zeigen mit mentalen Tricks, wie sie per Gedankenübertragung Dinge erraten können. Wie funktioniert das nur? Trotz genauen Hinsehens bin ich ratlos. Aber egal, es ist die Mischung aus Magie und Humor, die beide so einzigartig machen. Mehr noch, alle Auftritte gehen fließend ineinander über, das Stück ist perfekt aufeinander abgestimmt. Alles harmoniert, kein Moment, in dem man nicht den Blick zur Bühne richten musste.

Was übrigens alle Teilnehmer auszeichnet: Sie sind nicht nur bescheiden, sondern unglaublich sympathisch und erzählen gern, wie das Gefühl auf der Bühne ist und genießen später den Abend und den Kontakt bei der Aftershow Party.

Aleksei Uvarov ist verantwortlich für die Regie und das GOP Showkonzept findet immer wieder neue und aufregende Künstler, die eine GOP Show so unterhaltsam und einzigartig machen und die allesamt ein Highlight sind.

Premierenabend im GOP – Foto: Sabine Christel
Timothy Trust – Foto: GOP

Der Funke der Künstler springt aufs Publikum über, mehr noch, das Publikum ist eine Einheit, man begegnet sich offen und interessiert, tauscht sich aus und fühlt sich gut aufgehoben. Das erlebe ich immer wieder, ob Theater oder Show – die Menschen teilen ihre Begeisterung miteinander. Nie kommt man so schnell ins Gespräch, wie auf einem derartigen Event.

Premierenabend im GOP – Foto: Sabine Christel

Das Ende der Show mündet in einem bunten Bollywoodfinale. Nun dürfen auch die Kids der Künstler auf die Bühne und alle tanzen gemeinsam unter dem anhaltenden Applaus des Publikums. Die Zeit scheint verflogen, das können keine zwei Stunden sein!!

Premierenabend im GOP – Foto: Sabine Christel
Premierenabend im GOP – Foto: Sabine Christel

„Trust me!“ ist eine bunte Mischung aus Zauberei und Akrobatik, absolut stimmig, mehr als unterhaltsam und mit sehr viel Humor bestückt.

Für die Sonntagsvorstellung am Nachmittag gibt es eine etwas abgeänderte Show für die dann vielleicht anwesenden Kids. Ansonsten können Sie von Mittwoch bis Sonntag die Auftritte genießen und ab sofort Karten reservieren.

„Trust me!“ ist zudem die Finalstaffel in Bad Oeynhausen. Falls Sie die Show schon einmal gesehen haben oder noch sehen möchten ist DIES die letzte Station der Reihe. Noch bis zum 08. März haben Sie die Gelegenheit Ihr Vertrauen auf die Probe zu stellen…

Das Kaiserpalais – Foto: GOP

Im 20. Jubiläumsjahr des GOP gibt es zudem immer wieder Aktionen, besonders jeweils am 16. eines Monats, um das Jubeljubiläum zu feiern. Die große Gala findet dann am 16. September statt.

Jetzt jedoch „TRUST ME! – Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser“.

Bonbon für alle Scarlett Leser:

Im Rahmen der Jubiläumsreihe haben Sie die Gelegenheit, diesem LINK zu folgen und damit exklusiv an der Verlosung von Freikarten teilzunehmen.

Zeitraum 20.01.-31.01.2020!

Alle Infos erfahren Sie über den Link, der Sie direkt auf die Seite des GOP führt und nur für Scarlett Leser nutzbar ist. Wir drücken Ihnen alle die Daumen, dass Sie zu den glücklichen Gewinnern gehören. Selbstverständlich können Sie den Link auch weiterleiten an Familie, Freunde und Bekannte,…