Kontakt: Redaktion@Scarlett-Magazin.de oder Mobil 0151-55684186
Traveltipps: Cuxhaven – Nordsee

Traveltipps: Cuxhaven – Nordsee

Warum in die Ferne schweifen, wenn der Norden soviel Schönes zu bieten hat?

Nordsee… Das klingt nach Wellenrauschen, Wind und Unendlichkeit. Das Meer bis zum Horizont und die salzhaltige Luft mit dem Wind verleihen ein Gefühl von Freiheit. Nicht umsonst fahren viele Menschen gern ans Meer, nicht nur, der guten Luft wegen (jodhaltiges Klima), sondern auch, um sich „neu zu sortieren“.

Hier kann man sich beim Anblick der Wellen wieder „runterfahren“, den Sorgen und Problemen ein Zuviel an Raum nehmen und sich wieder bewusst werden, wie vergänglich alles ist.

Atme ein, atme aus. Die Welle kommt, die Welle geht. So kommt und geht alles im Leben. Hier im Norden kann man sich dessen so klar werden, dass es durchaus eine Seelenreinigung bedeutet. Es reduziert die Dinge auf die Essenz und sorgt für einen neuen und klaren Blick.

Ein morgendlicher Spaziergang – meist noch allein – am Strand entlang, nur begleitet vom Geschrei der Möwen und sich am Meer kräftig durchpusten zu lassen, vertreibt oftmals *krude Gedanken und Überlegungen und löst die Knoten, die sich im Alltag in den Synapsen festsetzen und zu Stress, Übermüdungserscheinungen und Chaos im Kopf führen. Fahren Sie einmal ans Meer, wenn Sie den Kopf zu voll haben, Ihnen Ihre Situation nahezu ausweglos erscheint oder Sie sich nicht zu einer klaren Entscheidung durchringen können. Der Blick auf das Wesentliche, dass alles kommt und geht im Leben und Sie am Ende sowieso nichts dagegen tun können, als Dinge geschehen und auf sich zukommen zu lassen, kann erlösend wirken. Sie werden sehen – man kommt gestärkt und mit neuer Energie zurück.

*unschöne

Aber die Nordsee kann natürlich noch mehr – ihr jodhaltiges Klima ist ideal für Allergiker. Ja, es ist nicht umsonst „rau“, von daher immer langsam anfangen, sonst dreht das Immunsystem richtig auf und die erste Erkältung ist im Anmarsch. Auch die Sonnenstrahlen darf man am Meer nicht unterschätzen, so mancher kam verbrannt vom Strand, weil die Wolken so gar nicht nach UV Strahlung und Sonnenschutz aussahen. .

Gerade an der Nordsee, mit Ebbe und Flut, wirkt bei Ebbe der Meeresboden wie ein großes Inhalationsgefäß. Sie inhalieren praktisch das, was Sie sonst in Kurkliniken gegen Heuschnupfen oder allergischem Asthma einatmen. Die gesunde salz- und jodhaltige Luft, die durch den Meeresboden verstärkt wird. Die Salze in der Luft helfen zudem, Schleim zu lösen. Eine Wohltat für Menschen mit chronischen Atemwegserkrankungen. Ein mehrwöchiger Aufenthalt kann somit Allergien dämpfen und für Entspannung im Körper sorgen.

Gesundes Reizklima
 

Spazieren gehen und dabei inhalieren – wie ist das möglich? Ganz einfach: Durch den Wind und die Brandung werden feinste Meersalzteilchen in die Luft gewirbelt. Wenn wir am Strand spazieren gehen, atmen wir diese kleinen Meersalzteilchen zusammen mit sauberer Luft ein – eine Wohltat für unsere Bronchien!

Der Wind, dessen feine Brise in Cuxhaven fast immer zu spüren ist, führt allergenstoff- und staubfreie Luft vom Meer mit, die zudem noch mit Mineralsalzen durchsetzt ist. Jetzt tief durchatmen! Und die Haut dem frischen Wind aussetzen, denn der Winddruck hilft gegen Hautkrankheiten und schenkt der Haut Feuchtigkeit und Elastizität.

Cuxhaven Tourismus

Deshalb unser Reisetipp für diesen Monat: Die Nordsee.

Natürlich können und wollen wir nicht die komplette Küste vorstellen, man möge uns verzeihen. Wir haben uns für Cuxhaven, ein sehr beliebtes Ferienziel, entschieden.

Wissenswertes über Cuxhaven

Cuxhaven – damit verbindet man zuerst das Meer. Und das ist durchaus zutreffend, ist es nicht mittlerweile sogar das größte Nordseeheilbad zwischen Elbe- und Wesermündung geworden.

Doch Cuxhaven ist viel mehr als nur Meer. Wer Land und Leuten mit offenen Augen und wachem Sinn begegnet, wird es leicht entdecken: eine faszinierende Landschaft voller Kontraste, in der hinter jeder Biegung eine neue Überraschung wartet … eine City, die auch jenseits der beliebten touristischen Programme die Menschen bewegt …

Bürgermeister von Cuxhaven

Cuxhaven ist eine Stadt an der Mündung der Elbe in die Nordsee. Es ist Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises in Niedersachsen und zählt entsprechend seiner Einwohnerzahl nach dem Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetz zu den großen selbständigen Städten. Zugleich ist es nach Wilhelmshaven und Emden die drittgrößte Stadt an der niedersächsischen Nordseeküste, sowie das größte deutsche Seeheilbad. Die Stadt gehört zu den Metropolregionen Bremen/Oldenburg und Hamburg und ist laut Landesentwicklungsplan ein Mittelzentrum.

Cuxhaven zählt zu den größten Fischereihäfen Deutschlands. Bis Ende 2008 befand sich hier die Schiffsmeldestation für Hamburg und für den Nord-Ostsee-Kanal. Im Nordseeheilbad Cuxhaven ist der Kurbetrieb und Tourismus ebenfalls von großer wirtschaftlicher Bedeutung. Die Hafensiedlung Cuxhaven und das Amt Ritzebüttel, das auf dem heutigen Gebiet der Stadt Cuxhaven lag, gehörten vom 13. Jahrhundert bis 1937 zu Hamburg. Das damals wichtigere und größere Ritzebüttel und Cuxhaven schlossen sich 1872 zum Ort Cuxhaven zusammen. Nordwestlich vor Cuxhaven liegen im Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer die zu Hamburg gehörenden Nordseeinseln Neuwerk, Nigehörn und Scharhörn.

Das Wahrzeichen Cuxhavens ist die Kugelbake. Das hölzerne Seezeichen markiert an der Elbmündung den Übergang von der Unter- zur Außenelbe und damit die Grenze für die Binnenschifffahrt. Sie ist auch das Motiv des Wappens der Stadt.

Lust auf die See? Dann geht es jetzt los:

Anreise

Cuxhaven liegt verkehrstechnisch günstig direkt an der Autobahnausfahrt der A27. Sie können zum Beispiel aus Richtung Hamburg kommend anreisen oder Sie nehmen den Zug. Cuxhaven hat einen Bahnhof und innerhalb der Stadt eine gute Verkehrsanbindung, auch an alle Kurorte. Außerdem lässt sich der Ort gut per Fahrrad erkunden, Ausleihmöglichkeiten sind gerade in den Kurorten vorhanden.

Autobahn A 27 Cuxhaven-Bremerhaven-Bremen
Bahn Verbindung nach Hamburg und Bremen
Luft Flughafen Nordholz
Wasser Elbe / Nordsee, Fährverbindungen nach Helgoland, Neuwerk, Hamburg und Brunsbüttel, Frachtfähren nach England / Finnland / Estland /Norwegen / Russland  
Fahrrad Elberadweg, Weserradweg, Nordseeküstenradweg,
ca. 260 km Radroutennetz im Stadtgebiet

 

Unterkunft

Camping wird in Cuxhaven strandnah angeboten. Abends noch gemütlich zum Strand spazieren und den Sonnenuntergang in einem Bistro vom Liegestuhl aus beobachten, dann beim Wellenrauschen im Zelt oder Wohnwagen einschlafen – herrlich. Hier unser Tipp für Duhnen:

Campingplatz Wattenlöper

Herr Dirk Brütt, Cuxhavener Straße 57, 27476 Cuxhaven

Minimarkt

Tel. +49 (0)4721-426051

In Sahlenburg gibt es nah am Weltkulturerbeinfozentrum der UNESCO diesen schönen Campingplatz (außerdem erzählt man sich, dass die schönsten Sonnenuntergänge vom Strand in Sahlenburg aus zu sehen sind. Und nun ja, da ist etwas dran 😉 )

Campingplatz Wernerwald

Wernerwaldstr. 6, 27476 Cuxhaven, Tel. +49 (0)4721-29012

Natürlich gibt es auch das Pendant: Ein schönes Hotel direkt in Strandlage mit Meerblick:

Hotel Strandperle Duhnen GmbH & Co. KG

Herr Bernhard Dohne, Duhner Strandstr. 15, 27476 Cuxhaven

Tel. +49 (0)4721-40060
Sie wohnen in einem Doppelzimmer zur Landseite gelegen mit einem getrennten Wohn- und Schlafraum, elektrisch verstellbaren Betten, Badezimmer mit Badewanne oder Dusche, separatem WC, kostenlosem Internetzugang und Sky, ca. 30-35 qm

Ausstattung: Allergikerfreundlich, WLAN, Lift/Aufzug, Nichtraucherzimmer, Sauna, Terrasse, Hallenbad Ausstattung Zimmer: Allergikerfreundlich, Fernseher Kabel, Safe, Wohnungsnummer, Haustiere auf Anfrage erlaubt, Radio, Schreibtisch, Sitzgelegenheit, Föhn, Kosmetikspiegel, Internetanschluss im Zimmer, Nichtraucherzimmer, Ruhig, Minibar, Telefon im Zimmer, Zimmersafe Betten/Aufbettung: Kinderbett, Zustellbett möglich, Babybett, Doppelbett: 1 Lage Zimmer/Fewo/Apartment: Ortsteil, 1. Etage, 2. Etage, 3. Etage Sanitäre Ausstattung Zimmer/Fewo: WC separat, Dusche, Anzahl Badezimmer: 1

Sehr schön sind auch Ferienhäuser und -wohnungen: Zum Selbstversorgen und zur freien Zeiteinteilung.

In unmittelbarer Nähe des Döser Sandstrands sowie des Meerwasserfreibades Steinmarne gelegenes Appartementhaus:

Haus Oasis

Steinmarner Str. 115/117, 27476 Cuxhaven

Tel. +49 (0)4721-426494

35 m²-Ferienwohnung mit Wohn-/Schlafraum mit Doppelbett, Eßecke und Kochzeile; Kabel-/SAT-TV. Bad mit Dusche/WC.

Ausstattung: Parkplatz (kostenlos), Balkon, Sauna, Waschmaschine Ausstattung Fewo/Apartment: Anzahl Wohn-/Schlafräume, Bettwäsche anmietbar, Ferienwohnung, Fernseher Kabel, Handtücher anmietbar, Haustiere nicht erlaubt, Kontingent CT, Küchentücher anmietbar, Parkplatz, Balkon, Platz- Größe in m²: 35, Radio, Anzahl Badezimmer Betten/Aufbettung: Doppelbett Küchenausstattung Fewo/Apartment: E-Herd 2-Platten, Froster, Küchenzeile, Mikrowelle Lage Zimmer/Fewo/Apartment: 1. Etage, Ortsteil Sanitäre Ausstattung Zimmer/Fewo: WC, Dusche, Anzahl Badezimmer

oder auch etwas größer:

Cuxhaven, Am Wattenweg 3

Tel. +49 (0)4721-426494
In diesem Appartementhaus befinden sich 26 Wohnungen über 3 Etagen verteilt, im Erdgeschoss 5 Läden.

Ca. 55m² große 3-Raum-Nichtraucherferienwohnung mit Balkon und 2 separaten Schlafräumen. Ein Schlafraum mit einem Doppelbett, ein Schlafraum mit Etagenbett. Wohnraum mit Kabel-TV und Radio. Küchenzeile mit Mikrowelle. Badezimmer mit Dusche und WC.

Ausstattung: Parkplatz (kostenlos), WLAN, Balkon, Lift/Aufzug, Nichtraucherzimmer Ausstattung Fewo/Apartment: Bettwäsche anmietbar, Ferienwohnung, Fernseher Kabel, Handtücher anmietbar, Haustiere nicht erlaubt, Anzahl Wohn-/Schlafräume: 1, Platz- Größe in m², Radio, 2 Schlafräume, Anzahl Badezimmer: 1 Betten/Aufbettung: Etagenbetten, Doppelbett: 1 Küchenausstattung Fewo/Apartment: Küchenzeile, Mikrowelle Lage Zimmer/Fewo/Apartment: 1. Etage, Obergeschoss, 2. Etage Sanitäre Ausstattung Zimmer/Fewo: WC, Dusche, Anzahl Badezimmer: 1

Ein ausführliches Gastgeberverzeichnis finden Sie zum Beispiel HIER

Essen und Trinken

Wer in Duhnen ist kommt an „Metscher“ nicht vorbei: Egal, ob zur Selbstversorgung im Supermarkt oder direkt vor Ort speisen, hier ist alles möglich:

Duhner Strandstraße 2, 27476 Cuxhaven (Duhnen)
Metscher Homepage
Tel.: +49 (4721) 43020
E-Mail: kontakt@metscher-duhnen.de

Metscher′s Gasthaus

Seit 1976 ist Metscher der Gastgeber in Cuxhaven-Duhnen, zum Beispiel im Gasthaus direkt am Duhner Dorfbrunnen auf der Sonnenterrasse, wo Sie das reichhaltiges Frühstücksbuffet genießen oder ab 11:00 h durchgehend bis in den Abend die vielfältigen Menüs verzehren können. Von morgens bis in die späte Nacht ist Metscher die Adresse für gute Gastronomie in Cuxhaven-Duhnen.

Abends am Tresen ist noch Platz für *Spökenkieker und **Seemannsgarn…

*eigentlich Hellsehen, Grübeln, hier aber eher als „sehr fantasievoll“ gemeint

**„leichte Übertreibung“ bei Geschichten, meistens von Seefahrern

Frischen Fisch müssen Sie aber wirklich dort probieren, wo Sie sich mit den Möwen um die besten Bissen streiten… na gut, so ist es dann auch nicht, aber zumindest gibt es hier leckeren frischen Fisch und alles rustikal – wie es sich im Norden gehört – serviert. Große Portionen und wie schön: es gibt die Möglichkeit Fischkisten für Zuhause mitzunehmen. Alles wird gut verpackt mit Eis in Styroporkisten für den Transport fertig gemacht und Ihr Auto duftet dann keineswegs wie ein Fischladen (ausprobiert!) – zu Hause können Sie dann alles das nachkochen, was Sie vor Ort frisch serviert bekommen haben.

Aber – das ist noch nicht genug: Möchten Sie lieben Fischfans eine Freude machen? Dann können Sie online, direkt von dort, wo Sie jetzt sind, eine Lachskiste verschenken. Das ist doch mal ganz etwas anderes, als immer diese „ollen“ Blumensträuße, nicht wahr?

Nicht lang *schnacken, machen!

*darüber reden

Kleine-fischkiste – Da können Sie gleich bestellen

Möchten Sie abends am Strand dabei zusehen, wie sich der Himmel in allen Rosa- und Rottönen verfärbt, bevor das Meer den Tag verschluckt und die Nacht mit dem Sternenhimmel naht?

Dazu können Sie in der Cocktaillounge „Lido Bar“, Duhner Strandstraße 5 – 7, 27476 Cuxhaven (Duhnen), Tel.: +49 (4721) 403180 noch ein Glas Wein trinken und den Tag ausklingen lassen.

Natürlich geht das auch, wenn Sie einen Picknickkorb und eine Decke zum Strand mitnehmen oder einen der vielen Strandkörbe mieten und von dort entspannen…

Sonnenuntergang am Meer

Sehenswert – Unsere Top 3

Wo fangen wir nur an? Möchten Sie Fernweh spüren und den Schiffen an der alten Liebe ein „Willkommen“ zurufen? Drachensteigen lassen am Strand? Sandburgen bauen, Muscheln suchen?

Die „alte Liebe“ ist ideal, wenn man Fernweh spüren möchte. Denn dort fahren die Schiffe direkt vorbei. Tolles Fotomotiv

Lust auf eine Wattwanderung (bitte nur mit einem Wattführer!), einen Ausflug zur Insel Neuwerk mit dem Pferdewagen? Oder Seehunden beim Sonnen zuschauen?

Es gibt von Cuxhaven aus Fahrten zu den Seehundbänken

Auch ein Ausflug nach Helgoland steht auf dem Programm oder Sie verbringen den Tag im Meerwasserwellenbad „Ahoi!“, was nicht nur für Badevergnügen sorgt, sondern von wo aus Sie  auch bequem in einem Liegestuhl entspannend aufs Meer hinausschauen können.

Ach, herrlich! Cuxhaven hat soviel zu bieten…

Hier einige Tipps:

„Windstärke 10“ Wrack- und Fischereimuseum 
UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer-Besucherzentrum Cuxhaven
Schloss Ritzebüttel
Hapag-Halle und Steubenhöft 
Museumsschiff „Elbe 1“
Fort Kugelbake
Stadttheater Cuxhaven
Stadtbibliothek Cuxhaven
Stadtarchiv Cuxhaven
Volkshochschule
Joachim-Ringelnatz-Museum
Museums-Leuchtturm „Dicke Berta“
Cuxhavener Kunstverein e.V.
Musikschule Cuxhaven
U-Boot-Archiv

 

Unser Tipp 1: Meerwasserwellenbad „Ahoi!“

Willkommen im Thalassozentrum „Ahoi!“ Dort sind für Sie die Schätze des Meeres bereit: Meerwasser zum Baden und Entspannen, sowie Salz und Schlick für wohltuende Thalasso-Anwendungen. Genießen Sie einen Tag im Thalassozentrum und lassen Sie die Heilkraft des Wattenmeeres auf sich wirken.

Das Wellenbad im „Ahoi!“:

  • Brandungsbecken (28 °C)
  • Riesenrutsche (65 Meter)
  • Außenbecken mit Sprudelliegen
  • Strömungskanal
  • Kinderparadies
  • Therme (32 °C)

Im „Ahoi!“ hat man für Sie das Meer nach drinnen geholt. Im Wellenbad können Sie in der Brandung baden, im Meerwasser schwimmen oder sich im Strömungskanal treiben lassen. Neben einem Wellenbad gibt es sechs verschiedene Saunen und ein Dampfbad, ein Außenbecken mit Sprudelliegen, Ruheräume, einen Whirlpool und ein Bad- und Sauna-Bistro.

Thalasso und Spa:

Meerwasser, Salz, Algen und Schlick – die Elemente des Meeres machen schön und gesund. Seit Jahrtausenden ist die Heilkraft des Meeres bekannt, seit Jahrhunderten wird Thalasso in den Seebädern angeboten. Wer sich von den Schätzen des Meeres verwöhnen lässt, fühlt sich danach wie neugeboren.

  • Die winzigen Meersalzteilchen, die in der Brandung des Wellenbades entstehen, stärken die Atemwege.
  • Das frische Meerwasser enthält lebenswichtige Mineralien und Spurenelemente. Sie bringen den ganzen Organismus in Schwung und lindern Gelenk- und Muskelbeschwerden.
  • Anwendungen aus Algen und Schlick heilen die Haut, stärken das Bindegewebe und beugen Entzündungen vor.

Oder etwas mehr Sport gefällig? Wie wäre es mit Entspannung am Meer?

Meeresgolfen

In herrlicher Landschaft im Kurteil Oxstedt können Golfspieler ihrem Hobby nachgehen. Der Küsten-Golfclub „Hohe Klint“ liegt in unmittelbarer Meeresnähe auf dem Geestrücken. Die alten Wälder und Baumreihen sind mit zahllosen Neuanpflanzungen zu einer imposanten Kulisse vor dem hohen Himmel des Nordens verwachsen. Dazu kommen schöne schattenspendende Bäume, gekrönt vom Blau des Himmels. Die ideale Umgebung also, um die 18 Bahnen ganz in Ruhe und in der typisch norddeutschen Landschaft zu absolvieren. Anfängern steht ein Trainer zur Verfügung. Nach der Runde bittet die Gastronomie im Clubhaus oder auf der Terrasse zu Tisch.


Küsten-Golfclub Hohe Klint e.V.Hohe Klint, 27478 Cuxhaven, Telefon und Fax: 0 47 23 / 27 37
www.golf-cuxhaven.de, E-Mail: info@golf-cuxhaven.de

Einlochen am Meer – und dabei Golf spielen

Unser Tipp 2: Fahrt mit dem Pferdewagen zur Insel Neuwerk

Hoch auf dem gelben Wagen geht es zur Insel Neuwerk – die übrigens zu Hamburg gehört

Eine sehr schnelle und bequeme Verbindung zur Insel Neuwerk ist der Wattwagen. In knapp einer Stunde ab Sahlenburg und 1 Std. 15 Minuten sind Sie auf der Insel, das schafft auch das Schiff nicht.
Diese Verbindung mit dem Pferdewagen besteht schon seitdem es Besucher der Insel gibt und noch lange vor der Einrichtung einer Schiffsverbindung. Zuerst waren es einfache Bauernwagen, später wurde es dann komfortabler und heute thronen Sie hoch über der Wasserlinie im gut gefederten Wagen, aber dennoch geht es sehr zügig dahin. In der Saison finden die Fahrten fast täglich statt und das bei fast jedem Wetter. Damit Ihnen nicht zu kalt wird werden Decken verteilt und bei Regen wird mit einer Plane versucht, einigermaßen trocken zu bleiben. Sind die Temperaturen noch niedrig, sollten Sie unbedingt Mütze, Schal und Handschuhe tragen, da es empfindlich kalt werden kann und der Wind keine Gnade kennt.
Haben Sie eine Übernachtung auf Neuwerk gebucht, ist der Wattwagen natürlich die einfachste Art Ihr Zimmer zu erreichen. Alle Übernachtungsbetriebe haben eigene Wagen und bringen Sie direkt zur Unterkunft. Gehen Sie zu Fuß können Sie Ihr Gepäck auch per Wagen schicken und müssen sich nicht abplagen.

Hier die Anbieter von Wattwagen Fahrten nach Neuwerk:

Cuxhaven – Ortsteil Duhnen
Brütt, Jan, Haus Wattenpost, Duhner Strandstraße 19, Tel.: 0 47 21 / 4 81 39
Strohsahl, Wehrbergsweg 1, Tel.: 0 47 21 / 4 77 66
Boldt, Sahlenburger Weg 6, Tel.: 0 47 21 / 4 78 22
Otto Strohsahl über Chistiansen, Tel.: 0 47 21 / 43 11 – 0

Cuxhaven – Ortsteil Döse 
Bunde, Strichweg 184, Tel.: 0 47 21 / 66 34 54
Otto Strohsahl über Peter Mendikowski,
Tel.: 0 47 21 / 43 62 04 oder 01 51 / 58 53 77 74

Cuxhaven – Ortsteil Sahlenburg
Fock, Tel.: 0 47 21 / 20 10 93
Kamp, Nordheimstraße, Tel.: 0 47 21 / 2 98 04
Henn, Kampenwall, Tel.: 0 47 21 / 2 97 00

Cuxhaven – Ortsteil Holte-Spangen
Stelling, Swiensweg 1, Tel.: 0 47 21 / 2 97 26

Cuxhaven – Ortsteil Altenbruch
Strohsahl, Tel.: 0 47 22 / 4 54
Cuxhaven – Ortsteil Lüdingworth
Lange, Tel.: 0 47 24 / 2 18

Auf der Insel Neuwerk
Fock, Tel.: 0 47 21 / 2 90 43
Griebel, Tel.: 0 47 21 / 2 90 76
Fischer, Tel.: 0 47 21 / 2 87 70

Ankunft auf Neuwerk

Unser Tipp 3: Windstärke 10 – Museum

E-Mail: windstaerke10@cuxhaven.de
Telefon: 04721-700-70850

Windstärke 10
Wrack- und Fischereimuseum Cuxhaven
Ohlroggestraße 1, Cuxhaven

Öffnungszeiten: April – Oktober, täglich 10.00 – 18.00 Uhr

November – März, täglich (außer montags) 10.00 – 17.00 Uhr

Feiertage, geöffnet außer 24. – 26.12., 31.12., 01.01.

Hunde können leider nicht mit in das Museum genommen werden.

Hören Sie die verzweifelten Hilferufe des im Orkan gestrandeten Frachters Luise Leonhardt. Nehmen Sie teil am tragischen Schicksal des Auswandererschiffs Cimbria. Erleben Sie die extrem harte Arbeit an Bord der Fischdampfer im Nordatlantik. Und freuen Sie sich angesichts unserer faszinierenden Orkan-Bilder, dass Sie sicher an Land sind!

„Windstärke 10“ steht für Museumserlebnis mit allen Sinnen. Zahlreiche Filme und Hörstationen vermitteln unvergessliche Eindrücke zu Gefahren und Herausforderungen der Seefahrt. Realitätsnahe Inszenierungen und eindrucksvolle Lichttechnik lassen Ihren Besuch zum Erlebnis werden!

Unsere Ausstellung erzählt aber nicht nur Geschichte(n). Sie stellt sich auch aktuellen Fragen. Zum Beispiel der nach der Überfischung der Meere und nachhaltiger Fischerei. Oder der nach der Gefahrenabwehr auf See heute.

Ein Besuch von „Windstärke 10“ ist spannend für die ganze Familie. Im gesamten Museum sorgen „Hands on!“-Stationen dafür, dass es auch den jüngeren Besuchern nicht langweilig wird. Und für die älteren gibt es bequeme Schiffsbänke, um vor dem Besuch des nächsten eindrucksvollen Ausstellungsbereichs eine kleine Pause einzulegen!

Windstärke 10 – Museum

Extra:

Tagestour zur Hochseeinsel Helgoland

Seebäderschiff

Es gibt viele Möglichkeiten, die Insel mit dem Schiff zu erreichen. Von Cuxhaven aus kann man beispielsweise das ganze Jahr über nach Helgoland fahren.

Das Fahrgastschiff MS „Helgoland“ der Reederei Cassen Eils:
Die MS „Helgoland“ (in Dienststellung Dezember 2015) ist mit einem nahezu emissionsfreien (Flüssiggas) LNG-Antrieb ausgerüstet und verfügt zusätzlich über dynamische Stabilisatoren, die das Rollverhalten bei Seegang deutlich reduzieren (also kann die Tüte in der Tasche bleiben).
Zudem wird das Schiff nicht mehr „traditionell“ ausgebootet, sondern legt direkt im Südhafen der Insel an. So ist das Ein- und Aussteigen auch für Kinderwagen und Rollifahrer einfach und komfortabel.

Es geht auch schneller –

Schnellfähre

Der Katamaran „Halunder Jet“ der FRS Helgoline:
Seit seiner Schiffstaufe im April 2018 fährt der neue Katamaran „Halunder Jet“ mit Höchstgeschwindigkeit von bis zu 35 Knoten (65 km/h) von Hamburg über Wedel und Cuxhaven nach Helgoland und legt dort direkt im Südhafen an. Gäste kommen hier auch mit Kinderwagen oder Rolli über eine Gangway auf die Hochseeinsel. Ein modernes MDS gleicht während dieser Überfahrt Schiffsbewegungen aus, um die Anreise komfortabel zu machen.

 

Natürlich ist auch die Anreise per Flugzeug möglich:

Flugzeug

Der schnellste Weg, um nach Helgoland zu kommen, ist sicherlich der „Luftsprung“ übers Meer. Ganzjährige Verbindungen mit dem Flugzeug gibt es z.B. von Heide/Büsum und Cuxhaven/Nordholz.

www.fliegofd.de

Denken Sie aber daran, dass Sie mit kleinen Maschinen fliegen – einen Bordservice, wie in einer großen Maschine gibt es nicht 😉

Und wenn Sie vor Ort sind, dann gibt es soviel zu sehen – aber keine Panik. Auch für Tagestouristen reicht ein Ausflug aus. Wichtiges Wahrzeichen ist der Felsen „Lange Anna“, aber auch am Strand entspannen, gut Essen gehen oder die schöne Stadt ansehen ist zeitlich durchaus möglich.

Hier ein paar Tipps:

Die lange Anna

Definitiv einen Besuch wert sind die Hummerbuden am Binnenhafen von Helgoland – einem der markantesten Wahrzeichen von Deutschlands einziger Hochseeinsel. Beim Flanieren entlang der Hafenpromenade bewundern Sie die in liebevoller Detailarbeit restaurierten und farbenfroh gestrichenen Holzhäuschen. Früher hauptsächlich als Materiallager / Schuppen für die Hummerfischer genutzt, beherbergen die Holzbuden heute überwiegend Galerien, Museen, Restaurants sowie viele kleine Läden, in denen Ausflügler zollfrei das ein oder andere maritime Mitbringsel ergattern können. Und weil Shopping und Spaziergehen hungrig machen, sollten Sie unbedingt in den Restaurants vor Ort einkehren, um bei einem herrlichen Blick aufs Meer Helgolands fangfrischen Hummer zu kosten, der den Buden zu ihrem Namen verholfen hat.

Helgoland – das ist auch ein einzigartiges Naturparadies. Ob auf eigene Faust oder mit fachkundiger Führung: Wer einen Tagesausflug auf die deutsche Hochseeinsel unternimmt, muss das unberührte Oberland entdecken! Hoch hinauf geht’s wahlweise mit dem Fahrstuhl oder – wer die sportliche Herausforderung sucht – über 184 Stufen. Eine sensationelle Aussicht auf die Düne und das Meer bleiben dabei nicht der einzige Lohn. Am Klippenrandweg entlang geht’s zum Naturschutzgebiet Lummenfelsen und Helgolands berühmtem Wahrzeichen, dem Steinkoloss Lange Anna. Hier nisten Seevögel wie die Trottellumme und der Basstölpel, die herrliche Fotomotive abgeben. Tipp: Bleiben Sie doch über Nacht und lassen die bezaubernde Naturlandschaft in Ruhe auf sich wirken, wenn die meisten Gäste die Heimreise angetreten haben.

Sonnenuntergang auf Helgoland

 

Mitbringsel aus Cuxhaven

Die Stadt Cuxhaven bietet nicht nur den Kauf von Mitbringseln vor Ort, sondern hat auch einen Onlineshop: HIER

Am Strand gibt es viele passende Geschäfte, zum Beispiel Romeike

Die niedlichen kleinen Stoffwattwürmer zählen neben anderen Stofftieren zu den sehr beliebten Mitbringseln. Und Drachen (zum Steigenlassen), so viele, wie man sich kaum vorstellen kann.

Dann gibt es natürlich Muscheln in allen Variationen – ob zum Sammeln oder Dekorieren oder hübsch als Schachtel beklebt bis hin zu Ketten und Armbändern. Auch Gläser und ähnliches mit Cuxhavenmotiven werden gern verkauft. Sehr beliebt sind Mützen und Halstücher, denn jeder, der hier ist, holt sich irgendwann eine Mütze, weil der Seewind, zumal sehr salzhaltig, nicht gerade ein Stylingfreund für Haare ist, denn es ist auch bei schönem Wetter meist sehr windig.

Beliebte essbare Mitbringsel sind neben Fisch auch Sanddornprodukte, Tee oder Süßwaren (ich sag nur „Möweneier“). Auch Alkoholisches zählt zu den Präsenten: Ein Friesengrog oder Küstennebel wird gern mitgenommen.

Küstennebel Sanddornlikör

Oder Sie sammeln einfach selbst ein paar Muscheln am Strand und verschenken eine Flasche mit Meeressand gefüllt.

 

Shopping

Neben den vielen Andenkengeschäften kann man wunderbar Schmuck kaufen. Natürlich zählt Bernstein zu den Favoriten. Der besondere Stein ist jeder für sich einzigartig. Achten Sie jedoch auf Qualität – nicht alles, was gelb leuchtet, ist auch Bernstein….

Dann gibt es am Hafen in Cux nicht nur die Möglichkeit tollen Fisch zu kaufen, sondern es locken auch einige Geschäfte mit günstigen Auslaufwaren. Bahlsen hat dort übrigens einen Fabrikverkauf, in dem Sie nicht nur alles, was knuspert, kaufen können, sondern auch Merchandise Artikel und andere Produkte. Mehr Keks geht nicht. Bahlsen, Präsident Herwig Straße, 27472 Cuxhaven.

Kleidung und ähnliches bekommen Sie in den Shoppingfilialen in Cuxhaven Stadt. Frische Waren, wie Kuchen, Gemüse und Fisch gibt es an vielen Ständen auf dem Wochenmarkt oder direkt am Hafen oder bei einem der vielen Bauernhäuser zu kaufen. Und natürlich gibt es die üblichen Supermärkte – die auch teilweise an den Sonntagen geöffnet sind, so dass „frisch“ angekommene Urlauber für die Ferienunterkunft alles bequem einkaufen können.

Bitte nicht:

Nicht Grüßen

Das allgemeine „Moin“ ist kein „Guten-Morgen-Gruß“, sondern beinhaltet eher ein „Hallo“, „Tag, wie gehts“ und ist eine normale Art der Begrüßung, tagesunabhängig. „Moin-Moin“ ist hingegen schon Geschwätz, der Norddeutsche neigt jedoch nicht zum Quasseln, also eher mal die „Klappe halten“ und aufs Meer schauen. Eine etwas wortkarge (manche würden sagen: knurrige, aber wir Friesen meinen herzliche) Art sagt man den Küstenbewohnern nach. Wer jedoch mit den Gezeiten leben muss, reduziert sich auf das Notwendige. Gleichzeitig bleibt man gern auf einen kurzen „Schnack“ stehen, auch mit völlig Fremden. Tja, so sind wir Friesen 😉

Überhaupt wird viel weniger geredet, dafür aber höflich gegrüßt. Wenn man aufgrund der flachen Gegend, jemanden schon zehn Minuten vor Ankunft entgegenkommen sieht, erbietet es sich, höflich zu grüßen, auch, wenn man sich nicht kennt.

Auf den Deichen herumkrabbeln

Die Deiche sind keine schöne Deko, sondern ein wichtiger Küstenschutz. Nicht draufrumklettern oder Hunde Löcher buddeln  lassen. Es wird auf vielen Hinweisschildern extra darauf hingewiesen. Auch mit dem Kurbeitrag erwerben Sie keinesfalls das Recht, tun und lassen zu können, was Sie wollen. Gleiches gilt für Müll: Es gibt Papierkörbe und Mülleimer, der Strand ist sauber zu halten.

Alles versanden

Sand mit in die Ferienwohnung/Hotel/Unterkunft zu schleppen ist ein „no go“. Überall am Strand gibt es die Möglichkeit, Sand von den Händen (und Füßen!) zu waschen. Ein kleines Handtuch empfiehlt sich dabei zu haben. Ganz vermeiden lässt es sich zwar nicht, aber der Sand gehört an den Strand.

Möwen füttern 😉

Die frechen Flieger kennen ihre Pappenheimer und locken den Touris gern Futter ab. Leider sind sie auch nachtragend, wenn sie sich veräppelt fühlen und rächen sich mit dem perfekt plazierten Schiss. Wenn Sie also friedlich miteinander auskommen möchten, dann essen Sie vor den Möwen nicht demonstrativ und ersparen Sie sich das Teilen. Kommt eine Möwe geflogen, holt sie schnell ihre Freunde dazu und dann sind sie irgendwann nicht nur ihr Brötchen los, sondern auch Teil einer Vogelkolonie.

Dem Meer entgegenlaufen

Wird gern bei Ebbe gemacht. Wenn die Flut kommt gehen viele dem Wasser entgegen. Aber – obacht! Man täuscht sich sehr mit den Gezeiten und der Geschwindigkeit des Wassers. Zudem kommt das Meer nicht ausschließlich von vorn, sondern aus allen Richtungen. Gefährliche Tiede sorgen dann zusätzlich für Gefahren, sodass man den Strand nicht mehr rechtzeitig erreicht! Gleiches gilt für ungeführte Watttouren – folgen Sie den Ausrichtungen und gehen Sie lieber mit einem Wattführer. Diese kennen den Weg, die Gefahren und haben immer die Gezeiten im Blick.

Das auch gilt für die gefährliche Fahrrinne in Döse an der Kugelbake:

Dort endet der Strand und es beginnt die Fahrrinne der Schifffahrt. Gerade bei Ebbe laufen viele Strandbesucher gern bis zum Steinwall, der den Bereich sichtbar abgrenzt. Wer an der Kugelbake herumklettert und dann meint, er könne ja mal die Füße ins Wasser halten, die Schiffe sind ja weit genug entfernt, kann sich abends in der „Tagesschau“ wiederfinden. Der Strömung hält selbst ein erfahrener Schwimmer nicht stand. Mutproben und Übereifer führen hier zum Tod! Halten Sie bitte auch andere davon ab, die auf so eine leichtsinnig dumme Idee kommen. Und achten Sie auf kleine Kinder! Kein Fotomotiv ist so wichtig, als dass sie andere dafür aus den Augen verlieren sollten!

Wir hoffen, Sie haben Lust bekommen, einmal die Nordsee zu erkunden. Außer Cuxhaven gibt es – je nach Interesse und Vorlieben – viele schöne Orte, die zum (Familien-) Urlaub einladen.  Neben den Inseln und den Küstenorten haben Sie die Möglichkeit, auch etwas vom Meer entfernt zu urlauben. Außerdem bietet die Nordseeküste nicht nur Sand- sondern auch Grünstrände. Viele Tipps und Infos finden Sie zum Beispiel hier:

Nordsee24

Nordseeurlaub buchen

Nordsee Tourismus

Die Nordsee

 

 

Einen schönen Sonntag wünscht Ihnen Scarlett-Magazin

 

 

 

 

image_print
Menü schließen