Tourist-Info Bad Nenndorf öffnet ab 25. Mai 2020
Copyright: Kur- und Tourismusgesellschaft Staatsbad Nenndorf mbH; Fotografin: Annika Wilkening

Tourist-Info Bad Nenndorf öffnet ab 25. Mai 2020

Mit Mundschutz, Mindestabstand und mobiler Trennwand: Der Fahrplan für die Wiedereröffnung der Tourist-Information im Haus Kassel steht

Das Team hält zahlreiche Ausflugstipps in die Umgebung bereit, die auch in Corona-Zeiten möglich sind. Und auch auf die Ticketerstattung abgesagter Veranstaltungen sind die Mitarbeiter bestens vorbereitet.

Werbung

„Wir freuen uns sehr, die Tourist-Information wieder für die Bewohner und Gäste unserer Kurstadt zu öffnen.“, erklärt der Geschäftsführer der Kur- und Tourismusgesellschaft Staatsbad Nenndorf mbH (KurT) Benjamin Lotz.

Die Öffnungszeiten gestalten sich ab Montag, 25. Mai wie folgt:

  • Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 13 Uhr sowie von 14 bis 17 Uhr
  • am Mittwoch von 9 bis 14 Uhr
  • Ab 6. Juni öffnet sie auch an den Samstagen von 9 Uhr bis 12 Uhr und Sonntagen von 14 bis 17 Uhr

Über das Pfingstwochenende bleibt die Tourist-Information noch geschlossen.

Werbung

„Um sowohl unsere Mitarbeiter als auch unsere Kunden vor einer Infektion mit dem Corona-Virus zu schützen, haben wir in den vergangenen Wochen unter Berücksichtigung der Orientierungshilfen des Deutschen Tourismusverbands eine Art Fahrplan, ein Leitsystem durch die TI mit Hygieneplan erstellt.“, berichtet Lotz.

Vorne rein, hinten raus: das Leitsystem durch die Tourist-Info

Dieses fasst Carsten Finke zusammen, der in der KurT die Bereiche Tourist-Information und Kultur leitet: „Der Zutritt zur TI erfolgt weiterhin über den Haupteingang des Hauses Kassel. Die Kunden werden gebeten, bei Eintritt einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Bei hohem Publikumsaufkommen können sie gerne im Eingangsbereich warten. Mit Klebeband werden wir Aufenthaltsbereiche markieren, damit Besucher den Mindestabstand von 1,5 m untereinander wahren können, bis wir sie aufrufen.

Ein Kunde darf dann nach dem Einbahnstraßenprinzip den Beratungsraum betreten.“ Dort erwarten ihn die Mitarbeiter wie gewohnt hinter dem Tresen.

Neu sind die durchsichtigen Hygiene-Schutzwände aus Plexiglas, die an dem Tresen angebracht wurden. Sie verhindern die Übertragung des Corona-Virus‘ sowie weiterer Viren und Bakterien, die sich durch Tröpfcheninfektion verbreiten. Nach dem Gespräch verlassen die Besucher den Raum nicht wie bisher durch die Eingangstür, sondern gehen durch die hintere Tür der Tourist-Info Richtung Raum Winckler und treten dort hinaus. Außerdem stehen Desinfektionsmittel im Ein- und Ausgangsbereich bereit, damit sich die Kunden beim Betreten und Verlassen des Gebäudes die Hände desinfizieren können.

Die Türen werden für die Dauer der Öffnungszeiten geöffnet sein, um die Luft und darin enthaltende Viren zirkulieren und herausströmen zu lassen. Aus hygienischen Gründen ist die Nutzung der Lese-Lounge vorerst noch nicht wieder möglich.

Aus dem Trinkbrunnen sprudelt jedoch wieder das Schwefelwasser, an dem sich die Gäste gerne bedienen dürfen.

DTV-Zertifizierung für weitere drei Jahre

Trotz der Vorgaben und Einschränkungen zeigt sich Finke positiv gestimmt gegenüber der Wiedereröffnung der Tourist-Information:

„Wir freuen uns, dass wir auf diese Weise wieder ins persönliche Gespräch mit unseren Kunden treten können, zumal der Deutsche Tourismusverband unser Serviceangebot erst kürzlich für weitere drei Jahre zertifiziert hat und das möchten wir natürlich gerne vorstellen – es ist ja das Herz unserer TI. Wir haben viele Tipps für Ausflüge in die Umgebung, die die Gäste auch in den aktuellen Corona-Zeiten unternehmen können. Das umfangreiche Prospektmaterial mit Ausflugstipps in die Umgebung, durch Schaumburg und in die Region Hannover halten wir weiterhin für unsere Kunden vor.“

Zulauf wegen Ticket-Rückgabe erwartet

Für die ersten Tage der Wiedereröffnung bereiten sich Finke und Lotz auf einen größeren Publikumsstrom vor, da noch mehrere hundert Eintrittskarten für verschiedene bereits abgesagte oder verschobene Veranstaltungen im Umlauf sind: z.B. die Open Air Aufführungen von „Blooms Engels“ der Theatergruppe The Batz e.V., die für das vorletzte Maiwochenende geplant waren, sowie für das Konzert des Shantychors „Frische Brise“. Dieses wurde bereits auf den 29. August 2020 verschoben und wird nun endgültig für dieses Jahr vom Spielplan genommen.

„Wir bedauern die Absagen sehr, arbeiten aber weiterhin an Lösungen und neuen Konzepten. Mit den Künstlern stehen wir im engen Austausch. Wir sind uns sicher: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.“, erläutert Lotz und Finke ergänzt: „Sobald sich neue Termine ergeben, werden wir unsere Kunden sofort informieren. Eine Bitte haben wir: Wir können nur diejenigen Karten zurücknehmen, die auch bei uns in der Tourist-Information erworben wurden. Wer bei anderen Vorverkaufsstellen gekauft hat, müsste sich bitte an diese wenden.“

Um die Rückzahlungen so einfach wie möglich zu organisieren, sollten die Kunden unbedingt die Tickets und ihre IBAN-Verbindung zur Hand haben.

Pressemeldung Bad Nenndorf

image_print