Kontakt: Redaktion@Scarlett-Magazin.de oder Mobil 0151-55684186
Termine zum Weltfrauentag

Termine zum Weltfrauentag

Am Freitag, 08. März 2019 ist der „Weltfrauentag“. Der Internationale Frauentag, Weltfrauentag, Frauenkampftag, Internationaler Frauenkampftag oder Frauentag ist ein Welttag, er entstand als Initiative sozialistischer Organisationen in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg im Kampf um die Gleichberechtigung, das Wahlrecht für Frauen sowie die Emanzipation von Arbeiterinnen und fand erstmals am 19. März 1911 statt. Seit 1921 wird er allerdings am 08. März gefeiert. Die Vereinten Nationen erkoren ihn später als Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden aus. Auch in der Region hat man sich dazu verschiedene Veranstaltungen überlegt. Hier eine Übersicht, über die Termine:

Landkreis Schaumburg, Jahnstraße 20, Saal 1, 31655 Stadthagen, 15.00 – 17.00 Uhr

Frauenpolitischer Themennachmittag „Frauen und Politik – wie kann eine bessere Partizipation von Frauen gelingen?“

Wilhelm-Busch-Gymnasium, Schachtstraße 53, 31655 Stadthagen, 17.00 – ca. 21.00 Uhr

3. Internationales Frauenfest in Schaumburg

Wir feiern den internationalen Frauentag und laden alle Frauen herzlich dazu ein! Gemeinsam essen, trinken, tanzen, singen, lachen – nur unter Frauen. Wir freuen uns wieder auf viele Teilnehmerinnen und bitten darum, etwas Leckeres zum Essen für das Buffet mitzubringen. Zur besseren Planung bitte bei den Veranstalterinnen anmelden.

Christa Harms: 05721-993019
Dagmar Sever und Liane Martens: 05721-703547
Britta Kunze: 05721-8901011
Christina Allard-Kopplin: 05721-9809573

BBS, ehemalige Landfrauenschule Bückeburg, Jetenburger Straße 11, 31675 Bückeburg, ab 18.30 Uhr, Kostenfrei

Dokumentarfilm zum Thema Schönheitsideal

Unser Körper wird von den Medien und Werbung beeinflusst, die uns ein gephotoshoptes Ideal vorsetzen, das ebenso echt ist wie ein Einhorn. Dieser Film ist ein engagiertes Plädoyer gegen den Schlankheits- und Jugendwahn der Gesellschaft und er hat eine wichtige Botschaft: Liebe Deinen Körper wie er ist, er ist der einzige, den Du hast!

Das ist los im BÜZ! Freitag, 08.03.2019 um 19.00 Uhr

Frauenpolitischer Abend in Minden

Keynote: „Aktuelles aus dem Landtag“
von Christina Weng, Landtagsabgeordnete für den Mühlenkreis in NRW

Vortrag: „Aufwertung der Gesundheitsberufe – Von Beginn an!“ 
Melanie Wehrheim, Bereichsleiterin Berufspolitik beim ver.di Bundesfachbereich Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen; Arbeitsgruppe Frauen- und Gleichstellungspolitik

In dem Vortrag von Melanie Wehrheim wird u.a. ein Überblick über die jetzige Berufspolitik im Gesundheitsbereich gegeben, sowie der Frage nachgegangen, was endlich passieren muss, um die Berufe im Gesundheits- und Pflegebereich aufzuwerten und vor allem welche Standards bereits in der Ausbildung gesetzt werden müssen.

Moderation: Anne Braszeit, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Minden

Tanzparty: Für großartige Tanzmusik zum Abfeiern sorgt DJane Debbie aus Hamburg. Ihr Repertoire erstreckt sich von Pop aus den der 80er Jahren über Soul, Ska bis hin zur Darbietung von Wunschhits.

Einlass 18:30 Uhr, Beginn 19:00 Uhr

Die Teilnahme ist kostenfrei.

DGB-Frauen im KV Minden-Lübbecke Gleichstellungsstelle und Gleichstellungsausschuss der Stadt Minden

Außerdem:

Kino „Lichtblick“ in Kirchlengern

Anlässlich des Weltfrauentages wird allerdings erst am 09. März im Kino Lichtblick in Kirchlengern der Film „Frida“ gezeigt. Die Filmvorführung beginnt um 15.30 Uhr, ab 15 Uhr findet ein Sektempfang statt.

Die mexikanische Künstlerin Frida Kahlo leidet nach einem Busunfall, den sie als junge Studentin überlebt, ihr Leben lang an Schmerzen. Trotz der damit verbundenen körperlichen Einschränkungen lässt sie sich nicht unterkriegen und wird zu einer leidenschaftlichen Malerin. Wie keine andere Malerin vor ihr, fordert sie ihr Recht auf Selbstbestimmung ein, auch in der Ehe mit dem berühmten Maler Diego Rivera.

Aktion vor dem Rathaus in Bünde

Aktion mit Bünder Politikerinnen und der Gleichstellungsbeauftragten
Am 08. März, dem Internationalen Frauentag, wird es vor dem Bünder Rathaus um 15.30 Uhr eine Aktion mit Bünder Politikerinnen und der Gleichstellungsbeauftragten mit der Fragestellung „Sind Frauen und Männer heute gleichberechtigt?“ geben. Ab 17 Uhr sind die Frauen dann eingeladen, im Foyer des Rathauses mit Politikerinnen über politisches Engagement zu diskutieren und sich darüber zu informieren.

KABARETT

Frauenkabarett zum Weltfrauentag hat in Schloß Holte-Stukenbrock Tradition. Die Kult-Sauerländerin Frieda Braun, bekannt aus der „Ladies Night“ des WDR und den Tourneen mit Gerburg Jahnke, ist schon am Donnerstag, 07. März, 17 Uhr, in der Aula am Gymnasium zu Gast. Die Sauerländerin stellt ihr Solo-Programm „Rolle vorwärts“ vor. „Sie verbindet ausgefeilten Wortwitz mit starkem Mienenspiel und verschmitzte Bauernschläue mit entwaffnender Naivität“, so beschreibt Barbara Fleiter die Kabarettistin.

Für diesen Abend aus der städtischen Veranstaltungsreihe „Glanzlichter“ gibt es nur noch wenige Karten, und zwar bei der Neuen Westfälischen am Holter Kirchplatz montags bis freitags von 9.30 bis 13 Uhr und zwischen 14 und 17 Uhr.

INTERNATIONALES FRAUENFRÜHSTÜCK

Anlässlich des Weltfrauentages findet auch in diesem Jahr ein Internationales Frauenfrühstück unter dem Motto „Ein Bufett aus aller Welt“ statt. In Schloß Holte-Stukenbrock wohnen Frauen vieler Nationen, die eingeladen sind, sich am Samstag, 09. März, von 10 bis 13 Uhr in der Aula am Gymnasium zu begegnen, sich kennenzulernen und ins Gespräch zu kommen. Es wird ein typisch deutsches Frühstück bereitstehen, das durch ausländische Spezialitäten der Besucherinnen ergänzt wird. Begleitet wird das Frühstück von Frauengruppen, die die Kultur ihrer Heimatländer mit Tanz und Gesang vorstellen werden. Eine Kinderspielecke ist eingerichtet. Tickets gibt es an der Rathaus-Info, bei der VHS und in der Buchhandlung Strathmann.

Filmvorführung zum Weltfrauentag: Die göttliche Ordnung

Datum: 08.03.2019
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: Druckerei Begegnungszentrum
Veranstalter: Druckerei Begegnungszentrum e. V.
Website: www.dbbo.de/

Schweiz 1971, 92 Minuten

Nora, eine junge Hausfrau, lebt mit ihrem Mann, zwei Söhnen und dem missmutigen Schwiegervater in einem beschaulichen Dorf im Appenzell. Hier ist wenig von den gesellschaftlichen Umwälzungen der 68-ger- Bewegung zu spüren. Als Nora beginnt, sich für das Frauenwahlrecht einzusetzen, gerät die Dorf- und Familienordnung mächtig ins Wanken. Von Noras politischen Ambitionen werden auch andere Frauen angesteckt und proben gemeinsam den Aufstand.

In der warmherzigen und bis in die nebenrollen überzeugend besetzten Komödie lässt Regisseurin Petra volpe chauvinistische Vorurteile und echte FRAUENSOLIDARITÄT aufeinandertreffen. Der Film ist eine erfrischende Hommage an GLEICHBERECHTIGUNG und FREIHEIT. Er geht auf humorvolle aber auch dramatische Weise mitten ins Herz.

Einlass: 19:00 Uhr Begrüßung mit Sekt & Selters
Filmbeginn: 19:30 Uhr

Eintritt frei. Stattdessen wird um finanzielle Unterstützung für die Beratungsstellen bei sexualisierter Gewalt WILDWASSER e.V. und mannigfaltig e.V. gebeten.

In Kooperation mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Bad Oeynhausen

Sollten Ihnen weitere Veranstaltungen – nur zum 08. März, dem Weltfrauentag – bekannt sein, können Sie diese gern an uns weiterleiten: Redaktion@Scarlett-Magazin.de



image_print
Menü schließen