Kontakt: Redaktion@Scarlett-Magazin.de oder Mobil 0151-55684186
Tagespflege beim ASB – Urlaubstage vom Alltag

Tagespflege beim ASB – Urlaubstage vom Alltag

ASB Arbeiter Samariter Bund – Tagespflege in Bückeburg

Der ASB in Bückeburg befindet sich der Bensenstraße 6. Das schön gestaltete Haus hat einen modernen Anbau, in dem die Tagespflege untergebracht ist. Tagespflege – was ist das eigentlich? Wir waren vor Ort und haben uns in den Räumlichkeiten einmal umgeschaut…

Kreisgeschäftsführer Jens Meier (links) bei der Grundsteinlegung in Bückeburg – Foto: ASB

Seit 2007 gibt es den ASB an der Steinberger Straße. Als das Haus zum Verkauf stand, hat Kreisgeschäftsführer Jens Meier zugegriffen. Die Halle davor wurde abgerissen, da steht jetzt ein moderner Anbau. Und auch der Innenbereich kann sich sehen lassen: Große helle Räume, ein riesiger Aufenthaltsraum mit einer Galerie und einer offenen Küche. Mehr Licht geht nicht. Und es wirkt so gemütlich, wie eine große Wohnküche. Die warmen Holztöne werden durch helle Farben ergänzt. Alles ist so einladend und dabei praktisch und gut durchdacht.

Gemeinsam aktiv in der großen Wohnküche – Foto: ASB

Die offene Küche ist ganz bewusst so gestaltet, erzählen Jens Meier und Liane Ertel, Leiterin der Tagespflege, im Gespräch. „Bei uns wird jeden Tag frisch gekocht“, so Meier, „und wir greifen oft Lieblingsgerichte der Gäste auf, wie Reibekuchen oder gute Hausmannskost.“ Bei älteren Menschen ist das Hungergefühl nicht mehr so ausgeprägt. Wenn in der offenen Küche gekocht wird, steigen die leckeren Düfte den Tagesgästen in die Nase, das macht Appetit und schafft eine gemütliche Atmosphäre. Außerdem kann man beim Kochen zusehen, kleinere Handgriffe, wie Tisch decken und dergleichen dürfen auch von den Senioren übernommen werden. Kein Mensaessen, sondern frisches saisonales Essen, darauf legt man beim ASB sehr viel Wert.

Frisch gekocht und lecker schmeckts obendrei – Foto: ASB

Gleichzeitig ist der große Raum Aufenthaltsort für die Tagesgäste. Dort wird Karten gespielt oder gebastelt, vorgelesen und miteinander geredet. Handarbeiten oder Handwerkliches, es gibt einiges, womit man den Tag füllen kann. Was ganz klar fehlt ist ein Fernseher. Und das ist ebenfalls ein wichtiger Punkt:

„Wir bieten unser eigenes Programm für die Tagespflege, hier soll niemand vor dem Fernseher „geparkt“ werden, die Gäste haben zu Hause ihre Medien, hier vor Ort möchten wir Abwechslung und ein Gemeinschaftserlebnis bieten.“

Jens Meier, ASB

Wer eine Ruhepause möchte, hat im Ruheraum dazu Gelegenheit. Dort steht nicht nur ein Bett für das Mittagsschläfchen, sondern auch Sessel, die zum Entspannen oder Lesen einladen. Der Raum ist pastellfarben eingerichtet und strahlt soviel Ruhe und Gemütlichkeit aus, dass ich mich am liebsten für ein kurzes Nickerchen hinlegen würde. Die Gestaltung des Raumes überlässt Jens Meier seinen Mitarbeiterinnen. Sie haben einen guten Geschmack und im ganzen Haus eine Atmosphäre von Entspannung und Wohlbefinden geschaffen.

Der Ruheraum – Lädt ein zu einem Nachmittagsschläfchen – Foto: ASB

Zum ersten Stock führen nicht nur Stufen, sondern auch ein Treppenlift. Alles ist behindertengerecht gestaltet und dabei so integriert, dass der Wohlfühlcharakter des Hauses erhalten bleibt. Der ASB hat ein eigenes Konzept für sich entwickelt, man könnte es auch „Ausflugstagespflege“ nennen, denn hier wird gern viel unternommen.

Behindertengerecht gestaltet und natürlich mit einem Treppenlift – Foto: ASB

Aus Gesprächen mit anderen Einrichtungen klang immer wieder heraus, dass man, was Unternehmungen betrifft, doch nur eingeschränkt aktiv sein könnte. Als wichtigster Grund wurde immer „fehlendes Personal“ genannt, denn man muss eine Anzahl von Pflegekräften als Begleitung bei Ausflügen dabei haben. Diesen Grund trage ich hier vor und frage, wie das beim ASB gehandhabt wird. „Gute Personalplanung“, so Ertel, „wenn man das weiß, stellt man entsprechend den Dienstplan auf und kann so Ausflüge auch mit genügend Mitarbeitern als Begleitung stattfinden lassen.“

ASB Tagespflege in Bückeburg – Foto: ASB

Überhaupt stehen bei den Mitarbeitern zwei wichtige Dinge im Vordergrund: Herzblut und Engagement. Spaß an dem, was man macht, ist immens wichtig. Das überträgt sich auf die Tagespflege und auch die Besucher.

Zünftig bayrisch gehts zu beim Oktoberfest – Foto: ASB

Um den Gästen etwas zu bieten und gleichzeitig das Haus zu öffnen, gibt es immer wieder Veranstaltungen, zu denen eingeladen wird. Ob Oktoberfest oder Adventsmarkt, hier freut man sich, wenn sich die Nachbarschaft auf ein Glas Wein oder zünftige Brezeln trifft. Auch natürlich eine Möglichkeit, sich unverbindlich die Räumlichkeiten anzusehen. Davon macht man gern Gebrauch und in den Gesprächen stellt das Team vom ASB dann oftmals fest, dass es gar nicht Jedem bekannt ist, wie Tagespflege funktioniert und wer sie in Anspruch nehmen kann.

Tagespflege

Was ist eigentlich Tagespflege?

Für Menschen, die tagsüber Hilfe und Pflege brauchen, abends und nachts aber lieber in den eigenen vier Wänden sein wollen, haben wir mit unserer Tagespflegeeinrichtung Bückeburg genau das richtige Angebot: Pflegebedürftige Menschen finden hier nicht nur einen strukturierten und abwechslungsreichen Tagesablauf, fachkundige Hilfe und liebevolle Betreuung, sondern ein wohnliches „Zuhause auf Zeit“. Wir sind für Sie da – montags bis freitags in der Kernzeit von 8 Uhr bis 16.30 Uhr. Dabei können die Betreuungszeiten auch individuell abgesprochen werden.

ASB Schaumburg

Tagespflege – eine Zusatzleistung

Was viele ältere Leute leider nicht wissen, Tagespflege ist eine Zusatzleistung. Muss man sich entscheiden, zwischen Pflegegeld oder Pflegeleistung, hat man die Tagespflege als Zusatz im Programm.

Krankenkasse: Eine Verordnung auf medizinische Behandlungspflege, die Patienten werden zu Hause versorgt. Die Pflegekosten beinhalten fünf medizinisch qualifizierte Leistungen, die einer ärztlichen Verordnung bedürfen. Ausführen darf das nur ein anerkannter Pflegedienst.

Pflegekasse: Die Inanspruchnahme ist eine eigene Entscheidung, d. h. ohne ärztliche Verordnung! Jeder Mensch hat das Recht auf den medizinischen Dienst (MDK) der Pflegekasse. Bei (formloser) Antragstellung schickt die Pflegekasse jemanden zur Begutachtung, um den Pflegegrad festzustellen. Der Mitarbeiter des MDK überprüft anhand von fünf Kategorien die Fähigkeiten des Antragstellers. Nach diesem Punktesystem ergeben sich die Ausgangsparameter für den entsprechenden Pflegegrad I – V.

Bei der Pflegekasse hat der Patient dann die Wahl zwischen einer Geld- und einer Sachleistung. Mit dem Geld können beispielsweise private Hilfen finanziert werden (pflegende Angehörige oder Nachbarn).

Die Sachleistungen dienen dazu, jemanden zu beauftragen, der die Leistung erbringt (zum Beispiel ein ambulanter Pflegedienst). Die Leistung kann auch gesplittet werden, wenn man zum Beispiel für die Körperpflege Unterstützung durch den Pflegedienst benötigt.

Die Tagespflege ist davon unabhängig, für sie steht ein eigenes Budget der Kasse zur Verfügung! Ab Pflegestufe I hat man dafür einen Betrag, der unabhängig von Geld- oder Sachleistungen ist.

Zur Tagespflege gehören ein Abholservice und Bringdienst, drei Mahlzeiten und bei Bedarf auch die Grundversorgung wie Duschen, Gabe von Medikamenten, dazu Ausflüge, etc.

Der Antrag muss selbst gestellt werden. Allerdings ist der ASB auch Ansprechpartner und hilft bei der Antragstellung und beantwortet in dem Zusammenhang alle Fragen. Für viele ist eine Hemmschwelle vorhanden, die Sorge, ihre eigene Selbständigkeit zu verlieren, wenn sie Hilfen in Anspruch nehmen. Dabei bietet gerade die Tagespflege die Möglichkeit, im eigenen Bett zu schlafen und zu Hause wohnen zu können, gleichzeitig aber die Sicherheit einer Versorgung und auch Hilfen und Unterstützung wahrzunehmen. Und statt zu Hause allein zu sein und ins Grübeln zu kommen, findet man bei der Tagespflege Gleichgesinnte und Abwechslung, was trübe Gedanken vertreibt und sich auch positiv auf die Gesundheit und das eigene Wohlbefinden auswirkt.

Auch OHNE Pflegestufe hat man die Möglichkeit, die Tagespflege zu wählen. Als Selbstzahler. Sozusagen Urlaubstage vom Alltag. Wer Angehörige unterstützt oder betreut hat so die Möglichkeit, während des Urlaubs oder anderen Terminen eine Tagespflege zu buchen. Auch für die Tagesgäste beim ASB ist die Zeit dort wie ein Urlaubstag, denn man trifft sich, kann am reichhaltigen Programm teilnehmen, sieht und hört etwas anderes und kommt mit neuen Erlebnissen nach Hause.

Lust auf ein Pläuschchen oder lieber Lesen? – Foto: ASB

Das Konzept erinnert an einen „Kindergarten für Senioren“. Und so soll auch der Anspruch sein, den die Tagespflege an sich selbst stellt: Während der Zeit geht es um Betreuung, Unterstützung, Unterhaltung, aber auch um Pflege und Versorgung.

Die Ausflugstagespflege ASB ist gern unterwegs – Foto: ASB

Beim ASB wird viel Wert auf integrative Betreuung gelegt, sowie auf einen verantwortungsbewussten Umgang mit Lebensmitteln, frisch gekochtes Essen und einem abwechslungsreichen Unterhaltungsangebot mit vielen Ausflügen.

Nähere Informationen und einen ersten Einblick können Sie hier schon einmal lesen.

Außerdem ist der ASB wie folgt erreichbar:

Liane Ertel, Tagespflegeleitung Bückeburg

Telefon : (05722) 2819 606
Fax : (05722) 28 19 605

l.ertel@asb-schaumburg.d

ASB-Tagespflege Bückeburg, Bensenstraße 6, 31675 Bückeburg

image_print
Menü schließen