Kontakt: Redaktion@Scarlett-Magazin.de oder Mobil 0151-55684186

My Darling, Valentine

Ideen zum Valentinstag auf Scarlett Magazin

Der 14. Februar ist der Tag, an dem Blumenhändler jubeln, in den Parfümerien und Confiserien alles verpackt wird, was nur im entferntesten mit Herz und Liebe zu tun hat und bei dem es selbst den Supermärkten gelungen ist, auf den Lovetrain aufzuspringen und Pizzen und Torten in Herzform zu verkaufen. Alles für den Tag der Liebe. Natürlich ist für die Liebe jeden Tag Zeit, aber einmal im Jahr darf Mann (und Frau) sich von all den rosaroten Herzchen verleiten lassen.

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für My Darling, Valentine

Landpartie Midsommar – „Välkommen till Sverige“

God dag tillsammans! Hätten Sie nach dem gestrigen Unwetter gedacht, dass heute zur Eröffnung der Landpartie in Bückeburg angenehme Temperaturen und Sonnenschein den Tag bestimmen würden? Nun, seit 20 Jahren schon vermutet man, dass seine Durchlaucht Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe einen guten Draht zur Wetterabteilung haben muss, denn egal, wie regnerisch und gewittrig es ist, zur Landpartie werden die Besucher mit Sonnenstrahlen begrüßt.

Foto: Sabine Christel
(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Landpartie Midsommar – „Välkommen till Sverige“
British Weekend – Rittergut Remeringhausen bringt königliches Flair nach Schaumburg
British Weekend auf dem Rittergut Remeringhausen - Foto: Sabine Christel

British Weekend – Rittergut Remeringhausen bringt königliches Flair nach Schaumburg

Rittergut Remeringhausen. Schon sehr viel von gehört, aber noch nie dagewesen. Das soll jetzt endlich anders werden. Zuerst jedoch etwas Geschichtliches:

Das Gut befindet sich seit mehr als fünfhundert Jahren in Familienbesitz. Die Geschichte des Rittergutes ist untrennbar mit dem Namen derer von Münchhausen verbunden und befindet sich bereits seit (mindestens) 22 Generationen in Familienbesitz.

Börries von Münchhausen, geb. 1515, Erbherr auf Apelern und Lauenau, verheiratet mit Heilwig Büschen, erbt von seinem Schwiegervater Claus Büschen im Jahre 1565 die Güter Oldendorf und Remeringhausen.
Wiederherstellung des Gutsparks in Zusammenarbeit mit der Stiftung Historische Gärten, der Schaumburger Landschaft und anderer Institutionen. So wird der Park nach den Plänen des Hofgärtners Homburg aus dem Jahr 1804 wieder hergestellt. Ein kleiner Hügel mit einem mächtigen Sandsteintisch und Sandsteinbänken inmitten des Parks, der sog. Charlottenbrink, lädt zu einem Picknick unter imposanten Kastanien mit Blick auf die romantische Gutsanlage ein. Besonders sehenswert ist die uralte Linde (vermutlich mehr als 500 Jahre alt), die trotz eines Sturm- und eines Brandschadens mit einem Stammumfang von fast sieben Metern erahnen lässt, was sie in den letzten Jahrhunderten erlebt hat. Auch ein seltener Tulpenbaum ist in dem Park im Stil eines englischen Landschaftsgartens zu finden.
Der besondere Reiz des Remeringhäuser Parks besteht in dem Beieinander von zwei Ausprägungen von Kultur, nämlich der landwirtschaftlichen Nutzung des Bodens in Form des Küchen- und Streuobstgartens und der ästhetischen Nutzung in Form des Lustgartens. Diesem Typus von Gutsanlagen kommt inzwischen Seltenheitswert zu.

Rittergut Remeringhausen
(mehr …)

Kommentare deaktiviert für British Weekend – Rittergut Remeringhausen bringt königliches Flair nach Schaumburg
Menü schließen