You are currently viewing Sonntags in Porta – Autoschau und Shoppen im November
Porta bewegt - Foto: Sabine Christel

Sonntags in Porta – Autoschau und Shoppen im November

„Porta bewegt“ hieß es am vergangenen Wochenende am Einkaufszentrum Porta Westfalica Barkhausen. Viele Autofirmen folgten der Einladung zur Präsentation ihrer Fahrzeuge. Am Sonntag dann das Highlight: Verkaufsoffen plus Autoschau – Grund genug für Viele, sich auf den Weg Richtung Porta zu machen.

Werbung
Auto an Auto – der Parkplatz am Porta Einkaufszentrum am Sonntag – Foto: Sabine Christel
Autos gucken und Bummeln – Foto: Sabine Christel

Am Stand des Autohauses Rostek erzählte man uns, dass der Samstag, trotz widriger Witterungsbedingungen, durchaus ein erfolgreicher Tag gewesen sei. Viele Besucher des Einkaufszentrums nutzten die Chance, sich über neue Modelle und Ausstattungsmöglichkeiten zu informieren. Ob der November denn gerade ein idealer Monat dafür sei, wollten wir wissen. Nun, die Idee kam von der Firma „Porta“ und da so eine Ausstellung immer interessant für Händler ist, sei man dem Vorschlag gern gefolgt.

Die „Herren der Ringe“ mit einem zauberschönen Cabrio vom Autohaus Rostek – Foto: Sabine Christel
Auch Innen sehenswert – Foto: Sabine Christel

Überraschend gut besucht und mit der Beleuchtung und den vielen Dekorationen herrschte überall schon vorweihnachtliche Stimmung, dazu eine Anzahl Gastronomiestände, die ein wenig wie auf dem Weihnachtsmarkt wirkten. Diese Autoschau unterschied sich damit auch optisch von denjenigen, die wir im Vorfeld schon gesehen haben. Die Frage nach dem „gibt es nur Zuschauer oder auch Kaufinteressierte“ beantwortete sich dann von selbst, als eine Kundin sich mit einer Visitenkarte versorgte, um einen Termin für ein Verkaufsgespräch festzulegen. Sie gehörte zu denjenigen, die die Gelegenheit wahrgenommen haben, sich unverbindlich unter den Modellen der anwesenden Händler umzusehen und sich dann spontan in einen Q2 verliebte. Und das ist letztendlich der Hintergrund, so eine Veranstaltung wahrzunehmen – sich und das Autohaus vorzustellen. Ob und was sich daraus ergibt, wird sich zeigen.

Werbung

Verliebt in einen Q2 – Foto: Sabine Christel

Die Parkmöglichkeiten am Einkaufszentrum waren dann am Sonntag nahezu erschöpft, denn zusätzlich zur Autoschau war ab 13.00 Uhr auch verkaufsoffener Sonntag, an dem sich die umliegenden Geschäfte neben dem Einrichtungszentrum ebenfalls beteiligten. Die Möglichkeit, bei frostigen Temperaturen, aber viel Sonnenschein, die ersten Weihnachtseinkäufe zu erledigen und sich anschließend im Restaurant zu stärken wurde gern genutzt. Auch das Restaurant vermeldete viele Gäste, die nach einem Bummel bei Ente mit Klößen oder zumindest Kaffee und Kuchen den Sonntag ausklingen lassen.

Es weihnachtet im Porta Einrichtungshaus – Foto: Sabine Christel

image_print