Kontakt: Redaktion@Scarlett-Magazin.de oder Mobil 0151-55684186
Scarlett-Magazin stellt sieben Tipps für das Wochenende vor
7 für ein WE - Scarlett Magazin stellt ein paar Ideen für das Wochenende vor

Scarlett-Magazin stellt sieben Tipps für das Wochenende vor

Damit Sie nicht völlig planlos vor einem langen Wochenende stehen, haben wir für Sie ein paar Ideen zusammengefasst. An unterschiedlichen Orten und zu unterschiedlichen Themen, damit möglichst für jeden etwas dabei ist. Lassen Sie sich überraschen, was wir für Sie ausgesucht haben:

Wochenende vom 18./19.05.2019

 

1 Samstag, 18.05.2019, Schraub-Bar, Pristine + Ni Sala

Tickets gibt´s hier!

Das fünfte Album der Norweger Pristine bedeutet konsequente Fortentwicklung und Diversifikation zugleich. Heidi Solheim, die aus Tromsö stammende Frontfrau und kreativer Kopf, vereint auf den elf Songs von „Road Back To Ruin“ hohe musikalische und textliche Vielfalt – die Band und ihre Stimme liefern dazu den roten Faden. Der Albumtitel „Road Back To Ruin“ entstand, wie Sängerin sagt, aus Frustration. Über gesellschaftliche Zustände, in denen sich Meinungen und Werte in eine bestimmte Richtung verschieben. Die Trennung von bzw. die Furcht vor „den Anderen“, die von einflussreichen Menschen dazu missbraucht wird, mehr Macht zu erlangen. Blindes Misstrauen wird gesät und Mauern werden gebaut – Dinge, die schon mehrfach geschehen sind, und die Gesellschaft scheint nun dennoch wieder mit voller Geschwindigkeit in ebendiese Fallen zu laufen. Die Einstellung von Menschen, wo der Mangel an Edelmut und Empathie in Hass übergeht – dies bereite ihr Angst, so Heidi Solheim. Nicht umsonst lautet der letzte Satz der Album-Credits: “Take care of each other. Be generous, including and kind.”
Aufgenommen wurde „Road Back To Ruin“ im Paradiso Studio in Oslo, mit Produzent Øyvind Gundersen und Techniker Christian Engfelt. Die Basictracks wurden live eingespielt, der Drumsound mit Raummikrophonen eingefangen. Das Resultat ist ein authentischer, großer Sound – und Pristine‘s unglaubliche Live-Energie als Momentaufnahme festgehalten. Der Song „Sinnerman“ entstand während der 2018er Tournee, eine Abgehnummer und perfekter Albumopener. Der Titeltrack kommt mit Wuchtigkeit und Heaviness daher. Ebenso „Blind Spot“, auf dem die Syrierin Racha Rizk ein kurzes arabisches Intro singt, gefolgt von einem mächtigen Riff von Espen Elverum Jacobsen, dem Gitarristen, der die „Geheimwaffe“ bei Pristine ausmacht. Am anderen Ende des Spektrums stehen „Cause & Effect“, das mit dem 20- köpfigen Streichorchester „The Arctic Philharmonic“ aufgenommen wurde und ein gewisses 007-Feeling verbreitet.
Oder das recht untypische, aber wunderbare „Your Song“, welches von Neil Young‘s akustischen Aufnahmen inspiriert ist.Heidi Solheim und mit ihr Espen Elverum Jacobsen(Gitarre), Gustav Eidsvik(Bass) sowie Ottar Tøllefsen(Schlagzeug) interagieren als Kern der Band facettenreich und mit höchstem gegenseitigen musikalischen Verständnis. Anders Oskal und Hansi Enzensperger steuern als Studiogäste den prägenden Hammond-Sound bei.
Nach den 2012 und 2013 nur in Norwegen erschienenen Alben „Detoxing“ und „No Regret“ wurde mit „Reboot“ 2016 erstmals auch ein Album außerhalb Pristines Heimat veröffentlicht. Mit „Ninja“ erfolgte 2017 die erste weltweite VÖ auf Nuclear Blast, der „Road Back To Ruin“ nun nachfolgt. Alle Alben sind digital, auf CD und auf Vinyl erhältlich. Im Mai 2019 werden wir die Norweger bei schweißtreibenden Gigs auch wieder live erleben, wenn Pristine sowohl mit The Brew als auch eigene Tourdaten in Deutschland und Österreich vom 03.05.-25.05. spielen werden.

Intensiv, explosiv und wild! Live fühlt sich das nach purer Freude an, die in grenzenloser Ekstase ausartet! – titelte die Abendzeitung nach einem Auftritt der vier Jungs in der Münchner Muffathalle.
Mit ihrem Debut Album (Mai 2017 via Sun King Music / Rough Trade) konnte das Quartett aus München erste Erfolge feiern. Darauf folgte eine lange Gig-Liste an Festivals und Clubshows in Deutschland. Jetzt meldet sich Ni Sala zurück und veröffentlicht im April 2019 eine Live Session (vinyl & digital). Das zweite Album wird im Oktober 2019 erscheinen inklusive einer anschließenden Tour.

2 Samstag, 18.05.2019 – Gästeführung durch Minden

Minden

Minden ist sehenswert!
Zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten zählen der 1000-jährige Dom, eindrucksvolle Gebäude aus der Preußenzeit und das Rathaus mit der ältestens gotischen Rathauslaube in in Westfalen. Sie treffen auf Spuren aus der Zeit der Weserrenaissance und kopfsteingepflasterte Gassen in einer atmosphärischen Altstadt. Dort beheimatet finden Sie auch die sehenswerte Museumszeile mit Häusern aus vergangenen Jahrhunderten.

Zwischen April und Oktober machen sich unseren Gästeführer an jedem Samstag mit Ihnen auf den Weg.
Start: 15.00 Uhr an der Rathauslaube, Markt 1
Dauer: ca. 90 min.
Kosten: 5,00 € pro Person

3 Samstag, 18.05.2019 – Bückeburger Reitkunst

Beginn: 15:00 Uhr
 
Foto_Hofreitschule1

Vorführung der Hohen Schule barocker Reitkunst. In 45 Minuten erklären und präsentieren die Hofbereiter mit Fürstlichen Schulhengsten die historische Kunst „sich zu Pferde zu tummeln“.
 
Reithaus der Fürstlichen Hofreitschule
Schlossplatz 7 B
31675 BückeburgKosten: 15,00 € p.P.
Gruppenpreis ab 20 Personen: 10,00 € p.P.

 

4 Sonntag, 19.05.2019 – Mindener Hafenkonzerte

Wechselnde Konzerte an der Schachtschleuse in Minden in der Konzertmuschel. Jeden Sonntag ab 10.30 Uhr – Eintritt frei! Mehr Infos HIER

 

5 Sonntag, 19.05.2019 – Maifest Stadthagen

Drei Tage feiert Stadthagen das Maifest. Sonntag die letzte Gelegenheit, nicht nur, um Preise aus der Tombola zu gewinnen, tolle Musik zu genießen, sondern auch noch den verkaufsoffenen Sonntag zu nutzen. Ein rundum gelungenes Programm! Lesen Sie auch HIER:

Stadthagen hat viel zu bieten

 

6 Sonntag, 19.05.2019 – Internationaler Museumstag

Der Internationale Museumstag wird an vielen Orten durch besondere Ausstellungen, Blicke hinter die Kulissen und extra Themenführungen geboten. Auf der Seite www.museumstag.de können Sie direkt alle Veranstaltungen ansehen.

Die Auftaktveranstaltung findet dieses Jahr in Bückeburg statt. Ab 10.00 Uhr können Sie zudem vor Ort direkt Ihr Programm zusammenstellen.

Ausserdem alle Infos für Sie auch in diesem Bericht!

 

7 Sonntag, 19.05.2019 – Hommage-Konzert für Michel Legrand und Charles Aznavour

Das Hommage-Konzert für Michel Legrand (1932-2019) und Charles Aznavour (1924-2018) im einzigartigen Festsaal von Schloss Bückeburg.

Erik Berchot | Klavier
Kompositionen von Michel Legrand
ClassicAznavour
Jazz mit Erik Berchot (P.) – Tony Bonfiels (B.) – Didier Guazzo (Dr.)

 

Bestimmt war etwas für Sie dabei – falls Sie auch Tipps und schöne Ideen für Veranstaltungen haben, senden Sie uns diese jeweils bis Mittwoch an Redaktion@scarlett-magazin.de

 
 

 

Ein kunterbuntes Wochenende wünscht Scarlett-Magazin

Menü schließen