Rundgang zu den Lebens- und Arbeitsorten der Häftlinge
Porta Westfalica

Rundgang zu den Lebens- und Arbeitsorten der Häftlinge

Werbung

Lebens- und Arbeitsorte der Häftlinge der Außenlager des KZ Neuengamme an der Porta Westfalica

Am Samstag, 08. Februar 2020 in der Zeit von 11:00 – 14:00 Uhr findet ein Rundgang statt. Die Führung ist kostenlos.

Veranstaltungsort

Kaiserhof Barkhausen, Freiherr-vom-Stein-Straße 1, Porta Westfalica

Der Rundgang führt vom Kaiserhof aus über die Weserbrücke zu den ehemaligen Arbeitsorten der Häftlinge am Jakobsberg. Er endet am Mahnmal am Grünen Markt in Hausberge. Der Vorplatz der ehem. Untertageverlagerung Dachs 1 wird besichtigt, ein Betreten der Stollenanlage selbst ist im Rahmen des Rundganges leider nicht möglich. Da es ein Stück des Weges den Jakobsberg hinauf und wieder hinunter geht, sollten die Teilnehmer trittsicher auf Wanderwegen sein, angemessene Kleidung tragen und über gutes Schuhwerk verfügen.

In der ca. zweieinhalb Stunden dauernden Führung erhalten die Teilnehmenden an den Orten des Geschehens fundierte Informationen über die drei Außenlager mit der Untertageverlagerung Dachs 1 im Jakobsberg und das Leiden der KZ-Häftlinge, die in den Lagern an der Porta Westfalica unter grausamen Bedingungen zur Arbeit gezwungen wurden und in erschütterndem Ausmaß Hunger, Krankheiten und Gewalt ausgesetzt waren.

Eine Anmeldung für die Teilnahme an unseren Rundgängen ist erwünscht. Diese kann per Email an rundgaenge@gedenkstaette-porta.de erfolgen. Die Teilnahme an unseren Rundgängen ist grundsätzlich kostenlos, Spenden für die Arbeit des Vereins werden sehr gerne entgegen genommen.

Kontakt

KZ-Gedenk- und Dokumentationsstätte Porta Westfalica e.V.
1. Vorsitzender: Bernd Hedtmann, Bürgermeister der Stadt Porta Westfalica
Kempstraße 1 – 32457 Porta Westfalica
info@gedenkstaette-porta.de

Quelle: Gedenkstätte PW eV

image_print