Kontakt: Redaktion@scarlett-magazin.de oder Mobil 0151-55684186
„Rasen gemäht, Einkäufe gemacht und dann gemütlich zu Martini um 12“
Martini um 12 - Foto: Minden erleben

„Rasen gemäht, Einkäufe gemacht und dann gemütlich zu Martini um 12“

Kulturcocktail wird 2019 wieder an der Martinitreppe in Minden fortgesetzt

Dr. Jörg-Friedrich Sander – Foto: Minden Erleben

Dr. Jörg-Friedrich Sander, Geschäftsführer der Minden Marketing GmbH, lud zusammen mit dem Team von „Martini um 12“ zu einem Pressegespräch. Bereits zum vierten Mal nach 2016, 2017 und 2018 findet die musikalische Mittagsunterhaltung in Minden statt. Entstanden ist es aus der Idee, die Stadt trotz Baustelle für Besucher interessant zu erhalten, und somit auch den Einzelhandel und die Gastronomie zu unterstützen.

Aus der Kreativgruppe Baustellenmarketing entstand zusammen mit Minden Marketing und dem Kulturbüro 2016 die Idee. Nachdem man im letzten Jahr auf den Bereich am Weserspucker vor der Galerie Hagemeyer ausweichen musste, ist man in diesem Jahr zum ursprünglichen Standort zurückgekehrt. Dr. Sander sieht das sehr positiv, kann man doch die Martinitreppe als Bühne in dieses Konzept einbinden.

Verantwortlich für Gestaltung und Ausführung zeigt sich das Kulturbüro, die Wirtschaftsförderung der Stadt Minden, sowie die Minden Marketing GmbH.

Jeweils um 12 Uhr mittags werden dann in diesem Jahr Künstler und Bands vom 01. Juni bis zum 05. Oktober 2019 für jeweils eine Stunde ihr Programm vorstellen.

Die Uhrzeit hält Dr. Sander für sehr gelungen, denn: „Der Rasen ist gemäht, die Einkäufe sind erledigt, dann bleibt Zeit, um gemütlich in die Stadt zu gehen.“ Dieses Jahr ist ganz stark mit identitätsstiftenden Gruppierungen verbunden. In der heutigen Zeit sei der Wunsch nach Heimat und Gemeinschaft groß, und Veranstaltungen wie diese bieten den Menschen eben dieses Gefühl von Zusammengehörigkeit und Gemeinschaft.

„Martini um 12“ ist das Plus in Minden, das verbindende Element zwischen Standortmarketing, einer Plattform für die Werbegemeinschaft Minden und den Einzelhandel. Regina-Dolores Stieler-Hinz, Beigeordnete des u. a. Fachbereichs Kultur der Stadt Minden fügte hinzu, dass man den Kulturschaffenden vor Ort eine Bühne zur besten Zeit, am passenden Ort geben möchte und der Standort Martinitreppe auch im übertragenen Sinn die ideale Bühne für die Akteure sei.

Auf Nachfrage erzählte Dr. Sander, wie die Mischung der Künstler jedes Jahr ausgewählt wird: Es gibt immer wieder Anfragen von Musikern, die gern die Möglichkeit nutzen, sich und ihre Musik vorzustellen. Bei anderen Künstlern, wie bei den Gewinnern des „City-Talents“ „Voice & Strings“, würde man direkt anfragen. Und außerdem gibt es natürlich noch Vorschläge vom Kulturbüro. So entsteht ein bunter Mix aus allen Richtungen. Anfang des Jahres beginnen die Planungen für „Martini um 12“, und auch in diesem Jahr ist das Angebot ein Zeichen für die Vielfalt der Mindener Kulturschaffenden und für die Lebendigkeit der Kulturszene. Die Künstler selbst erhalten für ihren Auftritt lediglich einen kleinen Obolus, auch für sie steht die Unterhaltung damit deutlich im Vordergrund.

Die Flyer, sowie weitere Informationen zu der Veranstaltungsreihe, erhalten Sie bei der Minden Marketing GmbH, Domstraße 2 (neben dem Stadttheater Minden), 32423 Minden, Telefon: 0571-8290659 oder Fax: 0571-8290663, sowie per Mail oder auf der Homepage. Natürlich auch auf der Facebookseite und in der Minden-APP.

So sieht der Flyer aus – Foto: Minden erleben

Hier der Kulturcocktail als erste Einstimmung für Sie:

ISO Petershagen – Foto: Minden erleben

Den Anfang macht in diesem Jahr das „Independent Sound Orchestra“ mit seinem groovigen Big Band Sound. Dem folgt eine bunte Mischung von Künstlern aus der Region, u.a. die „City-Talent“-Sieger „Voice & Strings“ (28.09.) und die Mindener Urgesteine „Blackbirds“ (07.09.).

Jens Petersen (li.) und Herr Schoen – Foto: Minden erleben

Die Musikschule Minden wird am 06.07. unter dem Motto „Musikalische Snacks“ Höhepunkte aus ihrem reichhaltigen Repertoire „servieren“. In der Reihe der diesjährigen Künstler sind auch dieses Jahr wieder ganz neue Gesichter zu finden. Mit der „Carlos Baker Band“ (17.08.), „Animi Vox“ (20.07.), dem Duo „Herr Schön und Jens Petersen“ (08.06.) und dem a cappella Chor „Extranote“ (15.06.) treten bekannte Gruppen auf, die 2019 ihr Debut auf der Martinitreppe geben.

Höhepunkte versprechen auch 2019 die Gruppen „30 Minutes“ (29.06.), „Deixar Falar“ (14.09.), „White Coffee“ (03.08.) und die „Green Cabagge Jazz Combo“ (21.09.).

Mit Bluesrocker Ray Pasnen (13.07.) und den Singer und Songwritern Jonas Pütz (27.07.) und Ben Schafmeister (22.06.) haben es in diesem Jahr auch drei Solisten in die Auswahl geschafft. Neben viel Musik ist auch der vom Kulturzentrum BÜZ präsentierte Comedy Slam (31.08.) ein Pluspunkt. Hierfür konnte der deutsche Meister im U20-Slam, Benjamin Poliak, gewonnen werden, der sich mit lokalen Sprachkünstlern messen wird.

Deutscher Meister im U20-Slam – Foto: Benjamin Poliak über Minden erleben

Der Richard-Wagner-Verband gibt am 10.08. mit verschiedenen am Konzertprojekt beteiligten Künstlern einen musikalischen Vorgeschmack auf die Tetralogie des „Der Ring des Nibelungen“, die ab dem 12.09.2019 im Stadttheater Minden zu erleben ist.

Wagners Ring – Foto: Stadttheater Minden

Das Finale von „Martini um 12“ bestreitet am 05. Oktober traditionsgemäß eine historische Musikgruppe aus Frankreich, die im Rahmen der Reenactor-Messe in Minden zu Gast sein wird.

Es lohnt sich also, für eine musikalische Stunde sich jeweils samstags ab 12 Uhr an der Martinitreppe in Minden anzufinden.

„Martini um 12″ ist zu einem beliebten Mindener Treffpunkt geworden, an dem man beim Bummeln und Einkaufen in der City nette Leute treffen kann.“

Dr. Jörg-Friedrich Sander, Minden Marketing GmbH
Martini um 12 – Foto: Minden erleben

Menü schließen