Kontakt: Redaktion@Scarlett-Magazin.de oder Mobil 0151-55684186
Qualitativ hochwertig, innovativ und ambitioniert – Mindener Jazz Club erhält Auszeichnung für herausragendes Programm
Jazz Club Minden

Qualitativ hochwertig, innovativ und ambitioniert – Mindener Jazz Club erhält Auszeichnung für herausragendes Programm

Höchste Anerkennung aus berufenem Munde: Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien wird eigens zur Preisverleihung aus Berlin nach Mannheim anreisen. Mit dem „Applaus“ zeichnet sie Spielstätten der Musik-Szene für ihr innovatives und ambitioniertes Livemusikangebot im Bereich der Rock–, Pop- und Jazzmusik aus. Unter den Preisträgern: Der Mindener Jazz Club.
Chris Minh Doky’s Electric Nomads, Dean Brown an der Gitarre (pr)

Als „kulturell herausragend“ würdigt eine Fachjury sein Vorjahresprogramm. Matthias Niemann, Hermann Schürmann und Geschäftsführer Thomas Weber aus dem Vorstand des Vereins nehmen am kommenden Mittwoch eine Urkunde und 20.000,- Euro Preisgeld entgegen.
Insgesamt werden an diesem Abend im Mannheimer „Rosengarten“ 1,8 Millionen Euro an Förderung für die Club-Szene und die Künstler gegeben. Damit ist der „Applaus“ der höchstdotierte Musikpreis in Deutschland. Zu der großen Festveranstaltung kommen mehr als 300 Teilnehmer aus ganz Deutschland in das Mannheimer Kongresszentrum „Rosengarten“.
„Wir sind sehr glücklich, dass unsere Arbeit eine solche Anerkennung findet. Das gibt einen zusätzlichen Motivationsschub, die Ausrichtung des Jazz Clubs auf dem eingeschlagenen Weg weiterzuverfolgen“ so der Vorsitzende Matthias Niemann.
Matthias Niemann, Jazz Club Minden (pr)
„Qualitativ hochwertig, innovativ und ambitioniert“ – die Wertschätzung des Programms kommt von einer kompetenten Jury. Sie ist mit neun Fachleuten aus der deutschen Musikszene besetzt. Über die trendsetzende und kreative Programmkonzeption und -realisation hinaus zählen angemessene Konditionen für die ausübenden Künstlerinnen und Künstler, ein hoher Anteil lokaler Bands und/oder Nachwuchskünstler/-innen zu den Auswahlkriterien.
Im Mindener Kulturleben ist der Jazz Club e.V. eine feste Größe, 1953 gegründet, zählt er zu den ältesten seiner Art in Deutschland. Bereits 2013 war das Programm mit dem Applaus prämiert worden. Seit 1987 bieten die Clubräume am Königswall 97 eine einmalige Atmosphäre. Hautnah treten die Musiker vor ihrem Publikum auf – intimer geht es nicht. Ein Flair, das auch die großen Namen in der Szene zu schätzen wissen, gern kommen sie nach Minden.
Getragen wird das Aushängeschild der Mindener Kulturszene von den Vereinsmitgliedern und von ehrenamtlicher Arbeit. Es ist die Liebe zur Live-Musik, die sie umtreibt, die Jazz Club-Macher; Idealisten, die ihre Freizeit für den Club aufwenden. So wird es nach der standesgemäßen Preisverleihung in Mannheim schnell wieder zurück gehen nach Minden.
Im Club wartet am Donnerstag, dem 15. November mit dem Stanley Clarke-Konzert ein ausverkauftes Haus – und dann gibt es ja noch gebührenden Anlass, auch daheim kräftig zu
feiern.
image_print
Menü schließen