PUNKTLANDUNG ZUM WEIHNACHTSGESCHÄFT

DER VERKAUF DES NENNDORFER GUTSCHEINS STARTET AM1. DEZEMBER

Der erste Meilenstein des neuen Citymanagements ist geschafft: IGBN, Stadt, KurT und Citymanagement Bad Nenndorf freuen sich über die gelungene Implementierung des neuen Einkaufsgutscheins für Bad Nenndorf und die Samtgemeinde.



Getreu dem Motto „Regional schenken – regional shoppen“ läutet der neue Nenndorfer Gutschein das diesjährige Weihnachtsgeschäft pünktlich zum 1. Dezember 2020 ein. Bereits 40 Partnerbetriebe sind bei stetig steigender Anzahl aktuell im Verbund des Gutscheinsystems verzeichnet, von Kino über Gastronomie bis hin zu Supermarkt und Blumengeschäft. Ob mit Süntelbuchenallee-, Rosen- oder Weihnachtsmotiv – der Citygutschein ist mit seiner frei wählbaren Gutscheinsumme immer eine gute Geschenkidee, besonders zum bevorstehenden Weihnachtsfest. Auch für Unternehmen, die in diesem Jahr für ihre Mitarbeiter*innen keine Weihnachtsfeier ausrichten können, aber ihnen dennoch eine Aufmerksamkeit zukommen lassen möchten, ist der Gutschein eine gute Geschenkidee, denn die Beträge kommen direkt wieder zurück in die Samtgemeinde.

Verkaufs- und Akzeptanzstellen unter nenndorfer-gutschein.de

Kund*innen können den Gutschein in diesen Verkaufsstellen erwerben: in der Sparkasse Schaumburg, Geschäftsstelle Bad Nenndorf, Volksbank in Schaumburg, Geschäftsstelle Bad Nenndorf, im REWE Bad Nenndorf und Blumengeschäft Floral Design sowie in der Landgrafentherme und Tourist-Information Bad Nenndorf. Corona-bedingt haben die beiden zuletzt genannten Verkaufsstellen von der Regel abweichende Öffnungszeiten: Die Landgrafentherme ist aktuell noch geschlossen, die Tourist-Information Bad Nenndorf öffnet im Dezember montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr. Citymanager Marcus Feuerstein steht dort in den ersten Verkaufstagen des Gutscheins bei allen Fragen auch persönlich helfend zur Seite. Selbstverständlich ist der Gutschein auch online erhältlich: Unter www.nenndorfer-gutschein.de können Interessierte den Gutschein bestellen und sich per Post schicken lassen oder – für ganz Eilige – auch einfach und schnell zu Hause ausdrucken.

Der Nenndorfer Gutschein: Einer für alle und alle für einen

„Der Nenndorfer Gutschein ist ein tolles Instrument, um dem Onlinehandel und der Flut an digitalen Gutscheinen entgegenzutreten und die Kaufkraft vor Ort zu halten. Auch als Stadt und Samtgemeinde werden wir jetzt nahezu ausschließlich Nenndorfer Gutscheine als Präsente verschenken, um den Einzelhandel zu stärken. Toll, dass so viele dabei sind und es immer mehr werden!“, zeigt sich Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt erfreut über den Verkaufsstart.

„Wir wollen mit dem Nenndorfer Gutschein zeigen, dass wir es schaffen, unseren Handel, das Gewerbe und die Gastronomie gerade in dieser schwierigen Corona-Zeit aktiv und vor allem langfristig zu unterstützen.“ Sein klar erklärtes Ziel ist es, den Kund*innen aufzuzeigen, „dass wir hier starke und innovative Geschäfte haben und es sich absolut lohnt, diese aufzusuchen, regional zu kaufen und somit den Einzelhandel, das Gewerbe und die Gastronomie zu stärken. Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Partner*innen und Unterstützer*innen bedanken, die es ermöglicht haben, dass wir mit diesem Projekt bereits nach einem knappen halben Jahr an den Start gehen können. Ich freue mich vor allem über die viele positive Resonanz von allen Seiten der Samtgemeinde und das viele Lob.“ 


Citymanager Marcus Feuerstein

Auch der Geschäftsführer der Kur- und Tourismusgesellschaft Staatsbad Nenndorf mbH (KurT Bad Nenndorf) Benjamin Lotz zeigt sich überaus positiv gegenüber der Implementierung:

„Ich freue mich sehr, dass wir mit dem Nenndorfer Gutschein heute starten. Es lag viel Arbeit vor uns, die wir in weiten Teilen abgearbeitet und erledigt haben. Es ist auch ein tolles Ergebnis, mit über 40 Partnern zu starten!“

Geschäftsführer der Kur- und Tourismusgesellschaft Staatsbad Nenndorf mbH (KurT Bad Nenndorf) Benjamin Lotz

Mit vielen weiteren interessierten Unternehmen sind er und Feuerstein bereits im Gespräch und sehr zuversichtlich, dass es weiterhin mehr werden und die Attraktivität des Gutscheins steigen wird. Weiterhin appelliert er an die noch zögernden Betriebe:

„Die KurT und das Citymanagement, die Stadt und die IGBN stärken durch gutes Marketing für die Gewerbetreibenden den Standort und engagieren sich aktiv dafür, die Kaufkraft in Nenndorf zu halten. Jeder Gewerbetreibende, der in diesem Gutscheinsystem nicht dabei ist, hält quasi von innen die Tür zu und das gilt es zu vermeiden. Alle, die Interesse haben, dabei zu sein, dürfen sich gerne bei uns melden. Uns ist es ein wichtiges Anliegen, alle Unklarheiten zu beseitigen und wir kommen auch gerne persönlich vorbei und richten unter Wahrung der aktuellen Hygienemaßnahmen die Systeme ein und erklären diese – wobei die Handhabe wirklich sehr benutzerfreundlich ist. Nur gemeinsam schreiben wir mit diesem Gutschein eine Erfolgsgeschichte für Nenndorf.“

Geschäftsführer der Kur- und Tourismusgesellschaft Staatsbad Nenndorf mbH (KurT Bad Nenndorf) Benjamin Lotz

Und Heiko Trieschmann, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Bad Nenndorf, ergänzt:

„Die IGBN ist dankbar, die Einführung begleiten und unterstützen zu dürfen. Für uns ist es das erste größere Projekt, das wir unter der neuen Führung des Vereins begleiten und durchführen. Der Nenndorfer Gutschein kommt direkt dem Nenndorfer Einzelhandel und den Gewerbeitreibenden und somit unseren Mitgliedern zu Gute. Aus diesem Grund hat die IGBN den Nenndorfer Gutschein mit einem bedeutenden finanziellen Beitrag unterstützt.“

Heiko Trieschmann, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Bad Nenndorf

Mitglieder der IGBN genießen zudem Vorteile im Zusammenhang mit dem Nenndorfer Gutschein.

Interessierte Unternehmer*innen können sich jederzeit an Citymanager Marcus Feuerstein wenden. Er ist montags bis freitags telefonisch unter 05723 / 74 85 72 sowie per Mail unter marcus.feuerstein@badnenndorf.de erreichbar.

*Bad Nenndorf, Dezember 2020