You are currently viewing Nordrhein-Westfalen leuchtet: 74. Landesgeburtstag
Foto: Land NRW / Bernd Hegert

Nordrhein-Westfalen leuchtet: 74. Landesgeburtstag

Zum 74. Landesgeburtstag erstrahlen historische Bauwerke in den Landesfarben

Nordrhein-Westfalen feierte am Wochenende des 22. Augusts 2020 seinen 74. Geburtstag. Am 23. August 1946 wurde das Land aus der Taufe gehoben: Aus dem nördlichen Teil der preußischen Rheinprovinz mit den Regierungsbezirken Aachen, Düsseldorf und Köln sowie der preußischen Provinz Westfalen wurde das Land Nordrhein-Westfalen gebildet.

Werbung

Um den 74. Ehrentag angemessen zu würdigen und an die Gründung Nordrhein-Westfalens zu erinnern, werden in verschiedenen Regionen des Landes fünf ausgewählte historische Bauwerke am Samstagabend (22.08.20) in den Landesfarben Grün, Weiß und Rot illuminiert.

In Köln erstrahlt die Hohenzollernbrücke, in Düsseldorf das Landeshaus, dem Amtssitz des Ministerpräsidenten. In Essen wird der Doppelbock-Förderturm des Weltkulturerbes Zeche Zollverein beleuchtet. In Münster strahlt das Historische Rathaus und in Detmold das Fürstliche Residenzschloss.

Werbung

„In Zeiten der Corona-Pandemie wollen wir den Geburtstag Nordrhein-Westfalens in verantwortungsvoller Weise und zugleich angemessen würdigen. Erstmalig werden zur selben Zeit herausragende Bauwerke in verschiedenen Regionen Nordrhein-Westfalens die ganze Nacht in unseren Landesfarben illuminiert. So machen wir auf die facettenreiche Geschichte Nordrhein-Westfalens und seine Vielfalt aufmerksam. Alle fünf Bauwerke strahlen bis zum Sonntagmorgen und sollen den Bürgerinnen und Bürgern Nordrhein-Westfalens eine schöne Erinnerung an unseren Landesgeburtstag sein.“

Ministerpräsident Armin Laschet
Foto: Land NRW / Mark Hermenau

An den fünf Standorten Köln, Düsseldorf, Essen, Münster und Detmold wurden die Nordrhein-Westfalen-Illuminationen zeitgleich ab Einbruch der Dämmerung gestartet. Die historischen Bauwerke wurden mit insgesamt 164 leistungsstarken LED Scheinwerfern bestrahlt.

Aus Anlass des Landesgeburtstages wurde am Abend des 22. August 2020 ebenfalls auf Einladung des Ministerpräsidenten in Köln ein nach den Corona-Regeln gesetztes Abendessen mit geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Ehrenamt, Kultur, Kirche und Sport sowie des diplomatischen und konsularischen Korps ausgerichtet. Darüber hinaus wurde Ministerpräsident Armin Laschet am Sonntag, 23. August 2020, in Köln in der Kölner Flora 14 Bürgerinnen und Bürgern mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet.

Foto: Land NRW / Uwe Völkner

Zum Schutz der Gesundheit der Menschen in Zeiten der Corona-Pandemie sind Großveranstaltungen in Nordrhein-Westfalen grundsätzlich bis Ende Oktober 2020 untersagt. Darunter fällt ebenfalls der Nordrhein-Westfalen-Tag 2020, den die Landesregierung am 17. April 2020 abgesagt hatte. Die großen Feierlichkeiten aus Anlass des 74. Landesgeburtstages hätten in Köln vom 21. bis 23. August 2020 stattfinden sollen.

*©Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, August 2020

image_print