Neuer Blickwechsel – Der besondere Gottesdienst in der Stadtkirche
Blickwechsel

Neuer Blickwechsel – Der besondere Gottesdienst in der Stadtkirche

Werbung

Blickwechsel – Das ist der besondere Gottesdienst in der Stadtkirche zu Bückeburg. Unkonventioneller, mit viel Musik, alten und neuen Stücken, Gesprächen, Gedanken und Ideen zu unterschiedlichen Themen, Spielszenen und einem anderen Blick auf die Biblische Geschichte. Gestaltet von einem Team aus rund 20 Mitgliedern. Wir haben schon einmal einen dieser besonderen Veranstaltungen vorgestellt (lesen Sie bitte HIER).

Nun ist es wieder soweit: Am kommenden Sonntag, 15. Dezember 2019 wird um 18.00 Uhr die Kirche geöffnet, um einen Blick auf die Geschichte von Joseph zu werfen, eine Randfigur der Weihnachtsgeschichte, aber eigentlich eine Hauptfigur.

„Wer spricht schon von Joseph! Der eigentliche Weihnachtsheld“

Er wird verkannt, hat er sich doch zu seiner Frau bekannt, obwohl die Schwangerschaft normalerweise ein Grund gewesen wäre, Maria zu verbannen. Immerhin ist er mit einer Frau zusammen, die ein Kind zur Welt bringen wird, von dem nicht er der leibliche Vater ist. Wieviel wissen wir über Joseph? Denken wir an die Weihnachtsgeschichte, dann endet sie mit der Geburt und für viele geht die Geschichte erst mit der Kreuzigung des nunmehr erwachsenen Jesus weiter. Doch, wie war die Familiengeschichte? Wie ging Joseph damit um, hat man ihn dafür angegangen?

Friedenslicht

Aber das Team des Blickwechsel hat noch einiges mehr im Programm: So wird das Friedenslicht aus der Geburtskirche in Bethlehem gebracht. Die Pfadpfinder bringen das Licht, an dem auch Sie Ihre eigenen mitgebrachten Kerzen entzünden können, um das Friedenslicht mit nach Hause zu nehmen, wo es bis zum Heiligabend brennen soll. Ein Ritual, was so besonders ist. Besonders aufregend zudem für die jungen Pfadpfinder, die das Friedenslicht nach Bückeburg bringen und sehr sorgsam damit umgehen, damit es nicht verlöscht. Auch Pastor Zapke erzählte einmal, wie achtsam er mit der Kerze umgeht, damit es am Heiligen Abend in der Kirche auch brennend ankommt. Wer schon einmal so ein Licht bei sich zu Hause hatte, wird das nachempfinden können. Bringen Sie also Ihre Laterne mit, wenn Sie auch für sich ein Licht mit nach Hause nehmen möchten.

Und dann wird noch der Schülerchor unter der Leitung von Tobias Kästner singen. Eine stimmungsvolle Stunde in der Stadtkirche wartet auf Sie.

Lassen Sie den Dritten Adventssonntag ausklingen mit einem Blickwechsel.

image_print