Mittagspausenführung im Mindener Museum

Am Donnerstag, 10. September, findet im Mindener Museum wieder eine Mittagspausenführung statt. Zwischen 12:45 und 13:15 Uhr geht es um echten Mondstaub, Astronautennahrung und um Verschwörungstheorien.



War Neil Armstrong tatsächlich der erste Mensch auf dem Mond oder war 1969 alles nur eine Hollywood- Inszenierung?

In dem halbstündigen Streifzug durch die aktuelle Sonderausstellung „Sommer 1969 – Westfalen im Mondfieber“ des LWL-Museumsamtes erfahren die Teilnehmer*innen auch, warum und welchen Anteil deutsche Ingenieure an den jeweiligen Raumfahrtprogrammen der USA und in der damaligen Sowjetunion besaßen. Im „Kalten Krieg“ wurden Weltall und Mond zum Schauplatz des Wettkampfs der politischen Systeme.

  • Eine Teilnahme an der Führung ist nur mit vorheriger Anmeldung unter 0571-9724020 oder museum@minden.de möglich.
  • Die Teilnehmerzahl ist auf insgesamt 8 Personen begrenzt.
  • Pro Erwachsenem kostet die Führung 3,50 €.
  • Während der Führung sowie des gesamten Aufenthalts im Museum ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes erforderlich.

*Mindener Museum, August 2020