Midsommar in Bückeburg – Skandinavische Grüße von der Landpartie

Midsommar in Bückeburg – Skandinavische Grüße von der Landpartie

Die Landpartie 2019 ist eröffnet und bietet noch heute ein tolles Programm für alle, die sich dafür interessieren, was auf einer Home & Garden Fair zu sehen ist. Angefangen von ausgefallen schönen Dekorationsartikeln, über Kleidung, Schuhe und Accessoires, bis hin zu Blumen und Pflanzen in großer Auswahl. Außerdem laden viele Gastronomiestände ein, sich bei einem Getränk und kleinen Leckereien zu entspannen und die Aussicht auf das schöne Gelände zu genießen. Entspannung pur – auch das ist die Landpartie.

Werbung
Midsommar in Bückeburg – Foto: Sabine Christel

Wir haben für Sie ein paar Aussteller befragt und möchten Ihnen zudem mit Bild und Ton einen Eindruck verschaffen, was es alles vor Ort zu sehen gibt.

Hutwettbewerb

Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe bei der Preisübergabe – Foto: Sabine Christel
Foto: Sabine Christel
Foto: Sabine Christel
Foto: Sabine Christel
Foto: Sabine Christel
Vanessa Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg (li.) erzählt, wie oft und gern sie selbst Hüte trägt – Foto: Sabine Christel
Foto: Sabine Christel
Gewinnerin des Hauptpreises – Foto: Sabine Christel
Sieger der Gruppenwertung inklusive Hund – Foto: Sabine Christel
Foto: Sabine Christel
Gruppenbild aller Teilnehmer der Hutprämierung – Foto: Sabine Christel
Auch Gäste aus der Partnerstadt Zuidplas sind unter den Gewinnern – Foto: Sabine Christel

An allen vier Tagen findet beim Rosenrondell im Park der Hutwettbewerb statt. In diesem Jahr steht allerdings eher ein Blütenkranz im Mittelpunkt, denn stilecht zum Midsommar trägt Frau Blüten als Haarschmuck. Trotzdem ist allseits bekannt, dass man beim Wettbewerb mit schönen Hüten punkten kann. Viele Damen – und auch vereinzelt Herren – lassen sich also beim Rundgang über das Gelände inspirieren und so mancher ist mit einem eleganten Hut – frisch gekauft sozusagen – bei der Hutprämierung angetreten. Wer gewinnt entscheidet eine Jury, und diese hatte es bislang nicht leicht: Von selbstgemacht über aufwändige Kreationen, von blumigen Kränzen bis hin zu Riesenhüten ist alles vertreten. Auch die Jüngsten haben sich schöne Hüte aufgesetzt und dürfen sich über Preise freuen.

Werbung

Die Jury stimmt sich ab – Foto: Sabine Christel
Vanessa Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg, Heinrich Donatus Erbprinz zu Schaumburg-Lippe und Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe als Jury des Hutwettbewerbs – Foto: Sabine Christel

Zur Jury gehören neben Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe auch Vanessa Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg sowie Heinrich Donatus Erbprinz zu Schaumburg-Lippe, die sich eifrig beratschlagten.

Skandinavische Ideen

Neben den Hüten sind es die eher ausgefallenen Dinge, die viele Besucher anlocken: So ist ein Stand mit Lakritze in fast allen Variationen – oder haben Sie schon einmal Lakritz-Salz probiert? – vor Ort. Wie allerdings jemand aus Cuxhaven (wir haben den schönen Ort an der Nordsee bereits vorgestellt – Nachzulesen HIER) gerade auf Schweden kommt, fanden wir schon spannend zu erfahren. Die Geschichte dahinter ist schnell erzählt: Vor einigen Jahren überlegte sich Henrik Decker nach Schweden auszuwandern. So einfach war das jedoch nicht, allein die fehlenden Sprachkenntnisse waren mehr als hinderlich und so kam ihm der Gedanke: Wenn ich nicht nach Schweden kann, dann hole ich Schweden einfach hierher. Und aus ersten Kontakten entstand ein mehr als erfolgreiches Geschäftsmodell. Angeboten wird neben den beliebten Lakritzprodukten auch schönes aus Schweden, wie die Dala Pferde oder auch praktisches, wie schwedische Buttermesser aus Holz oder geschnitzte Flaschenöffner. Auf Messen kann man die Produkte ausprobieren, so man denn nicht bei einem Besuch in Cuxhaven im Fischereihafen vorbeischaut und einen Blick ins dortige Geschäft Speicher des Nordens (im Internet auch Nordic-Store.de) werfen möchte. Alternativ für alle, die sich Nachschub an köstlichen Lakritzstangen holen möchten, bleibt der Online-Shop.

Beim Speicher des Nordens gibt es Lakritz für jede Geschmacksrichtung – Foto: Sabine Christel
Schwedische Buttermesser – Foto: Sabine Christel
Foto: Sabine Christel
Foto: Sabine Christel

Männersache

Und falls Sie zufällig männlich sind und so gar nichts mit Deko „am Hut haben“, dann sind wir auch für Sie auf der Landpartie fündig geworden: Stilvolle Schleifen, die längst die Krawatte abgelöst haben. Käuflich zu erwerben zum Beispiel im Geschäft an den Hackeschen Höfen in Berlin und jetzt auch auf der Landpartie. Wie schick, wenn der Mann gerade im Sommer lässig das Jacket weglässt und stattdessen Hosenträger mit passender Schleife zum weißen Diensthemd trägt. Oder auch abends zum Ausgehen trägt man(n) jetzt Schleife, gern mit passendem Einstecktuch. Meine Herren, trauen Sie sich etwas, folgen Sie dem Trend und zeigen Sie Schleife! (Wir haben zum Thema Krawatten und Schleifen auch schon etwas für Sie auf Scarlett-magazin.de notiert)

Im Set: Schleife passend mit Hosenträgern und Brille – Foto: Sabine Christel
Foto: Sabine Christel

Die Herren dürften dieses Mal wirklich nichts zu meckern haben, denn am Stand von BBQ Saloon aus Minden war Grillen angesagt. Und wir sprechen hier nicht vom Elektro- oder Gasgrillen, denn das ist nun wirklich nur noch was für „Mädchen“ 😉 , sondern von einem Monolith Kamadogrill, einem sogenannten Keramikgrill. Der Ursprung kommt aus Asien, mit diesen Geräten hat man seinerzeit gegart. Die Amerikaner brachten diese Art zu Kochen zur Zeit des Vietnamkrieges mit in die USA. Kamado bedeutet wörtlich aus dem Japanischen übersetzt „Ort für den Kessel“. Gemeint ist ein traditioneller und fest installierter mit Holz oder Kohle befeuerter Herd. Der hier gebräuchliche Begriff leitet sich jedoch von Mushikamado ab, einem aus Japan stammenden runden Tonofen mit Deckel, in dem traditionell Reis gekocht wurde und dessen Prinzip dem heutigen Kamadogrill ähnelt. Heute sind sie also umgebaut und als Grill zu verwenden. Sehr wuchtig, aber natürlich optisch ein Hingucker und absolut im Trend. Wer so einen zu Hause im Garten stehen hat, darf sich über viele neue Freunde freuen. Auch einen Dutch Oven haben wir gefunden, der ist allerdings – im Gegensatz zum herkömmlichen Ganzjahres-Grill – nur für die Zeit Oktober bis März im Einsatz. Er verleiht einen Hauch von Lagerfeuerromantik, steht mit seinen Füßen in der Glut und wird auch von oben mit Glut bedeckt. Auf jeden Fall viele interessante Möglichkeiten, einen Mann auf der Landpartie zu faszinieren.

So geht Grillen – Foto: Sabine Christel
Foto: Sabine Christel
Foto: Sabine Christel
Ein sogenannter Dutch Oven – Grillen in der Glut – Foto: Sabine Christel

Damenwahl

Für die Damen gibt es natürlich alles im Überfluss: tolle glitzernde Schuhe (wer liebt sie nicht?), Taschen in allen Farben und Größen, Schmuck und Tücher, sowie zauberhafte Kleider, die für Begeisterung sorgen.

Foto: Sabine Christel
Das Brautgeschäft Lin-Riehl aus Stadthagen mit zauberhaften Kleidern und Ideen für Braut- und Abendmode – Foto: Sabine Christel
Foto: Sabine Christel
Täuschend echt wirkende Seidenblumen – Foto: Sabine Christel
Auch die Dala-Pferde sind überall präsent – Foto: Sabine Christel
Foto: Sabine Christel
Schönes und praktisches für den Garten – Foto: Sabine Christel
Foto: Sabine Christel

Musik liegt in der Luft

Dazwischen ein abwechslungsreiches Programm, beispielsweise mit der Bühnenshow, bei der auch Rene Nocon, seines Zeichens heimischer Musiker und ehemaliger Teilnehmer der Show „The Voice of Germany“, dabei ist und in der viele bekannte Songs aus Skandinavien zu hören sind, die begeistert vom Publikum mitgesungen werden.

Die Olsen-Bande unterwegs im „knallroten Gummiboot“ – Foto: Sabine Christel
Foto: Sabine Christel
Foto: Sabine Christel
Foto: Sabine Christel
Die Schaumburger Märchensänger verzaubern optisch wie musikalisch – Foto: Sabine Christel
…. das gefällt auch dem Publikum – Foto: Sabine Christel

Auch die Schaumburger Märchensänger, unter der Leitung von Jessica Blume, sind dabei. In schönen weißen Kleidern und mit Blumenschmuck im Haar verkörpern die Mädchen den schwedischen Mittsommer und die Jungen wirken in ihren Outfits wie ein „Michel aus Lönneberga“. Jessica Blume erzählte, dass sie zu jedem Thema, was zur Landpartie bzw Weihnachtszauber vorgegeben wird, Ideen entwickelt und sich überlegt, was für Musik dazu passen könnte und wie man es optisch umsetzt. Und die Märchensänger überzeugen jedes Mal durch das ganze Erscheinungsbild – es stimmt von der Musikauswahl, über Kleidung oder Kostüme, bis zur Sangesfreude, die sofort aufs Publikum überspringt, einfach alles. Dass sie zudem stimmlich hervorragend sind, wird jeder bestätigen, der einmal die Mädchen und Jungen auf der Bühne erlebt hat.

Auch die Ballettschule Voges ist vor Ort und zeigt Ausschnitte aus „Clara und die Schokoladenfabrik„, welches wir HIER bereits vorgestellt haben.

Ballett in der Wagenremise – Foto: Sabine Christel
Foto: Sabine Christel

Für jeden Geschmack etwas dabei

Modenschauen, Musik-Acts und immer wieder die Möglichkeit, rund um das Schloss zu spazieren an Orten, die man sonst als Parkbesucher gar nicht erreichen kann, ist für viele Gäste ein besonderes Erlebnis. Auch die Schlossbrücke ist stets von Besuchern ein gern genommener Platz zum Ausruhen und Schauen.

Foto: Sabine Christel
Margret Kühn (li.) besucht (fast) jede Home & Garden Fair, aber in Bückeburg ist es einfach am schönsten – Foto: Sabine Christel
Drei zauberhafte Damen, welche sich die Reise zur Landpartie als Geschenk gemacht haben – Foto: Sabine Christel
Foto: Sabine Christel

Heute noch haben Sie die Gelegenheit, sich selbst ein Bild zu machen oder aber in Erinnerungen zu schwelgen, wenn Sie unseren Bericht in Bild und Ton verfolgen.

Holen Sie sich ein wenig Midsommar-Flair nach Hause und genießen Sie ein Stück Skandinavien in Bückeburg!

Und dann gibt es noch das hier….

Außerdem haben wir HIER noch ein paar Rezeptideen für Sie zum Thema Midsommar…

Landpartie Trailer

Bild und Ton: Scarlett-Magazin

Bild und Ton: Scarlett-Magazin.de
image_print