Kontakt: Redaktion@Scarlett-Magazin.de oder Mobil 0151-55684186
Liebes Kind – Romy Hausmann
Buchtipp der Woche

Liebes Kind – Romy Hausmann

 

Liebes Kind – Romy Hausmann

 

Dieses Buchcover lässt keine andere Vermutung zu: Der Roman der Spiegel Bestsellerliste kündigt das Grauen an. Ein Thriller, der durch seine Geschichte das Unfassbare erklärt und deshalb so realistisch wirkt. Das Grauen hat längst keine Begrenzung mehr, es taucht in unserem Alltag in verstörenden Artikeln der Presse auf und lauert in harmlosen Dörfern genau so wie in anonymen Großstädten. 

Heute ist es unser Buchtipp: Der Thriller „Liebes Kind“ von Romy Hausmann, welcher am 28. Februar 2019 erschienen ist.

Mit diesem Debütroman hat Romy Hausmann „voll ins Schwarze getroffen“.

Zur Autorin

Romy Hausmann wurde 1981 geboren und war mit 24 Jahren Redaktionsleiterin bei einer Münchner Fernsehproduktion. Dort hat sie mit hunderten von Protagonisten gearbeitet und von deren Leben erzählt: von misshandelten Ehefrauen, somalischen Kriegsflüchtlingen, vernachlässigten Kindern. Seit der Geburt ihres Sohnes arbeitet sie frei fürs Fernsehen, seit 2016 schreibt sie regelmäßig für den blog www.mymonk.de. Darin erzählt sie von all den persönlichen Dingen und Erfahrungen, die ihr wirklich wichtig sind: Von nicht-linearen Lebenswegen, von Stolpersteinen und Niederlagen, vom Mut zur Veränderung und der Zuversicht, auch im Scheitern stark sein zu können. Liebes Kind‘ ist ihr Thrillerdebüt. Romy Hausmann wohnt mit ihrer Familie in einem abgeschiedenen Waldhaus in der Nähe von Stuttgart.

Klappentext

Dieser Thriller beginnt, wo andere enden

Eine fensterlose Hütte im Wald. Lenas Leben und das ihrer zwei Kinder folgt strengen Regeln: Mahlzeiten, Toilettengänge, Lernzeiten werden minutiös eingehalten. Sauerstoff bekommen sie über einen »Zirkulationsapparat«. Der Vater versorgt seine Familie mit Lebensmitteln, er beschützt sie vor den Gefahren der Welt da draußen, er kümmert sich darum, dass seine Kinder immer eine Mutter haben. Doch eines Tages gelingt ihnen die Flucht – und nun geht der Albtraum erst richtig los. Denn vieles deutet darauf hin, dass der Entführer sich zurückholen will, was ihm gehört.

Zeit zum Gruseln…

 

In ihrem emotional schockierenden und zugleich tief berührenden Thriller entrollt Romy Hausmann Stück für Stück das Panorama eines Grauens, das jegliche menschliche Vorstellungskraft übersteigt.

Der Vater, der seine Familie beschützt, sie von der Umwelt wegsperrt. Es erinnert an den Film „Raum“, hinterlässt ein Gefühl von Beklemmung. Mit Spannung verfolgt man die Geschichte, bangt, hofft. Im Kopf entstehen Bilder; Schlagzeilen, die man gelesen hat, machen diese Geschichte besonders. 

„Liebes Kind“ bekommt eine absolute Leseempfehlung von uns. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, was dazu führt, dass man das Buch gut in einer Nacht verschlingt. Mithilfe der Ich-Perspektive kann man sich gut in die einzelnen Charaktere hineinversetzen und ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehen. Kleine Längen verzeiht man, weil das Thema eine eigene Dramaturgie entwickelt. 

Dieses Buch ist zudem auch für Leser interessant, die normalerweise keine großen Krimifans sind, da hier die Spannung über Gewaltakte siegt. 

Preis: 15,90 €

Seiten: 432

ISBN: 978-3423262293

image_print
Menü schließen