Kontakt: Redaktion@Scarlett-Magazin.de oder Mobil 0151-55684186
Leckeres wie frisch vom Weihnachtsmarkt

Leckeres wie frisch vom Weihnachtsmarkt

Kennen Sie das? Beim Gang über einen der vielen Weihnachtsmärkte steigt Ihnen der Duft von gebrannten Mandeln, Bratwurst und mehr in die Nase. Hmmm, herrlich! Schade, dass man diese köstlichen Kleinigkeiten nicht auch zu Hause…. aber halt: Scarlett-Magazin hat für Sie zwei Rezepte für zwei typische Weihnachtsmarktschmankerl vorbereitet. Überraschen Sie Ihre Lieben doch einmal mit „Weihnachtsmarkt-Champignons“ oder „kandierten Liebesäpfeln“.

Für die Weihnachtsmarkt-Champignons benötigen Sie:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Päckchen Kräuterbutter
  • 500 g Champignons
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 TL Gyros-Gewürzmischung
  • 1 TL Paprikapulver

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Die Kräuterbutter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebeln darin glasig anbraten.

Die ganzen Champignons dazugeben. Salz, Pfeffer und die anderen Gewürze hinzugeben.

Heiß in einer kleinen Schale stilecht mit Piekser servieren. Guten Appetit!

Sie können natürlich das Rezept noch ergänzen – mit einer Käse- oder Sahnesoße oder mit einer Knoblauchcreme.

Und dann als leckerer Nachtisch: Rezept für vier Liebesäpfel:

Sie benötigen –

  • 2 EL Granatapfelsaft
  • 300 g Zucker
  • 4 kleine säuerliche Äpfel (z. B. Elstar, Topaz oder Braeburn)
  • 1 Messerspitze rote Gelfarbe
  • 2 Hände voll Eiswürfel
  • dicke Schaschlikspieße

Zubereitung:

Saft und 300 g Zucker in einem Topf verrühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Dann langsam erhitzen, bis die Masse dickflüssig wird und etwas zu köcheln anfängt. Die Gelfarbe zugeben und gut unterrühren.

Die Eiswürfel in eine Schüssel mit Wasser geben. Einen Klecks der Zuckermasse hineingeben. Wenn dieser sofort fest wird, ist die Glasur fertig und man kann den Topf vom Herd nehmen.

Die Äpfel waschen, vom Stiel befreien und auf Holzspieße stecken. Nun die Äpfel nach und nach in der Zuckermasse drehen, bis sie völlig umschlossen sind. Tauchen Sie die Äpfel im Anschluss direkt ins Eiswasser und drehen Sie sie, bis die Zuckermasse fest ist. Die Äpfel auf Backpapier trocknen lassen.

Am besten dann über Nacht im Kühlschrank komplett aushärten lassen.

Sie können natürlich die Äpfel nach der Zuckermasse noch zusätzlich in Streusel wälzen oder eine andere Gelfarbe verwenden. Die Glasur eignet sich auch für andere Früchte wie Trauben oder Birnen.

Alternativ können Sie sich ihren Apfel auch mit Kokosraspeln (s.o.) oder Streuseln versüßen 😉

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Zubereitung! Genießen Sie ein bisschen Weihnachtsmarktatmosphäre bei sich zu Hause.

*kochbar.de/daskochrezept.de

image_print
Menü schließen