Kontakt: Redaktion@Scarlett-Magazin.de oder Mobil 0151-55684186
Kulturprogramm für Jugendliche: Die „nachtfrequenz“

Kulturprogramm für Jugendliche: Die „nachtfrequenz“

nachtfrequenz verspricht ein Wochenende voller Spaß und cooler Aktivitäten

Feiern, Freunde, Festival – das hört sich ganz nach der nachtfrequenz19 an. Am 28. und 29. September 2019 ist es so weit und es wird ein Wochenende voller Musik, Kunst und Gaming. Alle Angebote sind von Jugendlichen für Jugendliche (14 bis 24 Jahre) und kostenlos.

#biJu 5.0

Den Start in die Nacht der Jugendkultur macht die Pixelparty #BiJu 5.0 am 28. September von 18 Uhr bis 22 Uhr. Dazu wird die Wiese am Weingarten (Königswall 99, 32423 Minden) von Jugendlichen zu einem Gaming-Paradies für alle Spielebegeisterten verwandelt. Mit bunten LED-Lichtern und einer riesigen Open-Air-Gamingwand wird unter dem Motto #ZeitzumZocken –  mit Freunden, alleine oder im Team – mit- oder gegeneinander gespielt. Es gibt Gaming mit VR-Brille, eine battle-of-the-dance-Spielsession und einen Escape-Room. Kostenlose Snacks und Getränke sorgen für Energie, um anschließend Tanzen zu gehen.

Denn am selben Abend treten im Kulturzentrum Ameise Kulturhügel (Domstraße 7, 32423 Minden) von 18 Uhr bis Open End drei junge Bands aus Minden und Umgebung auf. Mit dabei sind die zwei Rapper „Solay & Leif von Stage“ (Bielefeld), das „Electric Ace Trio“ (Minden) und die Band „Invisible Damage“ (Minden) sowie DJane Jessi (Minden), die den Abend abrundet. Von Hip Hop über Rock, Pop und Blues wird das ein abwechslungsreicher und stimmungsvoller Abend. Wer gerne an beiden Events (Pixelparty und Musikfestival) teilnehmen möchte, kann das auf jeden Fall machen, denn das Kulturzentrum Ameise Kulturhügel und der Weingarten liegen nur wenige Fußminuten voneinander entfernt.

Graffiti Party

Die nachtfrequenz19 endet am Sonntag (29. September) mit dem „Hack & Lack Graffiti-Rückspiegel“ im und am Kinder- und Jugendkreativzentrum Anne Frank (Salierstraße 40, 32423 Minden). Von 12 Uhr bis 18 Uhr können hier bunte und kreative Graffiti-Kunstwerke, die im Rahmen des Hack & Lack Graffiti-Festivals am 07. September entstanden sind, in einer Ausstellung betrachtet werden. Dazu gibt’s Snacks, Musik und Graffiti zum Selbermachen: In einem Graffiti-Workshop fertigen die 14- bis 24-Jährigen zunächst Entwürfe und sprayen dann auf Leinwand. Dazu gibt es Tipps vom Profi. Anmeldungen für den Workshop nimmt Marie Osterbrock per E-Mail: m.osterbrock@minden.de oder telefonisch 0571/ 89758 entgegen.

HIER findet ihr zudem noch weitere Städte in NRW mit der „Nacht der Jugendkultur“

Alle Angebote, Workshops und Eintritte im Rahmen der nachtfrequenz19 – Nacht der Jugendkultur sind kostenlos. Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen und Anmeldungen gibt es beim Kulturbüro der Stadt Minden (m.osterbrock@minden.de, 0571 89 758). Die nachtfrequenz19 – Nacht der Jugendkultur findet im Rahmen der Initiative Jugendkulturland NRW statt und wird unterstützt vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.  

image_print
Menü schließen