Kontakt: Redaktion@Scarlett-Magazin.de oder Mobil 0151-55684186
Neujahrskonzert des Göttinger Symphonie Orchester in Bückeburg
Göttinger Symphonie Orchester (pr.)

Neujahrskonzert des Göttinger Symphonie Orchester in Bückeburg

Am kommenden Samstag, 11. Januar 2020 findet das Neujahrskonzert des Göttinger Symphonie Orchester im Rathaussaal in Bückeburg statt.

Zum ersten Mal am Dirigentenpult der neue musikalische Leiter Nicholas Milton.

Als Solist: Valentino Worlitzsch, Violoncello

Fotograf: mehle & hundertmark

Folgende Werke werden gespielt:

Thema: „Feuerwerk“

  • Dvořák: Slawischer Tanz op. 46 Nr. 1 C-Dur
  • Smetana: Die verkaufte Braut – Ouvertüre
  • Dvořák: Slawischer Tanz op. 46 Nr. 2 e-Moll
  • Dvořák: Slawischer Tanz op. 72 Nr. 2 e-Moll
  • Tschaikowsky: Pezzo Capriccioso für Violoncello und Orchester op. 62
  • Saint-Saëns: Karneval der Tiere: Der Schwan (Bearb.: P. Vidal)
  • Strauß (Sohn): Im Krapfenwaldl. Polka francaise op. 336
  • Josef Strauss: Jockey-Polka. Polka schnell op. 278
  • Dvořák: Slawischer Tanz op. 46 Nr. 8 g-Moll
  • Smetana: Die verkaufte Braut – Furiant und Polka
  • Dvořák: Aus dem Böhmerwalde op. 68: Nr. 5 „Waldesruh“ – Adagio für Violoncello und Orchester op. 68 Nr. 5 B
  • Josef Strauss: Die Libelle. Polka Mazur op. 204
  • Josef Strauss: Plappermäulchen. Polka schnell op. 245
  • Strauß (Sohn): Pizzicato-Polka
  • Smetana: Die verkaufte Braut – Tanz der Komödianten

Dirigent Nicholas Milton

Nicholas Milton war im Alter von 19 Jahren jüngster Konzertmeister Australiens. Er war erfolgreicher Solo-Violinist und Kammermusiker, bevor er sich ausschließlich dem Dirigieren widmete. Nicholas Milton ist vielfacher Preisträger internationaler Wettbewerbe. Seit der Spielzeit 2018/19 ist er Chefdirigent und künstlerischer Leiter des Göttinger Symphonie Orchesters.

Solist Valentino Worlitzsch

Geboren 1989 in Hannover erhielt Valentino Worlitzsch mit vier Jahren seinen ersten Violoncello- und Klavierunterricht. Als Cellist und Pianist war er schon als Jugendlicher vielfacher Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe. Inzwischen kann er zahlreiche Preise und Auszeichnungen im In- und Ausland vorweisen. Er studierte in Hamburg, Paris und Weimar. Seit 2018 ist Valentino Worlitzsch Solo-Cellist im hr-Sinfonieorchester.


Das Konzert beginnt um 18.00 Uhr.

image_print
Menü schließen