Kontakt: Redaktion@scarlett-magazin.de oder Mobil 0151-55684186
Impressionen vom Weihnachtszauber – Ende der Verlosungsaktion mit Scarlett-Magazin
Die Engel haben dieses Jahr einen Weihnachtswichtel dabei - Louis (sc)

Impressionen vom Weihnachtszauber – Ende der Verlosungsaktion mit Scarlett-Magazin

Der Weihnachtszauber geht in sein erstes Adventswochenende. Und die Engel haben viel zu tun, wobei sie dieses Jahr Verstärkung durch einen Weihnachtswichtel haben. Geschwisterkind Louis wollte seine Schwestern begleiten und ist als Wichtel unterwegs. Auch heute haben Sie die Möglichkeit, sich mit den Engeln und dem Weihnachtsmann fotografieren zu lassen. Leider ist zum ersten Advent noch immer keine Schneeflocke in Sicht, von daher eine gute Idee, sich ein wenig auf dem Weihnachtszauber umzusehen. Wir waren für Sie einmal im Schloß und der Wagenremise unterwegs. Hier ein paar Impressionen.

Bei einem Rundgang durch das Schloß kommt man im Marmorsaal an den schönen nostalgischen Dekoartikeln vorbei. Und es lohnt sich, stehenzubleiben. Denn Angela Wiglinghoff-Kleinediekmann ist jedes Jahr sehr darum bemüht, alte und traditionell hergestellte Weihnachtssachen anzubieten. Und wenn man sieht, wie begeistert und auch ein bisschen wehmütig gerade ältere Damen und Herren an diesem Stand stehen, dann weiß man, warum sie jedes Jahr mit dabei ist. Glanzbilder, wie in den Kindertagen, sozusagen die Sammelbilder unserer Eltern und Großeltern. Oder Christbaumkugeln in besonderen Formungen, auch die hingen früher bei meinen Großeltern am Weihnachtsbaum. Aber auch Kinderspielzeug, ganz ohne Akku und Batterien, lockt heute wieder die ganz kleinen Weihnachtszauberbesucher an, und wo sonst findet man diese herrlichen Sachen, wenn nicht hier?

In Erinnerungen schwelgen… (sc)

Ich treffe ein älteres Ehepaar. Die Dame hält ein paar Glanzbilder in den Händen und erzählt, dass sie sich gerade an die schönen Momente in ihrer Kindheit zurückerinnert. Sie erzählt ihrem Mann, dass sie diese früher mit Freundinnen getauscht habe und allein für diesen Moment hat es sich gelohnt, den Weihnachtszauber zu besuchen.

Mini Weihnachtszauberbesucherin Carolin ist fasziniert von den schönen Spielsachen (sc)

Kleine Kinder sind wiederum erstaunt, wie gut so ein Aufziehauto funktioniert, wenn man an der seitlichen Kurbel dreht. Ganz ohne Batterien! Und auch die beliebten Geduldsspiele finden das Interesse der Kleinen und so manche Großmutter greift bereitwillig ins Portemonnaie, um den Enkeln etwas zu schenken, was sie selbst als Kind schon gern zum Spielen hatte.

 

Carolin mit ihren Eltern auf dem Weihnachtszauber (sc)
Besonders die Herren waren sehr angetan (sc)

Etwas weiter hinten dann etwas, was zum ersten Mal auf dem Weihnachtszauber ist und besonders die Herren anlockt: Ein Stand mit echten Schreibfedern. Sehr edel und ganz besonders. Und so bleiben die Herren, sonst sich doch eher etwas überflüssig fühlend und zwischen den ganzen Dekorationssachen hinter der Gattin herschlendernd, stehen, und lassen sich alles zeigen und vorführen. Also ein Grund mehr für die Herren, den Weihnachtszauber zu besuchen, es gibt auch Schönes, was Mann brauchen kann.

Schöne Schreibfedern (sc)

 

 

 

 

 

 

In der Wagenremise ganz oben gibt es einen Verkauf von handgemachten Holzkrippen. Familie Fandrich aus Porta Westfalica kam ziemlich spontan zu dieser Idee. Erst als Geschenk gefertigt, stieg das Interesse im Freundes- und Bekanntenkreis. So wurde aus dem Hobby ein Betrieb. Zum Weihnachtszauber kamen sie, weil der vorherige Krippenbauer ausfiel. Alexander Perl, mit ihnen persönlich bekannt, fragte: „Wie viele Krippen hast Du?“  Auf die Antwort: „So fünf bis sechs“ kam der Hinweis: „Okay, dann nehm Dir mal Urlaub und bastel Krippen, auf dem nächsten Weihnachtszauber bist Du dabei“ Und so war es auch.

Handgearbeitete Holzkrippen in eigener Fertigung von Hans-Jürgen Fandrich (sc)

Ganz besonders ist dabei sicherlich, dass es Kunden gibt, die ihr eigenes Haus als Krippen nachbauen lassen und das als Bestellung aufgeben. Auch Sie haben dazu die Möglichkeit. Anhand eines Fotos wird die Krippe, z. B. inklusive echter Klinker, nachgebaut. Danach können Sie die Figuren Ihrer Wahl dazu erwerben. Natürlich dauert so etwas, so eine Krippe ist kein „To-go“ Artikel. Liebevoll hergestellt ist jede für sich ein Unikat. Es gibt aber vor Ort genügend Auswahl, dass Sie auch das richtige für sich finden.

Nach einem richtigen Haus als Krippe nachgebaut (sc)

War für Sie etwas dabei? Dann besuchen Sie doch den Weihnachtszauber auf Schloss Bückeburg, noch bis zum 09. Dezember 2018 täglich ab 10 Uhr ist der Zauber für Sie geöffnet.

Zehn glückliche Gewinner aus der gemeinsamen Verlosungsaktion von Scarlett-Magazin und dem Veranstaltungsteam des Weihnachtszaubers hat unsere Glücksfee heute gezogen! Die Gewinner werden von uns schriftlich benachrichtigt und können die namentlich hinterlegten Karten am Infostand des Weihnachtszaubers, Haupteingang (!) abholen. Allen Teilnehmern sagen wir HERZLICHEN DANK! Bitte bleiben Sie uns gewogen und lesen Sie uns weiter – wir werden Sie gern mit schönen Themen erfreuen.

 

Einen schönen ersten Advent wünscht Ihnen Scarlett-Magazin.de 

Einen schönen ersten Advent!

 

Menü schließen