Kontakt: Redaktion@scarlett-magazin.de oder Mobil 0151-55684186
Ice, Ice, Baby…. Scarlett Magazin zeigt leckere Eis Ideen
Köstliche Eisideen

Ice, Ice, Baby…. Scarlett Magazin zeigt leckere Eis Ideen

Eis auf den Straßen und zugefrorene Fensterscheiben. Das ideale Eiswetter wohl eher nicht, könnten Sie sagen. Aber lassen Sie sich überraschen. Wir haben drei köstliche Ideen für selbstgemachtes Eis. Ideal, wenn Sie über eine Eismaschine verfügen, aber es geht auch ohne. Lecker sind sie alle und vielleicht etwas ausgefallen… Haben Sie Lust auf cremiges Eis? Dann legen wir jetzt los…

Basilikumeis

Zutaten für 6 Portionen:

  • 2 Bund Basilikum
  • 450 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 120 g Zucker
  • 6 Eigelb
  • 2 Prise(n) Salz
  • 1 Teelöffel Zitronenabrieb

Besonderes Zubehör

  • Eismaschine

Sattgrüner Basilikum gesellt sich gern zu fruchtiger Tomatensauce oder ist der Hauptdarsteller in würzigem Pesto. Dass er – zusammen mit Eigelb, Sahne, Milch und Zucker – zu einem cremigen Eis verarbeitet wird, hat er selbst nicht kommen sehen, findet sich aber am Ende ganz schön lecker.:

Zubereitung:

1.Basilikumblätter von den Stängeln zupfen und mit restlichen Zutaten in einem Mixer pürieren. Masse bei mittlerer Temperatur erhitzen und so lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

2. Masse durch ein Sieb passieren und ca. 30 Minuten kaltstellen.

3. Eismasse in die Eismaschine geben und 45-60 Minuten gefrieren lassen.

4. Anrichten und mit Basilikumblättchen garniert servieren.

Basilikumeiscreme

So könnte Ihre Eismaschine aussehen. Ideal, wenn man gern ausgefallenes Eis mag oder veganes oder lactosefreies Eis möchte.

Hier nun ein Rezept, welches Sie ohne Eismaschine zubereiten können.

Kürbiskerneis

Kürbiskerneis

Zutaten

60 gKürbiskerne, (in der Pfanne geröstet)
40 gZucker
Eigelb
50 gRohrzucker, brauner
1 ELRum
2 ELKürbiskernöl
200 gSahne, (steif geschlagen)

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal

Den weißen Zucker zum Karamellisieren in eine heiße Pfanne geben. 
Wenn der Zucker flüssig ist, die Kürbiskerne darunter mischen.

Ein Stück Backpapier ausbreiten und die klebrige (sehr heiße!) Masse mit einem Pfannenwender dünn darauf streichen.
Ein zweites Stück Backpapier darauf legen und mit dem Nudelholz glatt rollen.

Abkühlen lassen und nochmal mit dem Nudelholz darüber gehen, so dass Krokantsplitter entstehen.

Die Eigelbe mit dem Rohrzucker, dem Rum und dem Öl im heißen Wasserbad in einer Metallschüssel mit dem Mixer aufschlagen.

Wenn die Masse schön cremig ist, in ein kaltes Wasserbad umsetzen und weiter schlagen, bis die Masse kalt ist (Achtung! Die Creme ändert die Farbe ins Grünliche und ist nicht mehr so cremig!).

Nun die Schlagsahne und das Krokant vorsichtig unter die grüne Creme ziehen.

Die Masse für einige Stunden in den Gefrierschrank verbannen.

Wenn man das Eis ausfriert, setzt man die Schüssel kurz in heißes Wasser, so dass man das Eis stürzen kann. 
Dann schneiden Sie es in 4 „Tortenstücke“, und richten es auf Desserttellern an.

Himmlisches Honigeis

Himmlisches Honigeis

Als letztes Rezept bieten wir ein Eis mit nur vier Zutaten. Köstlicher Honig mit Salzkristallen vermischt zu einem cremigen Genuss. Sie möchten probieren? Hier kommt das Rezept….

Zutaten für 8 Portionen:

  • 450 ml Schlagsahne
  • 300 ml gesüßte Kondensmilch
  • 85 g Honig
  • 1/2 Teelöffel Fleur de Sel

Zubereitung:

Schlagsahne in eine Schüssel gießen und mit einem Handmixer ca. 2 Min. steif schlagen. Hierbei die Stärke des Handmixers nach und nach erhöhen.

Gesüßte Kondensmilch, Honig und Fleur de Sel vorsichtig mit einem Teigschaber unterrühren, bis alles gut vermengt ist. Das Ganze in einen Behälter geben, der für die Gefriertruhe geeignet ist, Honig darüberträufeln und luftdicht verschließen.

Die Masse in der Tiefkühltruhe für mind. 6 Std. gefrieren lassen, bis sie fest wird.

Das festgewordene Eis in Bechern oder Waffeln servieren. Nach Belieben noch etwas Honig darübergeben und Fleur de Sel darüberträufeln.

Scarlett-Magazin wünscht Ihnen köstliche Gaumenfreuden und eiskalten Genuss!

Menü schließen