Kontakt: Redaktion@Scarlett-Magazin.de oder Mobil 0151-55684186
Götterdämmerung – Stadttheater Minden
Stadttheater Minden

Götterdämmerung – Stadttheater Minden

Das Stadttheater in Minden bietet auch in dieser Spielzeit wieder Großes aus der Klassik an: „Der Ring des Nibelungen“ – dieses mal „Die Götterdämmerung“ von Richard Wagner in einer Koproduktion des Richard Wagner Verband Minden sowie der Nordwestdeutschen Philharmonie.

Unter der musikalischen Leitung von Frank Beermann und der Regie von Gerd Heinz wird „Die Götterdämmerung“ den grandiosen Abschluss der Tetralogie bilden.

Ausschnitt aus Wagners „Götterdämmerung“ – Stadttheater Minden


Der Ring des Nibelungen“ wird auch als „Bühnenfestspiel für drei Tage und einen Vorabend“ bezeichnet. Denn das Gesamtwerk hat immense Ausmaße und ist sozusagen ein „Weltentwurf“ von Richard Wagner. Ein Kampf zwischen Macht und Liebe. Für „Wagnerianer“ stehen die Schicksale der Personen im Stück noch heute im Rang eines Glaubensbekenntnisses.

Auch für Nicht-Wagner-Fans enthält der Ring viele Meisterwerke, wie z. B. „Der Walkürenritt“, „Siegfrieds Trauermarsch“ oder das Vorspiel zum „Rheingold“.

Die Götterdämmerung beeindruckt besonderes durch eine fesselnde musikalische Sprache. Dramaturgisch münden die einzelnen Handlungsstränge nun in einem bewegenden Schluss.

Eine Meisterleistung, die das Stadttheater allen Kulturinteressierten hier auf der Bühne bietet. Sicherlich auch für Nicht-Wagner-Fans die Möglichkeit, sich einmal selbst ein Bild von diesem Kunstwerk zu machen. Tiefe, getragene Musik, kraftvoll und mächtig und auch in der heutigen Zeit noch genau so berührend, wie zur Zeit der Entstehung.

Eine mehr als gelungene Produktion, die sowohl als Abendvorstellung, als auch für Schüler aufgeführt wird.

image_print
Menü schließen