„Floh im Ohr“ – Schaumburger Bühne startet in die Spielsaison 2019/2020

„Floh im Ohr“ – Schaumburger Bühne startet in die Spielsaison 2019/2020

Rendezvous im „Galanten Kater“

Werbung

Paris, die Stadt der Liebe, der Leidenschaft – und der Eifersucht. Die Schaumburger Bühne wagt sich mit ihrem neuen Stück „Floh im Ohr“ an einen echten Bühnenklassiker: 1907 uraufgeführt, hat das Stück von Georges Feydeau nichts an seiner Brisanz und Aktualität eingebüßt. Klipp-Klapp machen die Türen im Hotel „Zum galanten Kater“ unter der Regie von Jürgen Morche und öffnen immer neue Räume der Eifersucht. Premiere ist am 30. November 2019 um 19:30 Uhr im Schulzentrum am Ochsenbruch in Obernkirchen. Karten gibt es ab sofort bei den Vorverkaufsstellen in Obernkirchen, Stadthagen und Bückeburg.

Zur Handlung

In der ersten Etage einer mondänen Pariser Stadtwohnung lebt Antoine mit seiner Frau Zoé in friedlicher Zweisamkeit. Eines Tages kommt ein Päckchen für Zoé an, das Antoine aus Neugier öffnet. Darin findet er zu seinem Erstaunen die Seidenstrümpfe, die er ihr kürzlich geschenkt hat. Abgesandt wurde das Päckchen vom Hotel „Zum galanten Kater“, ein Etablissement von zweifelhaftem Ruf. Und schon setzt sich ein Floh in Antoines Ohr fest: Hat seine Frau einen Geliebten, den sie in diesem Hotel trifft?

Werbung

Er überredet seinen Freund Jules, anonym einen Liebesbrief an Madame Zoé zu schreiben und sie ins besagte Hotel zu locken. Unglücklicherweise fällt der Brief Jules eifersüchtiger spanischer Ehefrau Carla in die Hände, die die Handschrift ihres Gatten sofort erkennt. Rasend vor Eifersucht und nicht nur mit den Waffen einer Frau begibt sie sich ebenfalls ins besagte Hotel. Dort nimmt das Verwirrspiel seinen Lauf: Die Figuren geraten zusehends ins Rotieren – sehr zum Amüsement des Zuschauers. 

Probenarbeit – Foto: Schaumburger Bühne

Noch laufen die letzten Hauptproben, damit zur Premiere am Samstag, 30. November 2019 alles klappt. Der Kartenvorverkauf für die Premiere sowie für Silvester und Bad Eilsen startet am 11. November 2019 bei den Schaumburger Nachrichten in Stadthagen, bei der Info-Galerie Obernkirchen und der Geschäftsstelle von Schaumburger Zeitung und Landeszeitung in Bückeburg. Die Silvestervorstellung im Ratsgymnasium Stadthagen beginnt schon um 18 Uhr.

Alle Vorstellungstermine auf einen Blick:

  • 30.11.2019 Obernkirchen (Premiere), 19:30 Uhr
  • 31.12.2019 Stadthagen, 18 Uhr
  • 11.01.2020 Bad Eilsen, 19:30 Uhr
  • 25.01.2020 Bückeburg, 19:30 Uhr 
  • 15.02.2020 Wunstorf,19:30 Uhr
  • 29.02.2020 Rinteln, 19:30 Uhr 
  • 14.03.2020 Minden, 19:30 Uhr
  • 28.03.2020 Kleinenbremen, 19:30 Uhr

Die Eintrittspreise schwanken regional zwischen 10 und 15 Euro.

Dauer der Vorstellung: 2,5 Stunden.

Schaumburger Bühne

Die Schaumburger Bühne e.V. ist angegliedert an die Volkshochschule Schaumburg: Als halbjährig angebotenes Kursangebot beginnt die Spielsaison jeweils im Sommer mit wöchentlichen Proben. Das semi-professionelle Ensemble wurde 1985 gegründet. Seit 2001 betreut der Schauspieler und Regisseur Jürgen Morche die Theatergruppe als Künstlerischer Leiter. Zum Repertoire gehören abendfüllende Komödien und Schwänke. Als Gastspieltheater im Schaumburger Land hat das Ensemble Auftritte in Obernkirchen (Premiere), Stadthagen, Bad Eilsen, Rinteln, Bückeburg, Kleinenbremen, Minden und Wunstorf. Bereits sechsmal wurde die Schaumburger Bühne mit ihren jeweils aktuellen Inszenierungen zu den Niedersächsischen Amateurtheatertagen auf die Insel Baltrum eingeladen. Weitere Infos unter: www.schaumburgerbuehne.de

image_print