Kontakt: Redaktion@Scarlett-Magazin.de oder Mobil 0151-55684186
Filmtipp: Robin Hood
Kinostart heute: Robin Hood

Filmtipp: Robin Hood

Unser heutiger Kinotipp ist der Abenteuerfilm „Robin Hood“ von Otto Bathurst, der heute, also am 10. Januar, in die deutschen Kinos kommt. Ein spannender Film mit Taron Egerton, bekannt aus „Billionaire Boys Club“ (2018) und „Eddie the Eagle – Alles ist möglich“ (2016) in der Hauptrolle. Für alle, die noch nicht von Robin Hood gehört haben (was praktisch unmöglich ist, Sie werden im Laufe des Lesens auch verstehen, warum…), hier eine kurze Erklärung.

Robin Hood ist bekannt aus vielen spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen englischen Balladen. Während er anfangs noch als ein gefährlicher Räuber beschrieben wird, der Adlige ausbeutet, entwickelt sich mit der Zeit die Geschichte seiner Figur ins Positive, so dass er mittlerweile als Kämpfer für Gerechtigkeit, der die Reichen bestiehlt, um es an die Armen zu verteilen, beschrieben wird. Ob es Robin Hood allerdings wirklich gab, ist nicht bewiesen.

Und natürlich wurde die Geschichte des Helden schon einige Male (wobei, einige viele Male wäre wohl treffender) verfilmt, weswegen wir Ihnen auch die vorangegangenen Robin Hood – Filme vorstellen.

Robin Hood (1922): Der Earl von Huntington erhält eine Nachricht von Lady Marian, als er sich gerade auf dem dritten Kreuzzug mit König Richard Löwenherz befindet, welche enthält, dass Prinz John, der Bruder des Königs, versucht, den Thron zu erobern. Er bittet den König darum, zurück nach England kehren zu dürfen, doch der König verweigert ihm dies und nennt ihn einen Feigling. Als er auf eigene Faust versucht, zurück nach England zu gelangen, wird er erwischt und in den Kerker geworfen. Doch als ihm die Flucht gelingt, schließt er sich den Gesetzlosen im Sherwood Forrest an, um Prinz John zu bekämpfen.

Die Abenteuer des Robin Hood (1938): König Richard Löwenherz wird auf dem Rückweg eines Kreuzzuges im Jahr 1191 von Leopold von Österreich gefangen genommen. Richards Bruder John sieht darin eine Gelegenheit, endlich an den Thron zu kommen und nimmt mit der Unterstützung anderer Adliger die Vorherrschaft über England in Besitz. Er erhöht die Steuern, um damit angeblich Lösegeld für seinen Bruder zu sammeln, doch in Wirklichkeit häuft er das Geld nur für sich an. Dadurch verarmt jedoch die Bevölkerung, was John allerdings wenig interessiert. Doch da macht der Adlige Robin von Locksley, auch unter dem Namen Robin Hood bekannt, ihm einen Strich durch die Rechnung.

Robin Hoods Vergeltung (1950): Das Volk von England leidet unter der Herrschaft von König John, welcher sich besonders gerne bei Turnieren vergnügt. An einem nimmt Robin Earl of Huntington teil, der Sohn des bekannten Robin Hood. Um sich an Robin Hood zu rächen, da dieser ihn einst bekämpft hat, befielt John Sir Baldric, den jungen Robin zu töten…

Das Schwert von Robin Hood (1960): Zusammen mit seinen Freunden bekämpft Robin Hood den tyrannischen Sheriff von Nottingham. Als eines Tages ein Verletzter das Lager der Gruppe im Sherwood Forrest erreicht, flüstert er Robin kurz vor seinem Tod noch zu, dass der Stadt Bawtry eine Gefahr droht. Der einzige Hinweis darauf ist ein goldenes Emblem, welches der Tote bei sich trägt. Robin entdeckt, dass der Earl of Newark das gleiche Emblem hat…

Robin Hood – Der Löwe von Sherwood (1962): Nachdem König Heinrich von England gestorben ist, bleibt die erhoffte Amnestie aus, so dass Robin Hood Unterstützung von vielen Leuten erhält, die sich ein freies Leben wünschen. Zu seinen neuen Anhängern zählt auch Alan Clare, ein hervorragender Kämpfer und Edelmann. Es gelingt den Männern einige Angriffe zu gewinnen, zum Nachteil Elwins von Nottingham…

Robin Hood (1973): Ein Zeichentrickfilm der Walt-Disney-Studios: Robin Hood und sein Freund Little John legen sich beim Diebstahl von Gold und Juwelen regelmäßig mit der königlichen Wache an, schaffen es aber jedes Mal, wenn auch knapp, zu entkommen. Ihr nächstes Ziel ist die vorbeifahrende Staatskasse, die zusammen mit Prinz John durch das Land reist. Um nicht erkannt zu werden, verkleiden sich die Beiden als Zigeuner und wollen dem Prinzen die Zukunft voraussagen. Dieser lässt das nur zu gerne geschehen…

Walt Disneys Robin Hood – 1973

Robin und Marian (1976): Trotz des immer höher werdenden Alters, ist Robin Hood immer noch ein treuer Kämpfer für König Richard. Doch als der König ihm befiehlt, ein Schloss in Südfrankreich einzunehmen, weigert Robin sich, da nur ein alter Mann, einige Frauen und Kinder darin wohnen. König Richard, der Widerworte gar nicht leiden kann, verurteilt Robin daraufhin zum Tode. Doch noch ehe Richard zur Tat schreiten kann, verletzt ihn ein Pfeil, geworfen vom alten Mann des Schlosses, schwer und er brennt das Schloss nieder, so dass all seine Bewohner im Feuer umkommen, bis auf den alten Mann…

Robin Hood – Ein Leben für Richard Löwenherz (1991): Der Film spielt in England zu Zeiten der Kreuzzüge. Die eingefallenen Normannen leben mit den Angelsachsen zusammen auf den britischen Inseln. Der arme Adlige Sir Robert Hode lebt auf der Insel, geschützt durch den ortsansässigen Baron Roger Daguerre, und hasst alle Besatzer. Der Baron ist Roberts Meinung, handelt jedoch nicht, da er sich nicht traut. Stattdessen will er seine Nichte Marian mit dem normannischen Adligen Sir Miles Folcanet verheiraten, mit der Aussicht auf eine hohe Mitgift…

Robin Hood – König der Diebe (1991): Der Film spielt im Jahre 1194 in Jerusalem, zur Zeit der Kreuzzüge. Der junge englische Adlige Robin von Locksley, schafft es gerade so zusammen mit dem Nomaden Azeem, der auch zum Tode verurteilt wurde, zu fliehen. Azeem schließt sich Robin als sein Leibwächter und Berater an, da er sich in Robins Schuld fühlt. Ihnen gelingt die Flucht nach Britannien, wo jedoch Robins bester Freund Peter ermordet wird. Sterbend bittet Peter Robin, für seine Schwester Marian zu sorgen… (Kevin Costner in einer seiner besten Rollen, Anm. d. Red.)

Robin Hood – 1991

Robin Hood – Helden in Strumpfhosen (1993): Eine Parodie von „Robin Hood – König der Diebe“: Robin von Loxley wird, während er zusammen mit König Richard kämpft, bei den Kreuzzügen gefangen genommen. Dank des morgenländischen Fürsten El Niesreiz kann Robin aus den Kerkern fliehen und verspricht, sich um dessen Sohn Hatschi zu kümmern, der zurzeit auf einem Austauschstudium in England ist.

Robin Hood (2010): Robin Longstride kämpfte an der Seite von König Richard Löwenherz im Dritten Kreuzzug und ist nun mit den anderen Soldaten auf dem Weg zurück nach England. Ihr letztes Ziel ist eine französische Burg, deren Bewohner tapfer versuchen gegen die Belagerung anzukämpfen. Weil Robin aber den König für das Massaker bei Akkon zur Rede stellt, werden er und seine drei Freunde Little John, Alan A’Dayle und Will Scarlett an den Pranger gestellt. Bei einem erneuten Versuch des Königs, die Burg einzunehmen, wird er jedoch getötet. Ein junger Soldat befreit daraufhin Robin und die anderen aus dem Block und Robin beschließt, das Heer zu verlassen…

Robin Hood 2010

Robin Hood – Ghosts of Sherwood (2012): Die Maid Marian wird auf dem Heimweg im Sherwood Forrest überfallen und von Robin Hood gerettet. Sie beschließt, nachdem sie Robin und dessen Freunde kennengelernt hat, sich ihnen anzuschließen und ihnen dabei zu helfen, ihren Cousin, den Sheriff von Nottingham auszurauben. Als der Plan jedoch scheitert und der Großteil seiner Gefolgsleute gestorben ist, bleibt Robin nichts anderes übrig, als einen Pakt mit dem Teufel einzugehen, um seine gefallenen Kameraden wieder auferstehen zu lassen…

Robin Hood (2013): Eigenwillige Verfilmung in Form eines Thrillers:
Alexander Scholl arbeitet, zusammen mit seiner Kollegin Sophie Kaiser, als Polizist. Momentan ermitteln sie gegen die „Deutsche National Bank“. Trotz belastender Beweise gelingt es dem mächtigen Vorstandsvorsitzenden Rainer van Kampen eine Anklage abzuwenden. Da Alexander das nicht hinnehmen kann, verbündet er sich mit einer Gruppe, bestehend aus Gesetzlosen, um mit ihnen Überfälle zu begehen, Konten zu hacken und Betrüger öffentlich bloß zu stellen. Den Gewinn verteilen sie an Menschen auf der Straße. Schon bald wird Alexander vom Volk „Robin Hood“ genannt. Sophie gefällt dies gar nicht, für sie ist Robin Hood ein gewöhnlicher Verbrecher. Wird sie hinter sein Geheimnis kommen…?

Und der heute in den deutschen Kinos erschienene Teil:

Robin Hood – 2019

Robin von Loxley (Taron Egerton) wird gezwungen, als Soldat in den Kreuzzügen zu kämpfen. Als er vier Jahre später traumatisiert nach England zurückkehrt, hat sich vieles verändert. Seine Ländereien sind geplündert worden, seine Liebe Marian (Eve Hewson) ist mit einem anderen Mann zusammen, und die Bevölkerung wird von den reichen Adligen ausgebeutet. So entscheidet Robin zusammen mit dem ehemaligen Kriegsfeind John (Jamie Foxx) zusammenzuarbeiten.

Robin Hood – 2019

Dieser bringt ihm das Bogenschießen bei, die Reichen zu bestehlen und es an die Armen zu verteilen. So wird er zu Robin Hood. Doch die Oberschicht, geführt von dem Sheriff von Nottingham (Ben Mendelsohn) und dem Kardinal (F. Murray Abraham) plant, sich weiter am Volk zu vergehen. Um sich zu verteidigen braucht das Volk einen erfahrenen Kämpfer als Anführer. Unter dem Namen „The Hood“, sagt Robin zusammen mit John und seinem Bruder Tuck (Tim Minchin) der Oberschicht den Kampf an.

FSK: 12 Jahre

Länge: 116 Minuten

Trailer: Robin Hood

Menü schließen