Kontakt: Redaktion@Scarlett-Magazin.de oder Mobil 0151-55684186
Filmtipp: „Last Christmas“ mit Emilia Clarke und Henry Golding

Filmtipp: „Last Christmas“ mit Emilia Clarke und Henry Golding

„Last Christmas I gave you my heart…“ – So gut wie jeder kennt das bekannte Weihnachtslied von WHAM! aus dem Jahr 1984 und namensgebend war er für die romantische Komödie „Last Christmas“, mit Emilia Clarke, Henry Golding, Emma Thompson, Michelle Yeoh in den Hauptrollen, der heute, am Donnerstag den 14. November, seinen deutschen Kinostart hat.

Foto: Universal Pictures

Zum Inhalt:

London in der Vorweihnachtszeit: Das Leben von Kate (Emilia Clarke) verläuft alles andere als rund. Sie stolpert von einem selbstverschuldeten Chaos ins nächste und selbst ihre Arbeit als Elf in einem Weihnachtsladen beschert ihr kein Glück. Es scheint wie ein Wunder, als eines Tages Tom (Henry Golding) in ihr Leben tritt und es nach und nach schafft, die vielen Barrieren, die Kate um sich und ihr Herz aufgebaut hat, zu durchbrechen. Doch obwohl es Tom gelingt, Kate wieder Lebensfreude und Selbstvertrauen zu schenken, scheint er doch ein Geheimnis zu haben. Während sich London in ein vorweihnachtliches Lichtermeer verwandelt, lernt Kate, dass sie die Dinge manchmal einfach geschehen lassen und ihrem Herzen folgen muss oder, um es mit George Michaels Worten zu sagen: „You gotta have faith!“

Foto: Universal Pictures

Die Filmmusik:

„Last Christmas“ verbindet eine zauberhafte Geschichte mit den unvergessenen Songs von George Michael, wobei auch der bittersüße Weihnachtsklassiker von 1984 nicht fehlen darf, der dem Film seinen Titel gibt. Außerdem wird bisher unveröffentlichtes Material aus dem Nachlass des legendären Grammy-Preisträgers zu hören sein, der weltweit mehr als 115 Millionen Alben verkaufte und dem zehn Nummer-eins-Hits in seiner einzigartigen Karriere gelangen.

Mitten in der Entwicklungsphase des Drehbuchs, an Weihnachten 2016, verstarb George Michael auf tragische Weise. Nicht nur die Fans in aller Welt, sondern auch das „Last Christmas“-Kreativteam waren am Boden zerstört. Zur Trauer kam die Frage, ob das Projekt nun jemals umgesetzt werden könnte. „George kannte zwar die Rahmenhandlung, aber er hatte nie Gelegenheit, das Drehbuch zu lesen“, sagt Livingstone. „Wir waren sicher, dass unsere Geschichte etwas Besonderes war, aber das nützte uns nichts – bis Greg, Emmas Ehemann, zufällig Georges Freund und Manager David Austin traf. David hat das Projekt wieder in Gang gesetzt. Wir arrangierten ein Meeting mit Emma und David spielte uns bisher unveröffentlichte Musik von George vor. Das war eine unglaublich aufregende Erfahrung, die uns allen Auftrieb gab. Wir hatten ein tolles Drehbuch, das Georges Andenken würdig war.“

Foto: Universal Pictures

Wie wir alle wissen, ist „Last Christmas“ der ultimative Weihnachtssong. „Niemand wird abstreiten, dass George ein Mensch mit enormer Integrität und großem Talent war“, sagt Produzent David Livingstone. „Seinen Weihnachtsklassiker und weitere Stücke verwenden zu dürfen – sogar Musik, die noch nie zuvor jemand gehört hat – ist eine unglaubliche Ehre. Wir sind uns der Verantwortung für das Vermächtnis dieses großen Künstlers durchaus bewusst.“

Wir dürfen also sehr gespannt sein, was uns im Kino erwartet, aber eins ist klar: Weihnachtsstimmung ist garantiert, wie der Trailer klar verspricht. Denn hier wird eine Weihnachtsstimmung mit viel Humor und Gefühlen kreiert, die wir uns nur zu gerne anschauen werden. Ob er sich in die Reihe der Weihnachtsfilme wie „Tatsächlich… Liebe“ oder „Liebe braucht keine Ferien“ einreihen wird? Lassen Sie sich überraschen. Wir sehen uns im Kino 😉

FSK: 0 Jahre

Länge: 103 Minuten

Trailer

 

 

 

 

image_print
Menü schließen