Kontakt: Redaktion@scarlett-magazin.de oder Mobil 0151-55684186
Filmtipp: „Avengers: Endgame“ – Sie rächen ein letztes Mal

Filmtipp: „Avengers: Endgame“ – Sie rächen ein letztes Mal

Es ist soweit, endlich. Der Tag auf den Millionen von Fans ewig gewartet haben, ist eingetroffen: „Avengers: Endgame“ läuft seit dem gestrigen 24. April in den deutschen Kinos. Wir waren in der Premierenvorstellung und können nur empfehlen: Nehmen Sie Taschentücher mit, Sie werden sie brauchen!

Das erste Mal haben die Avengers eine Schlacht verloren und die Hälfte aller Lebewesen im Universum hat sich mit einem Fingerschnippen in Luft aufgelöst – Damit endete „Avengers: Infinity War“ (2018). Alles scheint verloren … doch wann ist es jemals so, wie es scheint? Fans wissen, dass das bei Marvel nie der Fall ist.

Es gab das Gerücht, dass der offizielle Trailer lediglich die ersten 20 Minuten des Films umfasst, was wir Ihnen hiermit bestätigen können, und das trotz einer wahnsinnigen Filmlänge von drei Stunden, also machen Sie sich auf einiges gefasst!

Foto: Hier

„Endgame“ knüpft zunächst direkt an seinen Vorgänger an. Doch dann folgt ein Zeitsprung von fünf Jahren, in denen jeder der Verbliebenen versucht, mit dem Verlust und der Niederlage umzugehen. Ausgerechnet das Auftauchen von Antman (Paul Rudd) sorgt dafür, dass die Avengers neue Hoffnung schöpfen, denn er hat die rettende Idee. Doch es bleibt nicht bei einem Neuzugang: Zum Team stoßen außerdem die groß angekündigte Captain Marvel (Brie Larson) und auch Hawkeye (Jeremy Renner), letzterer sogar mit einer ganz neuen Frisur.

Die neuen Avengers teilen sich schließlich auf, um die Infinitysteine wieder zu finden und stoßen dabei auf einige Hürden, seien es Gegner oder Freunde, und auch die eigene Vergangenheit holt sie ein.

Foto: Hier

Stirbt jemand? Schaffen sie es? Was ist ihr Plan? Kommt Loki wieder?

Diese und andere Fragen werden wir Ihnen nicht beantworten, denn es gilt #DontSpoilTheEndgame !

Foto: Instagram @therussobrothers

Die Filmschaffenden haben EXTRA einen Brief veröffentlicht, in dem sie eindringlich darum gebeten haben, dass niemand von den Kinozuschauern oder Fans irgend etwas zum Film spoilert! Wir vom Marvel-Universum halten uns natürlich strikt an diese Anweisung und bitten Sie ebenfalls, sich daran zu halten, sobald Sie den Film gesehen haben. Nehmen Sie nicht die Spannung, Sie werden während des Films verstehen, warum!

Zusammenfassend können wir folgendes festhalten:

Captain Marvel, die als große Retterin angekündigt wurde, hatte erstaunlich wenig Screentime und rettete eigentlich gar nicht so viel. Für uns am heldenhaftesten defintiv Tony Stark (Robert Downey Jr.), aber auch Steve Rogers (Chris Evans) hatte überwältigende Momente, besonders als … naja, das sehen Sie ja dann 😉

Foto: Hier

Sie werden nicht enttäuscht. Es gibt lustige und traurige Momente und es ist ein episches und würdiges Ende der Avengers und ein gelungener Abschluss aller bisherigen Marvelfilme, was nicht zuletzt an den überragenden Leistungen der Schauspieler liegt, sowie an den großartigen visuellen Effekten und der passenden Mischung aus zu tränenrührenden Momenten und herzhaftem Lachen.

Unser Tipp:

  1. NICHT spoilern!!
  2. Die Trailer beziehen sich wirklich nur auf die ersten 20 Minuten des Films. Die übrigen 160 Minuten sind bislang unbekannt gewesen.
  3. 3 Stunden Kinofilm – die sich absolut lohnen!
  4. Sie werden überrascht sein.
  5. Gehen Sie ins Kino, auch wenn Sie sonst kein Marvelfan sind. Es gibt Filme, die sollte man gesehen haben – dieser gehört dazu.
  6. Selten haben wir ein (Premieren-)publikum erlebt, dass emotional so ergriffen war und wo während des Films so eine Einheit herrschte.
  7. Es ist das erste Mal, dass wir einen Film vorstellen, der uns so am Herzen liegt und über den wir fast nichts schreiben können, außer: SEHEN SIE SICH DEN FILM AN!!

FSK: 12 Jahre

Länge: 182 Minuten

Trailer

Menü schließen