Kontakt: Redaktion@Scarlett-Magazin.de oder Mobil 0151-55684186
Filmtipp: „After Passion“

Filmtipp: „After Passion“

Am 11. April 2019 hatte das Drama „After Passion“ seinen deutschen Kinostart und beruht auf dem ersten Teil der „After“-Reihe von Anna Todd mit Josephine Langford und Hero Fiennes-Tiffin in den Hauptrollen, unter der Regie von Jenny Gage.

Über die Autorin:

Foto: Anna Todd

Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann im texanischen Austin. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman „After Passion“ konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen.

Zum Klappentext von „After Passion“:

Life will never be the same …

Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein „Good Girl“. An ihrem ersten Tag an der Washington Central University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein „Bad Guy“. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.

Preis: 12,99 €

Seiten: 704

ISBN: 978-3453491168

Zum Filminhalt:

Foto: Hier

Als Tessa Young im College auf den Bad Boy Hardin Scott trifft, gerät ihr gesamtes bisheriges Leben komplett aus der gewohnten Umlaufbahn: Die zielstrebige und ebenso kluge wie brave Schülerin verliebt sich Hals über Kopf in den Unruhestifter und verfällt seinem düsteren Reiz, der bislang vollkommen verborgene Seiten in ihr selbst zum Vorschein bringt. Sie wird nie wieder das brave Mädchen sein, das sie einmal gewesen ist.

Foto: Hier

Nicht romantisierend, dafür umso echter: So könnte man den Film kurz und knapp zusammenfassen. Die Buchreihe (die übrigens aus einer „Harry Styles Fanfiction“ entstanden ist) wäre vielleicht etwas zu „Fifty Shades of Grey“ mäßig für das Kino, der Film ist deswegen abgeschwächt und ähnelt nun mehr einer Teenieromanze und stellt zwei Charaktere in den Vordergrund, die nicht perfekt sind und sich gegenseitig helfen damit umzugehen, sich ergänzen. Denn wünscht sich nicht jedes Mädchen einen Bad Boy, der sich nur für sie ändert und alles für sie tun würde?

Foto: Hier

Wir hoffen sehr, dass auch die anderen Teile der „After“-Reihe noch auf eine ebenso schöne Art verfilmt werden.

FSK: 12 Jahre

Länge: 105 Minuten

Trailer

image_print
Menü schließen