Eulenflüsterer im Fort C in Minden

Eulenflüsterer im Fort C in Minden

Die „Erste“ zieht verwaiste Eulengeschwister groß

Junge Eulen sind ausgesprochen hungrig. Diese Erfahrung macht derzeit die 1. Kompanie des Mindener Bürgerbataillons beim Aufziehen von fünf verwaisten Eulenkindern. Rund zwanzig Mäuse pro Tag verschlingen die Nachkömmlinge.

Werbung

Foto: Thorsten Meinsen

Das Muttertier hatte sich eine Schießscharte im alten Gemäuer des Fort C als Nistplatz gewählt. Plötzlich wurde der Altvogel tot entdeckt. Die Jungen müssen noch zwei weitere Monate gefüttert werden bevor sie flügge werden und allein überleben können.

Kurzerhand erklärten sich der Verein „Die Kornblumenträger“ vom Fort C dazu bereit dies zu übernehmen. Sie riefen unter den Mitgliedern eine Spendenaktion ins Leben, denn der gewaltige Appetit der jungen Eulen verschlingt noch etliche Euros.

Werbung

Foto: Thorsten Meinsen

Zur Ziehmutter und Eulenflüsterer wurde Thomas Gühlke auserkoren. Er sorgt für die tägliche Fütterung seiner Zöglinge. Fachliche Unterstützung erhält er dabei von einer erfahrenen Tierschützerin.

Die jungen Eulen sind wohlauf und wachsen sehr schnell. Bis zum Herbst will er alle Eulen soweit aufgepäppelt haben, dass sie auf sich selbst gestellt ihr Futter suchen können.

Wer sich an der Spendenaktion beteiligen möchte kann auf das Konto des Fördervereins spenden: 

Förderverein Fort C „Die Kornblumenträger“ e.V.

Bankverbindung: Sparkasse Minden-Lübbecke

IBAN: DE 95 4905 0101 0086 4375 71

Verwendungszweck: Eulenspende

*MBB, Die Erste, Juli 2020

image_print