Es spukt auf Schloss Bückeburg

Es spukt auf Schloss Bückeburg

Im Herbst können die Besucher in der Erlebnisführung „Ghost Experience: Der Ring der Verdammnis“ auf Geisterjagd gehen.

Werbung

Jedes gute Schloss, das etwas auf sich hält, hat natürlich ein Schlossgespenst“

Alexander Fürst zu Schaumburg Lippe

Auch sein Schlossverwalter schwört, er hätte des Nachts schon einmal Kinderlachen und Schritte im menschenleeren Festsaal gehört. Und 2009 waren sogar professionelle Geisterjäger im Schloss, auf der Suche nach paranormalen Ereignissen.

Ob es auf dem Stammsitz des Fürsten wirklich spukt, können mutige Besucher im Herbst selbst herausfinden.

Wer sich traut, betritt nachts das über 700 Jahre alte Schloss, taucht ab in eine fremde Dimension voller finsterer Dämonen und wird am Ende zum Helden in seinem eigenen Gruselabenteuer.

Stephan Guddat, Museumsleiter und Bühnenautor, hat auf Schloss Bückeburg mit „The Ghost Experience: Der Ring der Verdammnis“ eine neue und moderne Theaterführung geschaffen. Grundlage sind echte Ereignisse, die sich im Jahr 1902 zugetragen haben sollen, als siebzehn Hausangestellte über Nacht spurlos aus den Zimmern der Bediensteten verschwanden.

Bis heute sind die Geschehnisse ungeklärt, doch hinter vorgehaltener Hand spekuliert man, dass ihre Seelen das Schloss nie verlassen haben könnten.

In „The Ghost Experience: Der Ring der Verdammnis“ können die Besucher diesem Geheimnis auf den Grund gehen und an der Seite der Okkultistin Helena Blavatsky die verbotenen Gänge und Zimmer des Schlosses erkunden.

Foto: Schloss Bückeburg

Keine einfache Mission, denn hinter jeder Ecke warten kniffligen Rätsel, erschreckende Horrormomente und vielen überraschende Special Effects.

  • Das sogenannte „Live-Action-Horror-Abenteuer“ wird vom 15. Oktober bis zum 21. November an sechzehn Abenden angeboten
  • Die Kosten für Erwachsene liegen bei 29,00 €
  • Die Dauer beträgt wie bei jedem guten Horrorfilm ca. 80 Minuten
  • Die Führungen vor 21 Uhr sind für Kinder ab 12 Jahren geeignet, die 15,00 Euro Eintritt zahlen
  • Nach 21 Uhr werden die Geister wilder und es heißt: Zutritt erst ab 18!

Auch für die kleinsten Geisterjäger gibt es zur Halloweenzeit ein Angebot. An vier Abenden dürfen Kinder von 8 – 12 Jahren der knittrigen Knusperhexe helfen, die Geister auf Schloss Bückeburg zu suchen.

Tickets für alle Führungen erhalten Sie online unter www.schloss-bueckeburg.de und im Schloss Shop.

*Schloss Bückeburg, Juli 2020

image_print