Kontakt: Redaktion@Scarlett-Magazin.de oder Mobil 0151-55684186
Ein Sommerabend unter Freunden – Siebtes Blindow Jazz Meeting mit den Boogiesoulmates
Blindow Jazz Meeting mit den Boogiesoulmates - Foto: Sabine Christel

Ein Sommerabend unter Freunden – Siebtes Blindow Jazz Meeting mit den Boogiesoulmates

Zur mittlerweile siebten Auflage des beliebten Blindow Jazz Meeting traf man sich am vergangenen Samstagabend auf dem schönen Gelände der Blindow-Schulen im Palais an der Herminenstraße. Trotz starker Konkurrenz durch zeitgleich stattfindende Veranstaltungen sah man in der zauberschönen Gartenanlage durchweg volle Bänke und Jazz Fans, die dichtgedrängt an Tischen zusammenstanden. Was macht den Charme dieser Veranstaltung aus? Wir waren für Sie vor Ort und haben uns einmal umgehört….

Vollbesetze Plätze beim Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel

Eins vorweg: Dieses Mal hatte man beschlossen, das Jazz-Event um einen Tag zu verkürzen. Das Freitagskonzert mit den „Bückeburger Jägern“ blieb leider von den Besucherzahlen her hinter den Erwartungen zurück, was sowohl für die Musiker, als auch für die Veranstalter sehr schade ist. Die Gründe dafür – man müsste spekulieren. Von daher entschied man, sich ganz auf den Samstag zu konzentrieren.

Der besondere Charme des Jazz Meetings

Und dieser Tag brachte den Südstaatenflair in das beschauliche Bückeburg. Denn bereits in den Vormittagsstunden hörte man die Blindow Brass Band, als sie durch die Fußgängerzone ziehend musikalisch auf den Abend einstimmte. Und wer Helmut Rinne, Dozent und seines Zeichens Mitorganisator des Meetings, einmal hat spielen sehen, versteht, warum diese Veranstaltung so beliebt ist: Musik muss man fühlen und dieses Gefühl weiterzugeben, dass versteht die Blindow Brass Band wie keine Zweite.

Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel

Und obwohl die Organisatoren Rinne, als auch Siegfried Groth, langjähriger Geschäftsführer der Blindow-Schule, jedes Jahr ein neues musikalisch herausragendes Highlight setzen, liegt der Zauber der Veranstaltung im ganzen Zusammenspiel: Da ist die schöne Parklandschaft der Blindow-Schulen, der Treppenaufgang mit Terrasse zum Palais, welche genügend Platz für Zuhörer bieten, die in lockeren Gruppen zusammenstehen und einfach den Abend genießen. Und da ist das passende Speisen- und Getränkeangebot, der unaufdringliche Service, natürlich Künstler, die mit Leidenschaft ihre Musik auf die Bühne bringen und letztendlich sind es die Gäste, die all das so schätzen, dass sie frühzeitig ihre Karten besorgen, denn:„Es ist ein Abend, an dem man Freunde und Bekannte trifft und manchmal sieht man sich nur auf dieser Veranstaltung“, eine unverbindliche Verabredung, die jedes Jahr wiederholt wird.

Anstoßen auf einen schönen Abend: Familie Losse und Karin (v.l.) – Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel

Daneben gibt es noch diejenigen, die sich spontan, aber gezielt für dieses Jazz Fest entschieden haben, weil sie die Mischung aus hochklassiger Musik und historischem Ambiente schätzen. Und deshalb ist es auch ein Meeting, das erst um Mitternacht endet, wenn der letzte Ton verklungen ist und man zufrieden nach Hause geht.

Bernd Blindow (rechts) im Beisein von Freunden – Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel

Danke an die Organisatoren und Sponsoren

(v.l.) Professor Dr. Andreas Blindow mit Frau Katrin, Andreas Barkhausen vom Weinlager, Sparkassen Vorstand Oliver Schiller und Frau Eileen nebst Gästen

In seiner Begrüßungssansprache erzählte Professor Dr. Andreas Blindow von der Entstehungsgeschichte des Jazz Meetings und bedankte sich zudem bei allen Beteiligten. Dazu gehören natürlich auch die vielen Sponsoren, die es möglich machen, sehr gute Musiker einzuladen, ein Fest in der Professionalität zu gestalten und dabei die Eintrittspreise im Rahmen zu halten. Aber auch die Damen der Herren wurden bedacht: Barbara Groth erhielt ein Präsent, überreicht von Katrin Blindow, für ihr liebevolles Engagement. Etwas, was auch ihr Mann, Siegfried Groth sehr zu schätzen weiß. Natürlich habe er auch, neben seiner Presse- und Organisationsarbeit, helfen wollen, aber seine Herzensdame habe ihm klar gesagt: „Du kannst das doch nicht“ und wenn man so klare Anweisungen bekommt, dann fügt man(n) sich natürlich.

Professor Dr. Andreas Blindow schildert die Idee des Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Siegfried Groth bei seiner Dankesrede – Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel

Gleichzeitig bedankte sich Groth aber auch mit Blick gen Himmel, denn obwohl es immer wieder nach Regen aussah, blieb es trocken, was für diese Veranstaltung leider nicht immer gegeben war. Und doch, die vergangenen Jahre haben gezeigt: Wenn es regnet, dann rücken einfach alle etwas enger unter die Schirme und Zelte zusammen, aber vertreiben lässt sich niemand.

Große Stimme, große Namen und großartige Musik

„Little Jazz“ heizt ein – Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel

Musikalisch eröffneten die Musiker von „Little Jazz“ um Helmut Rinne den Abend, um einzustimmen, auf eine musikalische Reise in die Südstaaten. Den Hauptact, die „Boogiesoulmates“ hatte in diesem Jahr Siegfried Groth ausgesucht. Auf besondere Empfehlung, er solle mal den Pianovirtuosen „Niels von der Leyen“ ins Auge fassen, ein großer Name im Bereich des Rhythm and Blues. Und zufällig auch der Neffe von Ursula von der Leyen, die zwar nicht mit Musik, aber doch mit ihrer politischen Tätigkeit erfolgreich ist.

Niels von der Leyen und Sängerin Alicia Emmi Berg von den „Boogiesoulmates“ mit einem erfreuten Mitorganisator Siegfried Groth – Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel

Mit dabei hatte er für die Formation „Boogiesoulmates“ die RnB-Königin Alicia Emmi Berg und Bluesdrummer Andreas Bock.

Alicia Emmi Berg bringt den Soul auf die Bühne – Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Die Boogiesoulmates – Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel

Berg war unter anderem 2011 Teilnehmerin des Formats „The Voice of Germany“, wo sie sich seinerzeit der Sängerin Kim Sanders (Culture Beat) geschlagen geben musste. Den dritten Platz in der Show erreichte übrigens Michael Schulte, der heute sehr erfolgreich und vielen sicherlich als ESC Teilnehmer mit „You let me walk alone“ bekannt ist. Alicia Emmi Berg hat aber weitaus mehr zu bieten, als „nur“ eine Castingshow Teilnahme. So feierte sie als 18jährige ihr Debut als Solistin in der Berliner Philharmonie, woraufhin Engagements auf vielen großen Bühnen folgten. Ihre warme soulige Stimme zeigt die Spannbreite ihres Könnens, dazu eine Bühnenpräsenz, die ihre Liebe zur Musik widerspiegelt. Seit 2010 ist sie zudem privat buchbar als Hochzeitssängerin, wo sie mit ihrer Live Performance den großen Tag eines Brautpaares zu etwas Besonderem macht.

Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
(v.l.) Axel Bergmann, Cosimo Leone, Moreno Ciotti, Joana Harmening und Gäste – Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Besuch aus Minden: (v.r.) Dr. Kathrin Sander am Tisch mit Barbara Groth und Begleitung – Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel

Sie sorgten für die perfekte Stimmung im Publikum und zeigten sich sehr begeistert vom Ambiente. Junge Musiker, die so voller Leidenschaft auf der Bühne stehen, ihre Begeisterung auf das Publikum überspringen lassen und damit den Abend so besonders gestalten.

Brass Jazz zu später Stunde – Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel

Warum wir uns nächstes Jahr wiedersehen…

Genießen das Gepräch: Rüdiger Maxin, Schulleiter der Blindow-Schulen, Dr. Wieland Kastning, Pastor und Martin Brandt, Leiter Privat Banking der SPK Schaumburg – Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Perfektes Ambiente für das Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel

Wenn gegen Mitternacht die Terrasse immer noch voller Menschen ist und sich Musiker und Gäste mischen, dann ist es das, was das Blindow Jazz Meeting ausmacht: Ein zauberschöner Abend unter Freunden.

Ein paar Impressionen:

Pastor Dr. Wieland Kastning und stellv. Schulleiterin des Adolfinums Studienrätin Cornelia Kastning mit Siegfried Groth – Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Köstlichkeiten – Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Späte Jam – Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Dank an die vielen Sponsoren – Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel
Blindow Jazz Meeting – Foto: Sabine Christel

image_print
Menü schließen