Kontakt: Redaktion@Scarlett-Magazin.de oder Mobil 0151-55684186
Die drei Bs – Bückeburg, Bühnensommer, Brüggemann
Bückeburger Bühnensommer - Foto: Felicitas Valentina

Die drei Bs – Bückeburg, Bühnensommer, Brüggemann

Bückeburger Bühnensommer – Foto: Felicitas Valentina

Sommer in der Stadt, das bedeutet auch, jede Menge Veranstaltungen, gern bei schönem Wetter, Open-Air und kostenlos.

Dieses Konzept funktioniert seit Jahren so gut in Bückeburg, dass man darüber keine Worte verlieren müsste, wir tun dies trotzdem.

Albert Brüggemann – Foto: privat

Als wir Albert Brüggemann, Vorsitzender für den Ausschuss Kultur der Stadt Bückeburg, zufällig treffen und auf den Bühnensommer ansprechen, mischt sich in sein Lächeln gleichzeitig auch eine gewisse Besorgnis. So einfach, wie es von außen aussieht, ist es nämlich gar nicht. Doch, Ideen hätte er schon, aber das Budget und die Kosten passen nicht immer so gut zusammen. Von daher ist es keine leichte Angelegenheit, ein – allen Seiten gerecht werdendes – Bühnenprogramm anzubieten.

Viele Bands, die ihren Weg gemacht haben, liegen leider außerhalb des Budgets und verständlicherweise möchte kaum jemand für „umsonst“ spielen. Bei freiem Eintritt, und wie sollte sonst so eine Veranstaltung mitten auf dem Marktplatz funktionieren, also durchaus kompliziert…

Trotzdem ist es ihm gelungen, drei tolle Gruppen zu verpflichten, die allesamt schon in Bückeburg gespielt haben, demzufolge bekannt sind und ihre Fans vor Ort vorfinden werden.

So ein Open-Air auf dem Marktplatz ist ein Selbstläufer, auch ohne große Werbung: Sie stellen ein paar Tische und Bänke rund um den Marktbrunnen, rollen einen roten Teppich zur Bühne, und wenn dann noch ein Hauch von Gastronomie in der Luft liegt, steigt das Interesse der Vorbeigehenden und man nimmt sich vor, das Ereignis im Auge zu behalten.

Bückeburger Bühnensommer – Foto: Felicitas Valentina

So saßen auch dieses Mal schon vor Konzertbeginn die Besucher gespannt auf ihren Plätzen und harrten der Dinge, die da kommen sollten.

Und mit der Band „Filou“ bekamen sie gleich zu Beginn der Veranstaltungsreihe französisches Flair von drei charmanten Herren geboten.

Bückeburger Bühnensommer – Foto: Felicitas Valentina
Bückeburger Bühnensommer – Foto: Felicitas Valentina

Udo Schatz, der Mann mit dem schönsten Schnäuzer Bückeburgs, Peter Burrack, Allroundtalent und Roland Reuter, dessen Name allein schon wie Musik klingt, eröffneten mit einem musikalischen Bouquet aus französischen Chansons und Klassikern der Musikgeschichte den diesjährigen Bühnensommer.

Bückeburger Bühnensommer – Foto: Felicitas Valentina
Bückeburger Bühnensommer – Foto: Felicitas Valentina

Ein Abend, der für entspannten Musikgenuss und Wohlbefinden bei den Zuhörern sorgte und so gemütlich war, dass man am liebsten noch länger unter dem Abendhimmel sitzen würde – denn:

Werd ich zum Augenblicke sagen:
Verweile doch! Du bist so schön!

Johann-Wolfgang von Goethe – Faust

Der nächste schöne Augenblick rückt in greifbare Nähe. Mit „b-flat“ tritt am kommenden Mittwoch, 17. Juli, ebenfalls eine bekannte Band auf. Bereits bei „Bückeburg glüht auf“ hatte Bianca Shomburg samt Band mit ihrer besonderen Stimme und ihrer Ausstrahlung das Publikum begeistert.

b-flat

Sie möchten mehr zum Bühnensommer sowie den teilnehmenden Musikgruppen erfahren? Dann lesen Sie HIER alles Wissenswerte.

Menü schließen