Kontakt: Redaktion@Scarlett-Magazin.de oder Mobil 0151-55684186
„Da müsste Musik sein, wo auch immer du bist…“ – Wincent Weiss rockt die Parklichter 2019
Wincent Weiss - Parklichter 2019 - Foto: Sabine Christel

„Da müsste Musik sein, wo auch immer du bist…“ – Wincent Weiss rockt die Parklichter 2019

Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel

Die Parklichter 2019 in Bad Oeynhausen begannen wie gewohnt mit dem Freitagskonzert. Bereits um 16 Uhr spielten auf der Bühne im Kurpark diverse Künstler, um die vielen, meist jungen, Fans zu unterhalten. Für diejenigen, die sich jedoch seit den frühen Nachmittagsstunden den besten Platz direkt vor der Bühne ausgesucht hatten, war ER der Grund, sich auch von dem immer wieder einsetzenden Regen nicht vertreiben zu lassen: Wincent Weiss.

Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Nimmt sich Zeit für die Fans – Lea – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Lea – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Lea – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Lea – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel

Der deutsche Shootingstar, der seine Anfänge bei DSDS machte und auch ohne Dieter Bohlen eine erfolgreiche Musikkarriere startete, war der Headliner des Konzerts. Und es lohnte sich, auszuharren, denn nachdem die Sängerin Lea, die mit Songs wie „Leiser“ und „Applaus“ das Publikum begeisterte, zur Freude der Fans immer wieder zum Publikum ging und sogar einige Mädels mitsingen ließ, ihren Auftritt beendete, wartete alles geduldig auf ihn. Wincent Weiss, der mit Songs wie „Feuerwerk“ und „Wunder“ schon lange in den Charts unterwegs ist.

Begeisterte Fans: Manuela und Nicole. Lieblingslied: Feuerwerk – Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel

Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Video: Scarlett-Magazin

Gegen 22.15 Uhr war die Bühne soweit vorbereitet, dass er mit einem Feuerwerk an Konfetti und gleich dem ersten Song „Kaum erwarten“ für großen Jubel sorgte. Und das macht letztendlich auch seine Beliebtheit aus: Er gibt sich bodenständig und bescheiden, wenn er erzählt, dass er vor zwei Jahren noch selbst als Anheizer für bekannte Bands angefangen hat und nun selbst der Topact ist. Und er bedankte sich bei all denen, die nicht nur seine Musik kaufen, sondern sich dazu die Mühe machen, auch in die Konzerte zu gehen. Nichts freut einen Künstler mehr, als live auf der Bühne zu stehen und vor sich ein Publikum zu haben, dass mitsingt und jede Zeile auswendig kennt.

Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Konfettiregen für die Fans – Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel

Und dass diese Bescheidenheit keinesfalls gespielt ist, merkte man auch an den kleinen Unsicherheiten und Versprechern, wenn er aus dem Nähkästchen plauderte und den Zuhörern die Entstehungsgeschichte des nächsten Songs erzählte. In vielen geht es um Familie und Freundschaft. So findet gerade seine langjährige Beziehung immer wieder Erwähnung, weil er sich selbst als jemand beschreibt, der sich Familie und Freunden sehr nahe fühlt und immer gern Menschen um sich hat, um mit ihnen seine Erlebnisse zu teilen.

Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel

Auch bei der letzten Staffel der Vox Serie „Sing meinen Song“ merkte man ihm an, dass da kein Management strategisch ein Image plant, sondern dass Wincent Weiss sich so gibt, wie er nun einmal ist: Frei heraus und jemand, der gern schnell und viel erzählt.

Das macht ihn umso sympathischer und ist mit ein Grund, warum er gerade bei jungen Leuten, die sich noch in der Selbstfindungsphase befinden, so beliebt ist. Man nimmt ihm ab, was er singt und fühlt mit ihm.

Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel

Gleichzeitig muss erwähnt werden, dass er eine wirklich großartige Präsenz auf der Bühne zeigt, stimmlich die Studioaufnahmen deutlich toppt und ein wahrer Live-Künstler ist. Ohne viel Schnörkelei präsentiert er seine Musik und im Gegensatz zu vielen Superstars, deren Stimmen live eher enttäuschen und die mit viel Programm mehr als Entertainer, denn Sänger zu bezeichnen sind, sitzt bei Wincent Weiss jeder Ton. Und dass er gern singt, merkt man ihm an, wenn er zwei Medleys spielt, bei denen er sich vereinzelte Songs aus den Charts genommen hat, um sie mit Band und stimmlicher Unterstützung des Publikums zu Singen.

Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel

Dabei fällt auf, dass einer der Musiker, Benjamin „Benni“ Freibott, aus seiner Band eine Stimmfarbe und -lage hat, dass man sich wünscht, dieses Talent noch öfter zu hören. Als er den Refrain von „Bonny und Clyde“ von Sarah Connor intonierte, blieb vielen vor Überraschung schier „die Luft weg“. Chapeau! Die gesamte Band rund um Weiss ist perfekt auf ihn eingestimmt und macht das Konzert zu einem Genuss.

Medley – Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Video: Scarlett-Magazin
Benni Freibott (links) ist nicht nur an der Gitarre, sondern auch stimmlich ein Highlight – Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel

In dem Medley bedient er sich auch des neuen Songs „Vincent“ von Sarah Connor, wobei er gleich darauf hinweist, dass sein Name ja mit „W“ geschrieben wird. Diese kleinen Geschichten begleiten die vielen Songs, die das rund 1 1/2 stündige Konzert ausmachen.

Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
„Scheiss auf den Regen, wir rocken trotzdem“ (O-Ton WW) Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel

Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Video für Scarlett Magazin
Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel

Immer wieder gibt es zur Freude der Fans auch Konfettikanonen und weiße Riesenballons, die jubelnd entgegengenommen werden. Als Wincent Weiss dann noch ein Geburtstagsständchen für die im Publikum anwesende Sophie mit allen Besuchern anstimmt, sie im Publikum besucht und mit einem Geschenk überrascht, hat er auch den letzten Nicht-Fan überzeugt. Denn, wie Wincent Weiss es formulierte, es sind ja auch Eltern und Partner dabei, die nur als Begleitung fungieren. Aber auch diese hat er mit seinem Charme und Talent überzeugt.

Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel

Dem Regen trotzten nicht nur die standhaft ausharrenden Fans, sondern auch Wincent Weiss, der nicht nur immer wieder vor der Bühne herumsprang, sondern auch die Fans um Unterstützung bat, um einmal zum Song „Frische Luft“ Stage zu diven. Und viele Mädels hielten nicht nur ihr Smartphone hoch, sondern nutzten die Chance, dem bekennenden Single einmal durch die Haare zu wuscheln.

Stagediving – einmal im Regen auf Händen getragen werden – Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Smartphones werden gezückt und viele Mädchen nutzen die Chance ihm einmal durchs Haar zu wuscheln (Anm. d. Red.: bin leider zu weit weg…) – Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Wincent Weiss – Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel

Gegen Mitternacht endete das Konzert und wer dann noch Lust hatte, blieb am Kurhaus, um dort zur Musik des DJ zu tanzen und den Abend entspannt ausklingen zu lassen.

Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel
Parklichter 2019 – Foto: Sabine Christel

Die Parklichter in Bad Oeynhausen haben noch heute geöffnet und zeigen abends, warum sie Parklichter heißen, denn heute wird der Kurpark illuminiert und ein musikalisches Höhenfeuerwerk abgebrannt. Morgen, am Sonntag, ist dann Familientag.

Alles weitere dazu finden Sie HIER.

Menü schließen