Kontakt: Redaktion@scarlett-magazin.de oder Mobil 0151-55684186

Alles rund um Ernährung, Kochen, Rezepte, Tipps und Ratschläge

Götterspeise, Liebestrank und grüne Torte – Mit dem Hexenkraut Waldmeister verzaubern

„Abrakadabra“ heute wird es GRÜN! Der Wonnemonat Mai galt ursprünglich als Monat der Liebe und des Verliebtseins. Sobald die ersten Sonnenstrahlen etwas wärmer werden und der Duft der Blüten uns verführerisch umweht, träumen wir von Liebe, Romantik und fühlen uns herrlich. In früheren Zeiten war der Mai auch der Monat, an dem man endlich wieder an lauen Frühlingsabenden draußen im Garten saß, und gemeinsam unter dem hellen Schein des Mondes ein Glas herrlicher Maibowle genoss.

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Götterspeise, Liebestrank und grüne Torte – Mit dem Hexenkraut Waldmeister verzaubern

Maischolle.

Was fällt Ihnen – kulinarisch gesehen – beim Begriff MAI ein? Ich fange mal an: Maibowle, Spargel, Frühkartoffeln,… okay, jetzt sind Sie dran 😉 – Maischolle? Echt jetzt? Man erzählt sich aber, dass die Scholle viel besser im Sommer schmeckt, also August, September,…. – Egal? Sie möchten ein Rezept für eine Maischolle? Na gut, dann gibt es heute also Fisch.

Aus dem Nähkästchen geplaudert darf ich verraten, dass mein Vater sich immer sehr freut, wenn es Fisch gibt. Denn damit der „olle Fischgeruch“ aus der Küche weicht, backt meine Mutter direkt danach einen Kuchen. Funktioniert prima und mein Vater ist deshalb absoluter Fischfan 🙂

Okay, genug geplaudert, es geht los:

Woher kommt denn nun der Name „Maischolle“?

Suchbild, finde den Plattfisch 😉

Die Fischerboote unserer Vorfahren fuhren nach den kalten Wintermonaten erst Anfang Mai wieder auf See – und brachten dann die ersten Schollen der Saison. Diese Maischollen waren damals vor allem Jungschollen, die noch nicht gelaicht hatten, und deshalb extra lecker waren. Ihre gute Fleischqualität machte sie zu einem beliebten Essen im Frühling und lieferte nicht nur tolle Rezeptideen, sondern auch ein ideales Aushängeschild für den Handel.

Heute hat sich das geändert, denn es gelten für den Fischfang viele neue Vorschriften. So müssen Schollen ein bestimmtes Mindestmaß erreichen, damit sie überhaupt gefangen werden dürfen, damit sollen die Bestände geschont werden. Doch die größeren Schollen haben im Mai eine viel schlechtere Fleischqualität, denn sie laichen im Februar und März, und brauchen dann wieder einige Monate, um sich fett und aromatisch zu fressen. Deshalb sind die Schollen im August und September am leckersten. Trotzdem – bei uns gibt es heute Scholle:

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Maischolle.

„Noch mehr Spargel…!?“ – Scarlett-Magazin serviert das „weiße Gold“

Kaum hat man den Eiskratzer weggepackt und die Heizdecke eingerollt, beginnt die bunte Jahreszeit, der Frühling. Überall blüht und grünt es, Fotos mit blühenden Magnolienbäumen füllen Instagram und auf dem Wochenmarkt lockt viel frisches saisonales Obst und Gemüse. Allen voran gibt es „Spargel satt“. Egal, ob weiss, grün oder violett, Spargel ist ungemein gesund, hat – ohne reichhaltige Soße – auch wenig Kalorien, sondern dafür viele Vitamine und schmeckt. Egal, ob roh, gebraten, gegrillt, gekocht, gedünstet, als Beilage, in der Suppe oder sogar als Dessert – Spargel ist so vielseitig. Tja, wir kommen nicht dran vorbei. Wir haben ordentlich Spargel gekauft und servieren Ihnen hier unser „best of“ des Spargels.

Und los geht es!

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für „Noch mehr Spargel…!?“ – Scarlett-Magazin serviert das „weiße Gold“
Ostermenü für Sie
Ostermenü auf Scarlett-Magazin

Ostermenü für Sie

Kuschlige Ostertage

Ostern ist das höchste Fest der katholischen Kirche. Nach der Messe durch den Papst auf dem Petersplatz in Rom wird in den römischen Familien das Fest mit dem traditionellen Ostermenü gefeiert. Dazu gehört das Osterlamm und auch Tauben sind auf der Speisekarte sehr beliebt.

Wir haben uns für eine Mischung entschieden: Vegetarisch und römisch gemischt. Wir möchten Ihnen neben dem Osterlamm eine kulinarische Alternative anbieten. Also, los geht es! Schnappen Sie sich die Einkaufsliste, stürzen Sie sich ins Einkaufsgetümmel (am Nachmittag wird es im Supermarkt wieder etwas erträglicher, wenn die Massen ihre Notkäufe erledigt haben) und dann geht es in die Küche:

Ach ja, heute gibt es etwas mehr Rezepte. Es ist ja Ostern und wir zaubern mit Ihnen ein Menü 🙂

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Ostermenü für Sie

Traditioneller Karfreitag mit exotischem Fischmenü

Woher stammt die Tradition, Karfreitag Fisch zu servieren?

Der Fisch ist das älteste Symbol der Christen und gilt für den Opfertod Jesus, der an Karfreitag gestorben ist. Durch das Essen von Fisch erinnern die Christen an Jesus Christus. Ganz anders verhält es sich mit Fleisch: Den Christen ist es am Karfreitag untersagt, das Fleisch von Tieren des Himmels und der Erde zu essen.

Die richtige Zubereitung von Fisch:

  • Pochieren: Beim Pochieren wird der Fisch nicht gekocht, sondern zieht bei 70-80 °C in einer Kräuter– oder Wurzelbrühe gar.
  • Dämpfen: Eine schonende und aromatische Zubereitung über Wasserdampf, die ideal für mageren Fisch und Filets geeignet ist.
  • Dünsten: Bei einer Temperatur von um die 100 °C gart der Fisch im eigenen Saft. Dadurch bleiben Vitamine und Aromen erhalten.
  • Braten: Fisch lässt sich nicht nur in der Pfanne, sondern auch im Backofen braten. Im Ofen verhindert das Abdecken mit Folie oder das Bedecken mit einer Soße ein Austrocknen des Fisches.
  • Grillen:  Ein Fisch sollte im Ganzen in einer Grillschale gegrillt werden.
(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Traditioneller Karfreitag mit exotischem Fischmenü

„Veronika, der Lenz ist da…“ – Grüner Spargel mit Lachs

Schon die Comedian Harmonists besangen den Lenz. Die Jahreszeit, wenn die Bäume in voller Blüte stehen, die Frühblüher von fleißigen Gartenliebhabern ausgepflanzt sind und es in den Geschäften den ersten frischen Spargel gibt.

Gekocht, gedünstet, gegrillt oder roh – Spargel lässt sich auf viele Arten zubereiten. Wir haben uns für den nussig schmeckenden grünen Spargel entschieden. Dazu frischer Lachs und säuerlicher Rhabarber.

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für „Veronika, der Lenz ist da…“ – Grüner Spargel mit Lachs
Séduction sur le français… Heute machen wir es französisch
Heuten machen wir es französisch

Séduction sur le français… Heute machen wir es französisch

Bonjour medames et messieurs! Avez-vous envie d’une quiche délicieuse? Aujourd’hui je te séduis … Laissez-vous surprendre! Délicieuse pâte fourrée aux bons ingrédients servie chaude du four … O là là … voici votre liste d’achats:

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Séduction sur le français… Heute machen wir es französisch

Papas Pizza Calzone – Bestes Leserrezept der Woche

Wir von Scarlett Magazin sind immer interessiert an tollen Rezeptideen. Dieses Mal hat Alex Wenn, weltbester Drummer aus dem Landkreis, Schlagzeug gegen Backofen getauscht und uns sein Lieblingspizzarezept geschickt. Achtung: Es ist mit viel Knoblauch zubereitet!

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Papas Pizza Calzone – Bestes Leserrezept der Woche

Scones – Very british, indeed my dear!

Zugegeben, die englische Küche hat nicht den besten Ruf. Auch, wenn mittlerweile Spitzenköche dieses Image verbessert haben, denkt man doch eher an fettige Fish & Chips, Plumpudding und Variationen von Pie.

Fish & Chips

Dabei gehören auch Roastbeef und Trifle dazu, die doch für Begeisterung am Tisch sorgen, so sie denn gut zubereitet werden.

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Scones – Very british, indeed my dear!
Menü schließen