Kontakt: Redaktion@Scarlett-Magazin.de oder Mobil 0151-55684186

Filmtipp: „Yesterday“

Stellen Sie sich vor, es hätte die Beatles gegeben, aber nur Sie könnten sich daran erinnern.

Am 5. Juli 2019 kam die Musikkomödie „Yesterday“ in die deutschen KInos. Mit Himesh Patel und Lily James in den Hauptrollen, sowie mit einigen bekannten Gesichtern wie auch Sänger und Musiker Ed Sheeran und Moderator James Corden, die beide sich selbst verkörpern.

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Filmtipp: „Yesterday“

Filmtipp: „Pets 2“

Unser heutiger Filmtipp ist der Kinderanimationsfilm „Pets 2“, der die Fortsetzung des vor drei Jahren erschienenen „Pets“ darstellt. Seinen deutschen Kinostart hatte „Pets 2“ am 27. Juni 2019.

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Filmtipp: „Pets 2“

Filmtipp: „X-Men: Dark Phoenix

Unser heutiger Filmtipp ist der Science-Fiction-Action-Film "X-Men: Dark Phoenix", der am 06. Juni 2019 seinen deutschen Kinostart hatte. Er stellt bereits den vierten Teil der 'neuen' X-Men Teile dar, darum…

Kommentare deaktiviert für Filmtipp: „X-Men: Dark Phoenix

Filmtipp: Godzilla

Unser heutiger Filmtipp ist der am 30. Mai 2019 erschienene Science-Fiction-Actionfilm „Godzilla II: King of the Monsters“.

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Filmtipp: Godzilla

Filmtipp: „John Wick: Kapitel 3“

Kommen wir nun zu den Vorgängern unseres Filmtipps:
 

„John Wick“ (2014):

 
 

John Wick, berühmt-berüchtigt als bester Auftragskiller der Branche, ist nach seinem letzten Auftrag endgültig aus dem Geschäft ausgestiegen. Doch die Ruhe währt nicht lange. Nach einem Überfall auf sein Haus sieht er sich seinem ehemaligen Boss gegenüber: Viggo Tarasof, Anführer des gefährlichsten Gangstersyndikats von New York. Um seine Vergangenheit für immer loszuwerden, rüstet er sich…

 

„John Wick: Kapitel 2“ (2017):

 

 

John Wick ist ein weiteres Mal dazu gezwungen, aus seinem Ruhestand zurückzukehren: Ein ehemaliger Kollege wurde damit beauftragt, die Kontrolle über eine mysteriöse, international agierende Organisation von Auftragskillern zu erlangen. Ein alter Blutschwur verpflichtet John, ihm dabei zu helfen. Er reist nach Rom, wo er gegen einige der tödlichsten Killer der Welt antreten muss.

 

Doch nun spannen wir Sie nicht länger auf die Folter, nun folgt „John Wick: Kapitel3“ :

 

John Wick (Keanu Reeves) befindet sich auf der Flucht. Es sind nicht nur immer noch 14 Millionen Dollar auf seinen Kopf ausgesetzt, er hat auch die Regel aller Regeln gebrochen: er hat einen anderen Menschen im Bereich des Continental Hotels umgebracht. Eigentlich müsste er deswegen längst tot sein, doch Hotelmanager Winston (Ian McShane) gewährte ihm für eine Stunde Gnade, bevor alle Folgen eintreten und Wick offiziell aus der Killergemeinschaft ausgeschlossen ist, gejagt wird und keine der Dienste mehr in Anspruch nehmen kann. Wenn John überleben will, muss er sich erst einmal aus New York City rausschießen und -kämpfen und dann irgendwo auf der Welt Zuflucht finden. Helfen könnte ihm dabei zum einen seine alte Bekannte Sofia (Halle Berry) und die Frau (Anjelica Huston), die ihn einst aufgezogen und beschützt hat.

 

 

Foto

Unser Fazit: 

Einer der besonderen Aspekte an John Wick, die ihn von anderen Actionfilmen unterscheidet, ist die wirklich atemberaubende Kampftechnik, die man sonst nur in asiatischen, aber
keinesfalls amerikanischen Filmen zu sehen bekommt. Doch solche Kampfszenen verlaufen, auch wenn Sie im Studio gedreht werden, nicht immer fehlerfrei ab und so hat sich Co-Star Halle Berry sogar drei Rippen gebrochen, im Film sieht man davon allerdings nichts. 
 
insgesamt bietet der ganze Film beste Kinounterhaltung und überzeugt mit zahlreichen Kämpfen. Genau die richtige Mischung aus Spannung und dem „gewissen Etwas“ überzeugten bereits in Teil 1 und 2, so dass der dritte Teil den perfekten Anschluss bildet. Auch die humorvollen Dialoge zwischen den achtiongeladenen Momenten machen den Film sehenswert, auch wenn man nicht unbedingt Fan von Actionfilmen ist.
 
Und für alle, die gerne mehr von „John Wick“ hätten, haben wir eine gute Nachricht, denn „John Wick: Kapitel 4“ soll am 21. Mai 2021 erscheinen!

Ganz zum Schluss freuen wir uns, dass wir endlich wieder den immer noch sehr schnuckligen Keanu Reeves auf dem big Screen zu sehen bekommen. Lust auf Kino? Dieser Film wird Sie gut unterhalten. 

 

FSK:18 

Länge: 131 Minuten



(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Filmtipp: „John Wick: Kapitel 3“

Filmtipp: Glam Girls

Zwei hinreissend verdorbene Schurken – Sie erinnern sich? Der US Film aus dem Jahre 1988 diente als Vorlage für den neuen Kinofilm „Glam Girls“. Jedoch hat man statt zwei verdorbenen Herren einfach zwei hinreissende Damen genommen. Und die ergänzen sich so gut, dass der Film mehr als sehenswert ist.

Zwei hinreissend verdorbene Schurken

 

Ein kleiner Rückblick auf das 80er Jahre Original:

Lawrence Jamieson ist ein ausgebuffter Hochstapler. Als angeblicher Prinz im Exil schlägt er Kapital aus den Träumen reicher Damen, die ihm willig Herz und Geldbörse öffnen. Inspektor André und Butler Arthur gehen ihm dabei dezent zur Hand. Eines Tages kommt Jamieson ein gewisser Freddy Benson ins Gehege. Jamieson hält es für ratsam, den ungehobelten Amerikaner schleunigst aus seinen einträglichen Jagdgründen an der Riviera zu entfernen. Eher widerwillig nimmt Lawrence den Newcomer unter seine Fittiche, prellt ihn aber um den Gewinn . Man einigt sich schließlich auf eine Wette: Wer der nächsten Frau 50.000$ abluchst, darf bleiben, der Verlierer räumt das Feld. In diesem Augenblick taucht Janet Colgate auf, die Seifenkönigin Amerikas… Die dreistesten Heiratsschwindler der Filmgeschichte auf fröhlicher Jagd.“ 

In dem Film sorgten Michael Caine und Steve Martin für reichlich Humor. Allerdings ist das Original tatsächlich auch nur ein Remake des Films „Zwei erfolgreiche Verführer“ mit Marlon Brando und David Niven aus dem Jahre 1964, die seinerzeit als Betrügerduo der Damenwelt an die zarte Spitzenwäsche wollten.

David Niven in „Zwei erfolgreiche Verführer“

 

Für Glam Girls hat sich Chris Addison die schlagfertige Oscarpreisträgerin Anne Hathaway („Les Miserables“, „Der Teufel trägt Prada“) und die australische Komikerin Rebel Wilson („Pitch Perfect“, „Brautalarm“) erwählt. Ein nicht nur optisch hervorragend harmonierendes Duo. Genügend Trailer sorgten im Vorfeld für Spannung: Schafft der Film, was der Trailer verspricht? Wir waren für Sie im Kino und meinen… Nun ja. Geduld.

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Filmtipp: Glam Girls

Filmtipp: „Der Fall Collini“

Unser heutiger Filmtipp ist der Polit-Thriller „Der Fall Collini“, unter der Regie von Marco Kreuzpaintner mit Elyas M’Barek und Franco Nero in den Hauptrollen. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Ferdinand von Schirach, erschienen im Jahre 2011. Darum stellen wir Ihnen auch zuerst den Klappentext des Buches vor:

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Filmtipp: „Der Fall Collini“

Filmtipp: „Monsieur Claude 2“

Am 04. April 2019 kam die Komödie „Monsieur Claude 2“, unter der Regie von Philippe de Chauveron, in die deutschen Kinos. Überaus erfolgreich und damit unser Kinotipp:

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Filmtipp: „Monsieur Claude 2“
Menü schließen