Kontakt: Redaktion@Scarlett-Magazin.de oder Mobil 0151-55684186
Carsharing in Minden startet

Carsharing in Minden startet

Das neue Jahr beginnt in Minden mit einem Pluspunkt – das Carsharing-Angebot ist startklar. „MindenGo kommt zum richtigen Zeitpunkt, denn momentan machen sich sehr viele Menschen Gedanken über das Thema Mobilität und genau da setzen wir an“, unterstreicht Lars Bursian, Beigeordneter für Städtebau und Feuerschutz bei der Stadt Minden. Wir machen das jetzt einfach und setzen darauf, dass die Mindenerinnen und Mindener Lust darauf haben, sagt er. Damit ist gibt es ein Angebot für all diejenigen, die nicht dauerhaft ein eigenes Auto brauchen oder bereits darüber nachdenken den Zweitwagen abzuschaffen“, hebt Bürgermeister Michael Jäcke hervor.

Innerhalb der Innenstadt gibt es fünf Standorte, an denen ein Auto geliehen werden kann:

  • Marienwall
  • Paulinenstraße
  • Königswall
  • Weserglacis und
  • Friedrich-Wilhelm-Straße.

„Nach und nach könnte das Angebot mit weiteren Stationen im Stadtgebiet erweitert werden. Natürlich freuen wir uns, wenn das Carsharing auch über die Stadtgrenzen hinaus positiv aufgenommen wird“, sagt Klimaschutzmanagerin Inna Sawatzki. Die MK Autovermietung GmbH ist der Carsharing-Betreiber in der Weserstadt. „Wir haben bereits Erfahrung in Löhne gesammelt“, so Olaf Funk, Prokurist bei MK. Für Minden werden Autos aus der bereits vorhandenen Fahrzeugflotte der Firma eingesetzt. Mit dabei sind drei Elektroautos und zwei Dieselfahrzeuge. „Egal, ob man einen Kleinwagen für eine Einkaufsfahrt braucht oder einen Kombi für den Familienurlaub. Es ist für jeden etwas dabei – ein Smart, ein BMW3er Touring, ein BMW X1, ein BMW i3 und ein Streetscooter“, unterstreicht Funk.

Das ist eine Win-win-Situation, ist er sich sicher – die Mindener*innen bekommen zu einem guten Preis schnell ein Auto, wir haben eine gute Auslastung unserer Fahrzeuge und die Stadt Minden bietet ein Mehr an Mobilität.

Und wie mietet man einen Wagen?

Das funktioniert einfach über die MindenGo-App. Die gibt es kostenfrei ab sofort im App-Store zum Herunterladen. Sie ist sowohl für Android- als auch Apple-Geräte verfügbar. Marc Schwarzkopf, Geschäftsführer der Firma CX9, die die App entwickelt hat, erklärt: Als Nutzer*in registriert man sich einmal über die App, das kostet 29 Euro. Dafür werden Vor- und Zuname, das Geburtsdatum sowie die Zahlungsmethode SEPA und ein persönlicher Pin hinterlegt. Im Anschluss wird über einen Drittanbieter der Führerschein und der Personalausweis geprüft. „Das funktioniert über eine Videokonferenz – alles sehr einfach“, unterstreicht Schwarzkopf. Schließlich trägt man in der App nur den Abholort, das Datum, den Zeitraum und das gewünschte Modell ein und schon ist der Wagen gemietet.

Bei der Abholung ist es wichtig die App zu öffnen und den persönlichen Pin zu kennen, denn damit authentifiziert man sich. Das Auto öffnet sich über eine Bluetooth-Verbindung. Den Schlüssel finden die Nutzer*innen in einer Box im Auto, so der App-Entwickler. Bei der Rückgabe wird der Schlüssel in die Box gelegt und über die App schließt der Wagen und ist damit abgegeben. „Alle wichtigen Daten, wie der Kilometerstand oder die Tankanzeige können im Anschluss einfach online eingesehen werden“, ergänzt Olaf Funk. Es besteht darüber hinaus auch die Möglichkeit direkt bei der MK Autovermietung (Büro am Marienwall 7, 32423 Minden) einen Wagen zu mieten.

Carsharing ist auch eine tolle Alternative für Bewohner*innen in der Innenstadt, die nur ab und zu ein Auto benötigen. Aber auch Studierende und Besucher*innen Mindens haben einen Mehrwert von dem Angebot. Aus dem Grund stellt die Stadt Minden öffentliche Parkflächen zur Verfügung und unterstützt zusammen mit dem Anbieter eine nachhaltige Mobilität. MindenGo ist eine sehr sinnvolle Ergänzung zum Bus-, Bahn- und Fahrradverkehr in Minden und setzt den städtischen Masterplan Mobilität und das Klimaschutzkonzept der Stadt Minden um.

Weitere Infos gibt es online unter www.minden-go.de.

image_print
Menü schließen