You are currently viewing Bundestagsabgeordnete Völlers bittet Kitas und  Kindertageseinrichtungen um Mithilfe
Foto: Marja Liisa Völlers (SPD)

Bundestagsabgeordnete Völlers bittet Kitas und Kindertageseinrichtungen um Mithilfe

Bundestagsabgeordnete Völlers bittet Kitas und Kindertageseinrichtungen um Mithilfe bei neuem KiTa-Register, um erneute Schließungen verhindern zu können

Neue fächendeckende Kitaschließungen müssen unbedingt verhindert werden. Dazu startet ab dem 11. August 2020 eine bundesweite Studie. Sie soll die Rolle von Kitas bei Corona-Infektionen untersuchen.

Werbung

Dazu erklärt die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Marja-Liisa Völlers:

Die Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus hat uns besonders im Bereich der Kinderbetreuung vor enorme Herausforderungen gestellt. Dies betrifft die Eltern ebenso wie die Einrichtungen. Dabei hat die Gesundheit der Kinder, aber auch die der Fachkräfte in den Kitas und der Kindertagespfege sowie nicht zuletzt der Eltern stets Vorrang. Aufgrund der Neuartigkeit des Virus wissen wir leider immer noch zu wenig hierüber. Umso mehr wissen wir aberum die Belastungen für Kinder, Eltern und Einrichtungen.

Unser Ziel ist es, verlässliche Rahmenbedingungen für einen sicheren Regelbetrieb in der Kindertagesbetreuung zu schaffen. Zur Klärung offener Fragen haben daher die Ressorts des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie des Bundesministeriums für Gesundheit, das Deutsche Jugendinstitut (DJI) und das Robert Koch-Institut (RKI) kurzfristig mit einer Corona-KiTa-Studie beauftragt. Sie soll helfen, die Rahmenbedingungen der Wiederöffnungder Kitas und Kindertagesp$ege zu klären und bei der Beantwortung der Frage helfen, welche Rolle die Kindertagesbetreuung im Infektionsgeschehen spielt.

Werbung

Um diese wissenschaftliche, aber zugleich zeitkritische Untersuchung auf eine breite Basis zu stellen, möchte ich alle Kitas und Kindertagesp$egepersonen in Schaumburg und Nienburg heute um Ihre Unterstützung bitten. Um belastbare Ergebnisse zu erhalten, sind DJI und RKI darauf angewiesen, dass sich möglichst viele von Ihnen an dieser Studie beteiligen. So können wichtige Erkenntnisse für den weiteren Öffnungsprozess gewonnen und der Frage nachgegangen werden, welche Rolle Kinder als Überträger des Virus spielen.

Bitte nehmen Sie regelmäßig am neuen KiTa-Register teil und berichten ab dem 11. August 2020 unter www.corona-kita-studie.de kurz über ihre aktuellen Kapazitäten.

*MdB Marja-Liisa Völlers, August 2020

image_print