Bundessoforthilfeprogramm Bibliotheken fördert Gemeindebibliothek in Bad Eilsen mit gut 7 Tausend Euro
(C)-Marja-Liisa Völlers

Bundessoforthilfeprogramm Bibliotheken fördert Gemeindebibliothek in Bad Eilsen mit gut 7 Tausend Euro

Gute Neuigkeiten für die Gemeinde Bad Eilsen: Über das „Soforthilfeprogramm Bibliotheken“ wird die Bibliothek vor Ort mit insgesamt 7.136,37 Euro vom Bund gefördert. Ziel des Programms ist es, Bibliotheken auch in ländlichen Räumen zu stärken und so einen Beitrag zu gleichwertigen Lebensverhältnissen zu leisten.

Werbung

Dazu die heimische Bundestagsabgeordnete Marja-Liisa Völlers:

„Heute hat der Deutsche Bibliotheksverband die Förderung bekannt gegeben. Das Geld wird von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien Monika Grütters zur Verfügung gestellt und soll bei der Verbesserung der digitalen Ausstattung und der Umsetzung zeitgemäßer Bibliothekskonzepte im ländlichen Raum für die Bücherei in der Gemeinde Bad Eilsen behilflich sein.

Diese Förderungen sind gerade jetzt, in Zeiten der Corona-Krise, wichtig und richtig. Bibliotheken sind für uns alle so wertvoll, denn sie bieten kulturellen Zugang sowie Zugang zu verlässlichen Informationen. Gleichzeitig fungieren Bibliotheken auch als Begegnungsort und fördern damit den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Ich freue mich, die Bücherei Anfang November besuchen zu können und mir vor Ort ein Bild zu machen“.

Bundestagsabgeordnete Marja-Liisa Völlers

Bürgermeisterin Christel Bergmann (SPD) zu den Plänen, was mit den Fördermitteln geschehen soll:

„Wir freuen uns sehr, dass Bad Eilsen bedacht worden ist. Unsere kleine, aber feine Bücherei wird dafür Kommunikationsmittel anschaffen, die die Gemeinde sonst nicht kaufen könnte.“

Bürgermeisterin Christel Bergmann (SPD)

Mit 1,5 Millionen Euro unterstützt die Bundesbeauftragte für Kultur und Medien Monika Grütters ein Soforthilfeprogramm für Bibliotheken in ländlichen Räumen. Gefördert werden unter anderem Maßnahmen zur Verbesserung der digitalen Ausstattung und zur Umsetzung zeitgemäßer Bibliothekskonzepte. Das Soforthilfeprogramm ist Teil des Programms „Kultur in ländlichen Räumen“, das sich an Bibliotheken in Gemeinden mit bis zu 20.000 Einwohnern richtet.

Werbung

Die Mittel stammen aus dem „Bundesprogramm Ländliche Entwicklung“ (BULE) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Umgesetzt wird das Projekt „Vor Ort für Alle. Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen“ vom Deutschen Bibliotheksverband e.V.B.

*MdB Marja-Liisa Völlers, Oktober 2020

image_print