Kontakt: Redaktion@Scarlett-Magazin.de oder Mobil 0151-55684186
Buchvorstellung: Hinter den Lichtern
Buchtipp der Woche

Buchvorstellung: Hinter den Lichtern

Eine junge Frau, die von einer Paprika Superkräfte bekommt … Freunde, die beschließen, nicht mehr zu sprechen und sich auflösen … Eine Tote, die Schlittschuh läuft … und andere unglaubliche
Geschichten, die vom Leben und von Scheinbarkeiten erzählen. Von den Dingen, die hinter den Lichtern passieren. Und von Menschen, die manchmal nicht so genau wissen, wo sie stehen und wohin mit sich. Davon handelt der Kurzgeschichtenband „Hinter den Lichtern“.
Hinter den Lichtern – Kurzgeschichten

18 exklusive und unwiderstehliche Originalbeiträge von (Autor und ein bekanntes Werk):
Frank Goosen – Förster, mein Förster
Inger-Maria Mahlke – Der Limonaden-Sprudler
Lena Hach – Der verrückte Erfinderschuppen
Johannes Groschupf – Berlin Noir
Boris Koch – Der Drachenflüsterer (mehrteilig)
Antje Wagner- Hyde
Lea Melcher – Die Sehnsucht kommt leise
Oliver Uschmann & Sylvia Witt – Krallen rein! Über das wahre Leben mit Katzen
Luca Bloom – Ich, Elias
Elisabeth Steinkellner – Dieser wilde Ozean, den wir Leben nennen
Nils Mohl – Zeit für Astronauten
Jana Scheerer – Dinner Club
Christopher Kloeble – Die unsterbliche Familie Salz
Elisa Helm – Waldflucht (In „Nicht jedes Fenster ist aus Glas“)
Jochen Till – Der letzte Romantiker
Chantal Sandjon – Serienunikat
Lena Gorelik – Mehr Schwarz als Lila
Christoph Wortberg – Der Ernst des Lebens macht auch keinen Spass
Erschienen ist das Buch schon im Jahr 2016 im Beltz & Gelberg Verlag. Das Werk umfasst 264 Seiten.
Der Herausgeber ist Christian Walther, geboren 1977, studierte Philosophie und Germanistik. Nach kurzen Stationen bei Stadtmagazinen und Rundfunk arbeitet er heute als Lektor und widmet sich privat der Malerei und Musik. Er lebt mit seiner Familie in der Nähe von Frankfurt am Main.
Den Träumen folgen…
Realität oder Fantasie? Wahrheit oder Traum? Wo verläuft die Grenze? Die raffinierten Erzählungen wagen, diese Grenze zu überschreiten. Sich ins „Dazwischen“ zu begeben! Es sind
Kurzgeschichten voller Brüche, absonderlicher Wendungen und skurriler Figuren. Mal absurd, mal komisch, mal traurig und mal experimentell. Eigensinnig und hintersinnig.
Realität oder Fantasie… Traum oder Wirklichkeit…
Kurzgeschichten werden häufig unterschätzt und nicht genügend gewürdigt. Dieses Buch beweist, dass dies ein Fehler ist. Jedes Kapitel erzählt eine besondere Geschichte, die einen hinterher zum Nachdenken anregt. Dann einfach die Augen schließen und den Gedanken freien Lauf lassen, denn dafür sind Bücher schließlich da…
Menü schließen