Buchtipp: „Der Klang des Herzens“ von Jojo Moyes
Buchtipp der Woche

Buchtipp: „Der Klang des Herzens“ von Jojo Moyes

Unser heutiger Buchtipp ist der Roman „Der Klang des Herzens“, der am 07. April 2020 neu erschienen ist. Wobei, ganz so neu wohl nicht, denn es handelt sich tatsächlich um eine überarbeitete Neuausgabe des Originals aus dem Jahr 2010.

Werbung

Zur Autorin:

Jojo Moyes schreibt über große Gefühle und rührt ihre Leser zu Tränen: Der britischen Schriftstellerin und Journalistin gelang der große Durchbruch mit ihrem Bestseller „Ein ganzes halbes Jahr“ (Originaltitel: „Me Before You“), der im Jahr 2012 erschien. Im Jahr 2016 begeisterte die Verfilmung mit Emilia Clarke und Sam Claflin in den Hauptrollen das Kinopublikum. Die bittersüße Romanze handelt von einem wohlhabenden jungen Mann, der nach einem Unfall als Tetraplegiker an den Rollstuhl gefesselt ist, und seiner lebenslustigen Pflegerin Louisa aus ärmlichen Verhältnissen.

In Deutschland stand dieser in 43 Sprachen übersetzte Roman 41 Wochen lang auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste. In ihrer Heimat war die 1969 in London als Pauline Sara Jo Moyes geborene Jojo Moyes zu diesem Zeitpunkt als Kolumnistin für Tageszeitungen und als Autorin von Romanzen bekannt. Jojo Moyes lebt mit ihrem Ehemann und drei Kindern auf einem Bauernhof in Great Sampford in der Grafschaft Essex. Als Inspiration für Ihre Werke nennt sie die große britische Schriftstellerin Jane Austen, deren feines Gespür für zwischenmenschliche Beziehungen sie bewundert.

Werbung

Lovelybooks

Zum Inhalt:

Eine wunderbare Wiederentdeckung von Bestsellerautorin Jojo Moyes – über den Mut zum Leben und die Macht der Liebe

Die Konzertgeigerin Isabel Delancey hat ihr erfülltes Leben immer für selbstverständlich genommen. Doch als ihr Mann plötzlich stirbt und sie mit einem Schuldenberg zurücklässt, sind sie und ihre beiden Kinder, gezwungen, ihr komfortables Haus in London zu verkaufen und aufs Land zu ziehen.

Das Anwesen, das Isabel überraschend von einem Großonkel geerbt hat, ist eine Ruine und schnell sind auch ihre letzten Ersparnisse aufgebraucht. In ihrer Verzweiflung nimmt Isabel gern die Hilfe ihres Nachbarn Matt an, ohne zu ahnen, dass dieser seine ganz eigenen Interessen verfolgt. Während um sie herum alles zusammenzubrechen droht, muss Isabel lernen, dem Klang ihres Herzens wieder zu vertrauen. Denn man kann sich gegen das Glück entscheiden. Oder dafür.

Ein kleiner Einblick ins Buch:

Sie schlüpfte ins Haus zurück und holte ihre Geige. Dann trat sie an die Zinnen, legte die Geige in ihre Halsbeuge und begann zu spielen. Sie hatte sich nicht vorher überlegt, was sie spielen wollte, doch nun merkte sie, dass es das Violinkonzert in h-Moll von Edward Elgar war. Sie hatte das Stück eigentlich nie richtig gemocht, fand es zu sentimental.

Doch nun schien es überraschenderweise genau das Richtige zu sein, ja verlangte geradezu, gespielt zu werden. Es ist fast genau ein Jahr her, seit du gestorben bist, Laurent, sagte sie sich. Ich bin hier raufgekommen, um für dich zu spielen. Ein Requiem für alles, was wir beide verloren haben.

Die Noten bekamen ein Eigenleben, wurden tief und leidenschaftlich, schallten weit übers Tal, über die kahle, kalte Landschaft, durch die stille, weiche Luft, auf den Schwingen der Vögel. Laurent, dachte sie, Laurent … und dann hörte selbst das auf. Sie dachte nicht mehr. Sie litt nicht mehr. Sie spielte.

Ein weiterer Roman von Jojo Moyes, den wir Ihnen einfach nur ans Herz legen könne, denn das ist es, was Jojo Moyes tut: Herzensbücher schreiben. Nur wenige Autoren schaffen mit ihren Büchern, den Protagonisten so viel Herz und Seele zu geben, dass man glaubt, ihn oder sie schon ein Leben lang zu kennen. Dabei geht Moyes so tief in die Gefühlswelt der Charaktere, dass man selbst zu einem Protagonist ihres Buches wird. Die Geschichten sind immer wieder schön zu lesen, rühren zu Tränen und könnten schon beinahe kitschig wirken, wenn sie dabei nicht so realitätsnah wäre.

Es fällt leicht sich in ein Buch von Jojo Moyes fallen zu lassen, sich daraus wieder zu befreien allerdings nicht. Traumhaft schöne Geschichte, die zum Verweilen und Verlieben einlädt.

Preis: 16,00 €

Seiten: 464

ISBN: 978-3499267925

Zu Amazon

Hier übrigens das Violinkonzert in h-Moll von Edward Elgar 😉

image_print