Buchtipp: „Der Freund“ von Sigrid Nunez
Buchtipp der Woche

Buchtipp: „Der Freund“ von Sigrid Nunez

Unser heutiger Buchtipp ist der New York Times-Bestseller Roman „Der Freund“ von Sigrid Nunez, welcher am 21. Januar 2020 erschienen ist.

Werbung

Über die Autorin:

Sigrid Nunez hat sieben Romane veröffentlicht, darunter „A Feather on the Breath of God“, „The Last of Her Kind“, „Salvation City“ und zuletzt „The Friend“. Sie ist auch die Autorin von Sempre Susan.

„Der Freund“, ein Bestseller der New York Times, gewann 2018 den National Book Award und war Finalist für den Simpson/Joyce Carol Oates Prize 2019. In Frankreich wurde er für den Prix Femina 2019 und als Finalist für den Prix du Meilleure Livre 2019 ausgewählt. Es wurde auch für den International Dublin Literary Award 2020 nominiert. Zu Nunez‘ weiteren Auszeichnungen zählen ein Whiting Writer Award, ein Berlin Prize Fellowship, der Rosenthal Family Foundation Award und der Rom Prize in Literature. Zu den Zeitschriften, zu denen sie beigetragen hat, gehören The New York Times, The New York Times Book Review, The Wall Street Journal, The Paris Review, Threepenny Review, Harper’s, McSweeney’s, Tin House, The Believer und newyorker.com. Ihre Arbeiten erschienen auch in mehreren Anthologien, darunter vier Pushcart-Preisbände und vier Anthologien asiatisch-amerikanischer Literatur. Eine ihrer Kurzgeschichten wurde für The Best American Short Stories 2019 ausgewählt. Ihr Werk wurde in zehn Sprachen übersetzt und wird gerade in dreizehn weitere Sprachen übersetzt.

Werbung

Nunez lehrte an der Columbia, Princeton und der New School und war unter anderem als Gastschriftsteller oder Schriftsteller in Residence in Amherst, Smith, Baruch, Vassar, Syracuse und der University of California, Irvine. Zur Zeit lehrt sie an der Boston University und war auch an der Fakultät der Bread Loaf Writers‘ Conference und mehrerer anderer Schriftstellerkonferenzen im ganzen Land. Sie lebt in New York City.

Zur Homepage der Autorin geht es Hier

Zum Inhalt:

New York Times-Bestseller und Gewinner des National Book Award

Eine Frau, die um ihren Freund trauert, ein riesiger Hund – und die berührende Geschichte ihres gemeinsamen Wegs zurück ins Leben

Als die Ich-Erzählerin, eine in New York City lebende Schriftstellerin, ihren besten Freund verliert, bekommt sie überraschend dessen Hund vermacht. Apollo ist eine riesige Dogge, die achtzig Kilo wiegt. Ihr Apartment ist eigentlich viel zu klein für ihn, außerdem sind Hunde in ihrem Mietshaus nicht erlaubt. Aber irgendwie kann sie nicht Nein sagen und nimmt Apollo bei sich auf, der – wie sie – in tiefer Trauer ist.

Stück für Stück finden die beiden gemeinsam zurück ins Leben. Ein Roman über Liebe, Freundschaft und die Kraft des Erzählens – und die tröstliche Verbindung zwischen Mensch und Hund.

»Auf fast jeder Seite wollte ich mir mehrere Sätze anstreichen, bis ich es irgendwann gelassen habe, man kann ja nicht ein ganzes Buch anstreichen. Es handelt von Freundschaft, Trauer und Schreiben, könnte nicht knapper und eleganter formuliert sein.« Johanna Adorján

»Mit „Der Freund“ ist Sigrid Nunez über Nacht berühmt geworden als Titanin der amerikanischen Gegenwartsliteratur.« The New York Times

»Eine der schwindelerregend genialsten Autorinnen überhaupt.« Gary Shteyngart

»Nunez erzählt über das Schreiben, das Lesen, die Freundschaft, den Tod und das Leben. Man gleitet durch Nunez‘ ruhige, weise Sätze und den Raum, den sie dem Leser lässt. Dort ist man ganz bei sich, und neben den vielen Dingen, die dieses Buch einen lehrt, versteht man auch endlich den Hype um den Begriff Achtsamkeit.« Jackie Thomae, SZ

»Nunez‘ Art zu schreiben hat etwas Erhebendes, ihr direkter und entschiedener Stil, die Musikalität in ihren Sätzen und ihre lebenskluge Intelligenz sind beglückend.« The New York Times Book Revie

Preis: 20€

Seiten: 235

ISBN: 978-3351034863

image_print