Kontakt: Redaktion@scarlett-magazin.de oder Mobil 0151-55684186
Bürgerschützenfest in Obernkirchen – „Wir bringen Leben in die Bergstadt“
Antreten zum Bürgerschützenfest Obernkirchen - Foto: Sabine Christel

Bürgerschützenfest in Obernkirchen – „Wir bringen Leben in die Bergstadt“

Obernkirchen. Eine Stadt mit einem historischen Hintergrund. Noch heute erinnert die Lieht-Halle an die Zeiten, in denen man in Obernkirchen den Bergbau betrieben hat. Denn dort versammelten sich seinerzeit die Arbeiter, um ihre Versammlungen abzuhalten. Heute haben die Bürgerschützen diese Halle wieder renoviert und nutzen Sie zum Beispiel für ihr jährlich stattfindendes Grünkohlessen (lesen Sie dazu auch HIER).

Jetzt war die Halle ein wichtiger Bestandteil des Bürgerschützenfestes, welches alle zwei Jahre Leben in den Ort bringt. Denn – obwohl die Stadt architektonisch reizvoll ist, verlagern sich die Einkaufsläden mehr an den Stadtrand, so dass die Innenstadt derzeit ein wenig in einem „Dornröschenschlaf“ liegt. Grund genug also, für ein wenig Abwechslung zu sorgen und das geschah am vergangenen Wochenende mit dem Bürgerschützenfest.

Der alte und der neue Stadtkommandant? Rechts Stadtkommandant Klaus Scholz und links Rottleiter vom „Rott Hütte“ Henning Anke – Foto: Sabine Christel
(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Bürgerschützenfest in Obernkirchen – „Wir bringen Leben in die Bergstadt“
„Wir sind das Mindener Bürgerbataillon“ – Einladung zu einem traditionellen Fest
Mindener Bürgerbataillon

„Wir sind das Mindener Bürgerbataillon“ – Einladung zu einem traditionellen Fest

Stadtmajor Heinz Joachim Pecher ist genau so, wie man sich den Kopf eines Bataillons vorstellt: Dynamisch, immer freundlich, aber bestimmt und ganz klar sich der Tradition und der Aufgabe bewusst. So war einer der ersten Sätze, die er im Rahmen der Pressekonferenz zum diesjährigen Mindener Freischießen 2019, welches in der Zeit vom 04.-07. Juli 2019 stattfinden wird, auch:

Stadtmajor Heinz Joachim Pecher – Foto: Mindener Bürgerbataillon

„Wir sind kein Schützenverein!“

Stadtmajor Heinz Joachim Pecher
(mehr …)

Kommentare deaktiviert für „Wir sind das Mindener Bürgerbataillon“ – Einladung zu einem traditionellen Fest

Sonntagsausflug mit dem Schienenbus

Heute lädt der historische Schienenbus des
Fördervereins Eisenbahn Rinteln-Stadthagen wieder zu gemütlichen Ausflugsfahrten ein.

Abfahrt ist in Rinteln Nord (Gleis hinter Lidl) um 11:20 und noch einmal um 14:10 Uhr, Ankunft dort wieder um 13:56 bzw. 16:34 Uhr.

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Sonntagsausflug mit dem Schienenbus
Erdbeerbowle – So schmeckt ein Sommerabend
Erdbeeren - Die süße Sommerfrucht

Erdbeerbowle – So schmeckt ein Sommerabend

Wenn die roten Erdbeeren frisch zum Pflücken bereit liegen oder man an den Ständen der heimischen Pflücker Körbe voll der süßen Früchtchen kaufen kann, dann steigt die Lust auf eine Bowle. Frische Früchte, ein bisschen Alkohol (es geht natürlich auch ohne) und dazu ein lauer Sommerabend… Wenn dann noch nette Begleitung in der Nähe ist, steht einem entspannten Abend nichts mehr im Weg.

Deshalb haben wir hier eine Sammlung der schönsten Erdbeerbowlenrezept für Sie. Prost!

Erdbeerbowle

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Erdbeerbowle – So schmeckt ein Sommerabend
Obernkirchen lädt ein: Bürgerschützenfest 2019
Obernkirchen

Obernkirchen lädt ein: Bürgerschützenfest 2019

Das letzte Bürgerschützenfest unter der Leitung von Stadtkommandant Klaus Scholz. Sicherlich mit einem wehmütigen Blick auf die vergangenen Jahre, wird dieses Fest auf jeden Fall ein schöner Abschluss seiner jahrelangen Tätigkeit für die Kompanien sein.

Die vier Tage sind prallvoll mit Terminen und enden in einem Königsball, der einzigartig in der Region ist. Und wer einmal in Obernkirchen war, weiß, dass man nicht nur offen und freundlich die Traditionen pflegt, sondern dass dort der Begriff „Feiern“ quasi erfunden wurde.

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Obernkirchen lädt ein: Bürgerschützenfest 2019
Scarlett-Magazin stellt sieben Tipps für das Wochenende vor
7 für ein WE - Scarlett Magazin stellt ein paar Ideen für das Wochenende vor

Scarlett-Magazin stellt sieben Tipps für das Wochenende vor

Damit Sie nicht völlig planlos vor einem langen Wochenende stehen, haben wir für Sie ein paar Ideen zusammengefasst. An unterschiedlichen Orten und zu unterschiedlichen Themen, damit möglichst für jeden etwas dabei ist. Lassen Sie sich überraschen, was wir für Sie ausgesucht haben:

Wochenende vom 15./16.06.2019

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Scarlett-Magazin stellt sieben Tipps für das Wochenende vor
„Fahr doch mal nach Bückeburg“ –  Stadt wirbt für sich beim „Tag der Niedersachsen“ in Wilhelmshaven
Tag der Niedersachsen

„Fahr doch mal nach Bückeburg“ – Stadt wirbt für sich beim „Tag der Niedersachsen“ in Wilhelmshaven

Die Stadt Bückeburg beim „Tag der Niedersachsen“ und bei Instagram

An diesem Wochenende vom 14. – 16. Juni wird der 36. „Tag der Niedersachsen“ veranstaltet. Dieses Jahr ist die Stadt Wilhelmshaven Ausrichter, die gleichzeitig das 150jährige Bestehen der Hafenstadt feiert. Mehr Infos zu dieser Veranstaltung auch HIER:

Panorama von Wilhelmshaven
(mehr …)

Kommentare deaktiviert für „Fahr doch mal nach Bückeburg“ – Stadt wirbt für sich beim „Tag der Niedersachsen“ in Wilhelmshaven
British Weekend – Rittergut Remeringhausen bringt königliches Flair nach Schaumburg
British Weekend auf dem Rittergut Remeringhausen - Foto: Sabine Christel

British Weekend – Rittergut Remeringhausen bringt königliches Flair nach Schaumburg

Rittergut Remeringhausen. Schon sehr viel von gehört, aber noch nie dagewesen. Das soll jetzt endlich anders werden. Zuerst jedoch etwas Geschichtliches:

Das Gut befindet sich seit mehr als fünfhundert Jahren in Familienbesitz. Die Geschichte des Rittergutes ist untrennbar mit dem Namen derer von Münchhausen verbunden und befindet sich bereits seit (mindestens) 22 Generationen in Familienbesitz.

Börries von Münchhausen, geb. 1515, Erbherr auf Apelern und Lauenau, verheiratet mit Heilwig Büschen, erbt von seinem Schwiegervater Claus Büschen im Jahre 1565 die Güter Oldendorf und Remeringhausen.
Wiederherstellung des Gutsparks in Zusammenarbeit mit der Stiftung Historische Gärten, der Schaumburger Landschaft und anderer Institutionen. So wird der Park nach den Plänen des Hofgärtners Homburg aus dem Jahr 1804 wieder hergestellt. Ein kleiner Hügel mit einem mächtigen Sandsteintisch und Sandsteinbänken inmitten des Parks, der sog. Charlottenbrink, lädt zu einem Picknick unter imposanten Kastanien mit Blick auf die romantische Gutsanlage ein. Besonders sehenswert ist die uralte Linde (vermutlich mehr als 500 Jahre alt), die trotz eines Sturm- und eines Brandschadens mit einem Stammumfang von fast sieben Metern erahnen lässt, was sie in den letzten Jahrhunderten erlebt hat. Auch ein seltener Tulpenbaum ist in dem Park im Stil eines englischen Landschaftsgartens zu finden.
Der besondere Reiz des Remeringhäuser Parks besteht in dem Beieinander von zwei Ausprägungen von Kultur, nämlich der landwirtschaftlichen Nutzung des Bodens in Form des Küchen- und Streuobstgartens und der ästhetischen Nutzung in Form des Lustgartens. Diesem Typus von Gutsanlagen kommt inzwischen Seltenheitswert zu.

Rittergut Remeringhausen
(mehr …)

Kommentare deaktiviert für British Weekend – Rittergut Remeringhausen bringt königliches Flair nach Schaumburg
Lesung und Vortrag – Eine Einladung der Stadtbücherei Bückeburg
Buchtipp der Woche

Lesung und Vortrag – Eine Einladung der Stadtbücherei Bückeburg

Am Dienstag, 26.06.2019 um 19.00 Uhr findet in der Stadtbücherei Bückeburg ein besonderer Vortrag zum Thema „Essbare Blüten“ statt. Gaby Mennicken, Dipl. Ing. für den Bereich Gartenbau erzählt Ihnen, welche Pflanzen – natürlich besonders die Blüten – essbar sind und wie man sie von anderen, z. B. giftigen Pflanzen, unterscheiden kann.

Essbare Blüten

Stadtbücherei Bückeburg, Schulstr. 6, Tel.: 914530, Eintritt: 6,-€ (begrenzte Teilnehmerzahl)

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Lesung und Vortrag – Eine Einladung der Stadtbücherei Bückeburg
Fahrradstraße in Bückeburg – Eine Idee der Stadt
bückeburg

Fahrradstraße in Bückeburg – Eine Idee der Stadt

Die Stadt Bückeburg ist in der Diskussion, in der Fürst-Ernst-Straße eine Fahrradstraße einzurichten. Diese Straße ist eine der wichtigsten Radverkehrsverbindungen für Fahrradfahrer zur Innenstadt und für den Schülerverkehr in der Achse Adolfinum – Grundschule Am Harrl – Immanuel-Schule. Die Einrichtung einer Fahrradstraße würde dem Radverkehr Vorrang vor anderen Verkehrsarten geben und den RadfahrerInnen ermöglichen, nebeneinander fahren zu können. Aus diesem Grund ist mit einer Zunahme des Radverkehrs zur rechnen.

Fahrradstraße für Bückeburg?
(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Fahrradstraße in Bückeburg – Eine Idee der Stadt
Menü schließen