Aktionstag im Mindener Museum
Bildtext: Kinderausstellung im Mindener Museum. (©Mindener Museum)

Aktionstag im Mindener Museum

Werbung

Traumfänger im Mindener Museum basteln

Letzte Chance zum Besuch der Kinder-Mitmach-Ausstellung „Aufgepasst“

Am Sonntag, 12. Januar 2020 findet im Mindener Museum um 14:00 Uhr ein weiterer Eltern-Kind-Nachmittag statt. Gemeinsam mit ihren Eltern oder Großeltern können Kinder ab 6 Jahren einen Traumfänger bauen. Zuvor haben sie letztmalig die Gelegenheit, die Kinderausstellung „Aufgepasst – Von Kopf bis Fuß“ zu erkunden, deren Laufzeit am kommenden Sonntag endet.

Auf einem kurzen Rundgang lernen die Teilnehmer*innen allerhand Dinge kennen, die unseren Körper in bestimmten Situationen schützen. Neben bekannter Schutzkleidung, wie Schal und Mütze und natürlichen Schutzreflexen unseres Körpers begegnen sie unter anderem Glücksbringern und Traumfängern. Doch wie funktioniert ein Traumfänger überhaupt und woher kommt der Glaube, dass sich die schlechten Träume darin verheddern sollen?

Bevor die Kinder selbst kreativ werden, bleibt genug Zeit, um die einzelnen Stationen in der Ausstellung ausgiebig auszuprobieren.

Pro Kind kostet die Aktion 7 €. Erwachsene Begleitpersonen zahlen 2 € Eintritt. Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf max. 15 Kinder begrenzt. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 5 Kindern. Um Anmeldung wird unter 0571-9724020 oder museum@minden.de gebeten. Weitere Informationen unter www.mindenermuseum.de.

image_print